Sun Lee
Sun Lee

Tandoori-Joghurt-Hähnchen

Tandoori-Joghurt-Hähnchen

Tandoorihühnchen ist der Inbegriff der indischen Küche. Aber das kriegen Sie auch an Ihrem eigenen Herd hin – garantiert

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

22 Minuten
42 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Zutaten¹ für
2

Portion(en)

    Für das Hühnchen:

    • 1 mittelgroße(s) Ganzes Hähnchen
    • 2 EL Zitronensaft
    • 1 EL Knoblauch-Ingwer-Paste
    • 1 TL Chilipulver
    • 1 TL Salz

    Für den Jogurt:

    • 250 g Naturjogurt
    • 1 TL Garam Masala
    • 100 ml Rapsöl
    • 0,50 TL Zimt
    • 0,50 TL Chilipulver
    Nährwerte² pro Portion
    • Kalorien (kcal)1.867
    • Eiweiß100,66 g
    • Kohlenhydrate9 g
    • Fett157,67 g

    Du benötigst dafür: Pfanne

    Zubereitung

    1. Für das Hühnchen: Beine des Huhns abtrennen, Brust und Flügel zusammenlassen. In jedes Stück 4 tiefe Schnitte machen.

    2. Restzutaten mischen, über die Hähnchenteile geben und beiseitestellen, damit es durchziehen kann.

    3. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

    4. Für den Jogurt: Alles verrühren und das Fleisch damit bestreichen.

    5. Erst rund 7 Minuten in der Pfanne braten, dann für 15 Minuten in einer Form mit hohem Rand in den Backofen schieben. Kurz herausziehen, mit dem gebildeten Bratensaft begießen und noch einmal 10 Minuten in den Ofen.

    Rezept drucken Einkaufsliste drucken

    Kategorie: BackenIndischBratenAbendessenMittagessenHauptgerichteOrientalisch

    1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

    Quelle