Alphonsine Sabine / Shutterstock.com
Alphonsine Sabine / Shutterstock.com

Zuckerfreie Low Carb-Himbeer-Muffins

Zuckerfreie Low Carb-Himbeer-Muffins

Sind Muffins bei Low Carb nicht tabu? Normalerweise schon, aber unsere Low Carb-Muffins mit nur 5 Gramm Kohlenhydraten pro Stück kommen ohne Mehl und Zucker daher und sind daher auch für Low Carber bestens geeignet

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

25 Minuten
35 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
10

Stück(e)

  • 100 g Himbeere(n)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 0,50 TL Backpulver
  • 2 EL Xylit
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Gemahlene Haselnusskerne
  • 90 ml Rapsöl
  • 20 g Nüsse
  • 1 TL Chia-Samen
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)266
  • Eiweiß7,65 g
  • Kohlenhydrate5,18 g
  • Fett24,37 g

Du benötigst dafür:  Schüssel, Muffinförmchen

Zubereitung

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Himbeeren evtl. vorher antauen lassen, wenn TK-Beeren verwendet werden

  2. Währenddessen die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

  3. Die Eigelbe in einer anderen Schüssel mit Backpulver und dem Öl verrühren, Chia-Samen, Xylit, gemahlene Mandeln und Haselnüsse untermischen. Dann das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben. Nüsse hacken und hinzufügen, einige überlassen - die gibst du später als Topping oben drauf. Zum Schluss die Himbeeren dazugeben.

  4. Die Masse in Muffinförmchen füllen, fein gehackte Nüsse als Topping oben drauf verteilen und im Backofen bei 175°C etwa 20-25 min backen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BackenFrühlingSommerDessert

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle