Shutterstock
Shutterstock

Dorade à la griglia

Dorade à la griglia

Die Dorade ist der perfekte Grill-Fisch! Durch sein festes Fleisch lässt er sich hervorragend am Stück zubereiten ohne zu zerfallen. Ein frischer Genuss - und eine willkommene Abwechslung zum obligatorischen Steak

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

35 Minuten
35 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Turbo

> 10% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 4 Stück(e) Dorade(n)
  • 4 Blätter Lorbeer
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 200 ml Weißwein
  • 2 EL Senf
  • Prise Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Zitronenthymian
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)238
  • Eiweiß25,39 g
  • Kohlenhydrate4,84 g
  • Fett8,87 g

Du benötigst dafür: Grill

Zubereitung

  1. Doraden unter kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocknen.

  2. In die Bauchhöhle je ein Lorbeerblatt legen.

  3. Für die Marinade Zucker, Weißwein, Senf, Salz, 3 Pfeffer und gezupften Thymian verrühren, bis der Zucker gelöst ist.

  4. Die Doraden bestreichen, für kurze Zeit ruhen lassen und dann noch einmal bestreichen.

  5. Stäbe der Grillkörbe einölen, Fische hineinlegen und Körbe schließen.

  6. Etwas getrockneten Thymian und Rosmarin auf die Glut streuen, Fische von beiden Seiten grillen.

  7. Am Ende nach Belieben mit Zitrone abschmecken.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: SommerGrillenMediterranHerbstAbendessenMittagessen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle