Christian Lohfink
Christian Lohfink

Fisch-Fondue

Schmackhafte Kombination aus Kokosmilch und Meeresbewohnern. Der heiße Saft der Kokosnuss ist reich an Mangan. Dieses Spurenelement benötigt der Körper für den Aufbau von Muskelprotein. Das Ausgangsmaterial für diese Proteine, die Aminosäuren, liefern Ihnen die Riesengarnelen und Fischfilets

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

25 Minuten
25 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Power

Hauptgerichte bis 500 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 500 ml Kokosmilch
  • 500 ml Wasser
  • 100 ml Limettensaft
  • 3 Zitronenblätter
  • 0,50 Stange Zitronengras
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Prise Szechuan Pfeffer
  • 500 g Meeresfrüchte
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)414
  • Eiweiß25,52 g
  • Kohlenhydrate10,19 g
  • Fett29,34 g

Du benötigst dafür:  Topf, Sieb

Zubereitung

  1. Alle Zutaten im Topf aufkochen, mit Gewürzen und Zucker süß-sauer abschmecken.

  2.  Bei niedriger Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Flüssigkeit durchs Haarsieb direkt in den Fonduetopf passieren. Ist sie bereits zu stark abgekühlt, erneut aufkochen, auf das Rechaud (also die Warmhaltevorrichtung) stellen und dann sofort mit dem Fondue beginnen

  3. Fischfilets ggf. häuten, entgräten und dann in Würfel von etwa 1,5 Zentimeter Seitenlänge schneiden.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: KochenAbendessenMittagessenHauptgerichteWeihnachten

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle