Vladislav Noseek / Shutterstock.com
Vladislav Noseek / Shutterstock.com

Low Carb-Pancakes mit Whey

Low Carb-Pancakes mit Whey

Leckere Pancakes mit viel Eiweiß und wenig Kohlenhydraten. So lässt man sich Pancakes bei einer Low Carb-Diät richtig schmecken

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

15 Minuten
20 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Power

7 - 10% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
8

Stück(e)

  • 60 g Whey-Proteinpulver
  • 2 EL Haferflocken
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 g Walnüsse
  • 1 Prise Zimt
  • 6 EL Milch
  • 0,50 TL Backpulver
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 g Heidelbeere(n)
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)135
  • Eiweiß10,95 g
  • Kohlenhydrate4,71 g
  • Fett8,05 g

Du benötigst dafür:  Pfanne, Handmixer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (außer Butter) mit einem Handrührgerät mixen. Nüsse vorher hacken.

  2. Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, Rapsöl mit einem Tuch in der Pfanne verteilen oder Ölspray verwenden, so dass die Pfanne nur ein wenig mit Öl benetzt ist. Vorgang vor jedem einzelnen Pancakes wiederholen. Pancakes nacheinander ausbacken.

  3. Hinterher mit Heidelbeeren toppen und genießen. Wenn du dich nicht Low Carb ernährst, dann kannst du die Pfannkuchen zusätzlich mit einem Schuss Ahornsirup pimpen.

  4. Du kannst ein Whey-Proteinpulver ganz nach deinem Geschmack wählen, z.B. in den Sorten Vanille, Schoko oder Cookie.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BratenFrühstück

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle