Anastasia_Panait / Shutterstock.com
Anastasia_Panait / Shutterstock.com

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat

Keine Lust auf Nudelsalat mit fettiger, schwerer Mayo zum Grillen? Dann probiere unseren leichten Pasta-Salat mit Pesto-Dressing

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

12 Minuten
27 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Fatburner Power

Hauptgerichte bis 500 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 300 g Nudeln, roh
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 0,50 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 100 g Feta
  • 70 g schwarze Oliven
  • 2 TL Basilikumpesto
  • 2 TL Naturjoghurt
  • 1 Schuss Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Prise Kräuter der Provence
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)440
  • Eiweiß14,74 g
  • Kohlenhydrate56,12 g
  • Fett17,19 g

Du benötigst dafür: Sieb

Zubereitung

  1. Nudeln in Salzwasser bissfest garen, dann abgießen und abkühlen lassen.

  2. Derweil Paprika und Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Feta ebenfalls würfeln oder bröseln. Oliven ggf. entkernen und nach Belieben halbieren oder ganz lassen. Gurke schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse mit den Nudeln in eine große Schüssel geben.

  3. Für das Dressing: Pesto mit Joghurt und Milch verrühren, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und zum Salat geben, alles grob vermischen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: SommerKochenMediterranSalate

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle