Shutterstock
Shutterstock

Salat mit Hähnchenbrust

Salat mit Hähnchenbrust

Ein bunter Salat, der mit ordentlich Protein punktet und zudem die Verdauung positiv beeinflusst

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

20 Minuten
20 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Zutaten¹ für
1

Portion(en)

  • 60 g Hähnchenbrust
  • 100 g Römersalat
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Parmesan
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Kräuter
  • 100 g schwarze Oliven
  • 0,50 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 0,50 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)685
  • Eiweiß30,34 g
  • Kohlenhydrate28,80 g
  • Fett51,36 g

Du benötigst dafür: Schüssel

Zubereitung

  1. Salat waschen, trocknen und in Stücke zupfen.

  2. Möhre schälen und stiften und die Tomate waschen, entkernen und würfeln.

  3. Paprika waschen, vom Kerngehäuse entfernen und in kleine Streifen schneiden.

  4. Gurke in Scheiben, Zwiebel in Ringe schneiden.

  5. Alles zusammen mit dem klein geschnittenen und angebratenen Hühnchen und den Oliven in eine Schüssel geben.

  6. Die Zutaten für das Dressing verrühren und über den Salat geben. Anschließend mit Parmesan bestreuen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: ItalienischMediterranViel GemüseSalateAbendessenOhne KochenBeilagen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle