Scott Peterson
Scott Peterson

Pasta mit Hackfleisch-Rotweinsauce

Pasta mit Hackfleisch-Rotweinsauce

Jetzt wird’s lustig – nicht nur, weil bei diesem Pasta-Gericht Alkohol unter den Zutaten ist. Kohlenhydrate machen nämlich auch glücklich

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

60 Minuten
60 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
2

Portion(en)

  • g Rinderhackfleisch
  • 200 g Tomate(n)
  • 100 ml Rotwein
  • 75 g Truthahnbrust
  • 55 g Nudeln, roh
  • 100 ml Geflügelbrühe
  • 0,50 Stange Sellerie
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Leinsamen
  • 30 ml Milch
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)348
  • Eiweiß19,82 g
  • Kohlenhydrate26,05 g
  • Fett14,97 g

Du benötigst dafür: Messer, Topf, Kochtopf, Knoblauchpresse, Reibe, Sieb

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und mit einem Messer klein schneiden (Alternative: durch die Knoblauchpresse drücken). Olivenöl in einem großen Kochtopf bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Rinderhack hineingeben. So lange braten, bis das Fleisch von allen Seiten schön braun ist (dauert rund 5 Minuten).

  2. Sellerie und die Karotte schälen, in gleichmäßige, kleine Würfel schneiden. Zwiebel unter fließend Wasser schälen (dann tränen die Augen nicht) und klein hacken. Die Truthahnbrust in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel zum Hack geben und kurz mit anbraten. Gemüsewürfel und die

  3. Truthahnbrust mit in den Topf geben und erhitzen, bis das Geflügel leicht gebräunt, das Gemüse zart ist (zirka 10 Minuten).

  4. Fleisch und Gemüse mit Rotwein aufgießen und für weitere 10 Minuten kochen lassen, bis der Wein reduziert ist. Die Sauce bekommt dadurch ein kräftiges Aroma.

  5. Die Hühnerbrühe und die Dosentomaten (mit dem Saft aus der Konserve) sowie Milch dem Ganzen hinzufügen und den Topf mit geöffnetem Deckel bei geringer bis mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Dabei öfter mal umrühren, damit nichts anbrennt oder anklebt.

  6. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

  7. Während die Nudeln und die Sauce auf dem Herd kochen, greifen Sie zum Parmesan. Den Hartkäse mit einer Parmesanreibe oder einer normalen Haushaltsreibe in feine Flocken hobeln.

  8. Die Nudeln aus dem Topf nehmen und im Küchensieb gut abtropfen lassen (nicht abschrecken), dann auf einen tiefen Teller geben. Bolognese-Sauce drübergießen, alles mit Parmesanflocken und den Leinsamen garnieren.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: ItalienischFrühlingSommerKochenHerbstWinterAbendessenMittagessenHauptgerichte

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle