Romulo Yanes
Romulo Yanes

Wassermelonen-Minz-Brause

Wassermelonen-Minz-Brause

Wasser ist Ihnen zu eintönig? Verständlich! Dann peppen Sie Mineralwasser doch einfach auf. Die Herstellung des Wassermelonen-Minz-Sirups lohnt sich

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

30 Minuten
40 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 9 cm Ingwer
  • 1 Bund Minze
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 0,50 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Wasser
  • 400 g Wassermelone
  • 800 ml Mineralwasser
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)98
  • Eiweiß1,17 g
  • Kohlenhydrate21,96 g
  • Fett0,49 g

Du benötigst dafür:  Topf, Pürierstab

Zubereitung

  1. Ingwer hacken und 2 EL davon mit Minze, Agavendicksaft, Chili­flocken, Salz und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum Ko­chen bringen. Sofort zurückschalten, ohne Deckel 4 bis 5 Minuten köcheln lassen. Von der Platte nehmen, solange die Minz­blätter noch richtig grün sind. Das Ganze rund 10 Mi­nuten ziehen lassen. Danach abgießen und alle festen Bestandteile entfernen.

  2. Den restlichen Ingwer mit der grob gewürfelten Wassermelone pürieren. Das Ganze durch ein Tuch ablaufen lassen. Diesmal nicht drücken, da der Drink sonst trüb wird. Nach etwa 15 Minuten dürfte er durchgetröpfelt sein.

  3. Minzsirup mit dem Melonenpüree mischen und im Glas verschließen. Das Püree bleibt gekühlt bis zu 3 Tagen frisch.

  4. Zum Servieren jeweils 125 ml davon mit 200 ml Mineralwasser mischen und servieren.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: Getränke

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle