Dan Matthews
Dan Matthews

Indischer Bohnentopf mit Pute

Indischer Bohnentopf mit Pute

Sei gegrüßt, Waschbrett! Der indische Bohnentopf strotzt vor Putenfleisch, das Ihrem Sixpack das nötige Eiweiß liefert, ohne zu viel Fett im Schlepptau. Die Bohnen füllen den Magen mit Ballaststoffen – die sättigen, ohne Kalorien zu haben

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

45 Minuten
45 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Turbo

> 10% Eiweiß pro Portion

Fatburner Light

Hauptgerichte bis 600 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 700 g Putenbrust
  • 4 Stangen Sellerie
  • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 mittelgroße(s) Pastinake(n)
  • 1 Dose Tomate(n)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 5 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 TL Ingwer
  • 400 g Kidneybohnen, Konserve
  • 3 TL Senf
  • 2 EL Worcestershire-Sauce
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 TL Salz
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)503
  • Eiweiß55,18 g
  • Kohlenhydrate51,67 g
  • Fett7,19 g

Du benötigst dafür: Topf

Zubereitung

  1. Die Rüben und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten lang dämpfen.

  2. Das Fleisch 1 Minute in Öl scharf anbraten, dann Hitze runterfahren und gehackte Zwiebeln hinzufügen. Wenn sie glasig sind, Paprikapulver, Ingwer, Worcestershire-Sauce und Senf in den Topf geben. Danach Bohnen, in Scheiben geschnittenen Sellerie und Tomaten untermischen. Mit Salz abschmecken.

  3. Das Ganze mit dem vorgekochten Gemüse bedecken und 30 Minuten lang bei 200 Grad im Ofen backen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BackenIndischKochenBratenHerbstSuppen und EintöpfeAbendessenMittagessen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle