Shutterstock
Shutterstock

Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch

Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch

Warum ist die Paprika hohl? Damit Sie was rein tun - heute: Hackfleisch. Die Füllung lässt sich nach Lust und Laune variieren indem Sie z.B. Reis, Mais oder ausgefallene Gewürze ergänzen

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

45 Minuten
55 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
5

Portion(en)

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 250 g Schweinehackfleisch
  • 20 g Semmelbrösel
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 5 mittelgroße(s) Paprika
  • 2 EL Rapsöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)342
  • Eiweiß23,02 g
  • Kohlenhydrate10,07 g
  • Fett23,48 g

Du benötigst dafür:  Pfanne, Schüssel

Zubereitung

  1. Fleisch, fein gewürfelte Zwiebeln, Ei und Semmelbrösel sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen.

  2. Paprika (Farbe egal): Die De­ckel abschneiden und aufheben. Die Früchte vollständig entkernen. Schote mit Fleischteig füllen, Deckel wieder draufsetzen und in einer hohen Pfanne mit einem Schuss Öl rundherum scharf anbraten.

  3. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen (soviel dass die Schotenund bei 200 Grad etwa 45 Minuten im Ofen garen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BackenDeutschAbendessenMittagessenHauptgerichteBeilagen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle