Piotr Greorzcyk
Piotr Greorzcyk

Matcha-Protein-Powershake mit Ananas

Grüner Tee enthält Catechine – Pflanzenstoffe, die Bauchfett schmelzen lassen. Trinken Sie diesen Shake am besten vor dem Workout

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor


10 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 800 g Ananas
  • 1 EL Matcha-Pulver
  • 400 ml Milch
  • 1 EL Proteinpulver
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)190
  • Eiweiß8,08 g
  • Kohlenhydrate29,61 g
  • Fett3,85 g

Du benötigst dafür: Messer, Schneidebrett, Brett, Mixer

Zubereitung

  1. Zunächst die Ananas grob in Stücke schneiden. So geht’s garantiert schnell und unkompliziert: Mit einer großen Brotsäge an der Ober- und an der Unterseite der Frucht jeweils eine zirka 1 Zentimeter dicke Scheibe abschneiden. So verschwindet automatisch der Schopf, und die Ananas steht stabil auf dem Schneidebrett. Mit dem Messer ringsrum, streifenweise und von oben nach unten die Schale absäbeln. Meist bleiben noch kleine Reste übrig, die Sie mit einem kleinen, spitzen Messer rausschneiden.

  2. Danach die Frucht der Länge nach mit dem Brotmessser vierteln. Von jedem dieser Viertel lösen Sie der Länge nach den Strunk heraus und entsorgen diesen. Das übrige Fruchtfleisch schließlich in mixergerechte Stücke schneiden.

  3. Alle Zutaten in den Mixer geben, glatt rühren, auf 4 große Gläser verteilen und servieren.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: SommerOhne KochenGetränkeExotisch

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle