Ice Ice, Baby 10 kalorienarme Eis am Stiel

19.08.2016 , Autor:Gabriele Giesler
© Women's Health Juli/August

Bei diesen 10 Fruchteis-Varianten dürfen Sie ordentlich reinhauen, denn sie sind nicht nur fruchtig süß und die perfekte Abkühlung an heißen Tagen, sondern auch noch kalorienarm

Vergrößerte Ansicht
Eis am Stiel Rezepte: 10 kalorienarme Rezepte für leckeres Eis am Stiel zum selber machen
Rot, gelb oder vielleicht sogar grün? Wir haben Eis am Stiel in (fast) jeder Farbe © etorres / Shutterstock.com
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Gesunde Ernährung

Wassereis gilt ja als die schlanke Schwester des Sahneeis. Aber leider ist die Verwandte aus dem Kühl­regal meist eine Mogelpackung, weil das fehlende Fett durch eine Extra-Ladung Zucker aus­geglichen wird. Mit unseren 10 Fruchteis-Kreationen brauchen Sie sich um Ihre Figur keine Sorgen zu machen: Die Eisvariationen sind nicht nur superlecker, sondern haben alle auch einen Extra-Benefit, der Sie noch besser durch den Som­­mer kommen lässt. Alles, was Sie brauchen, ist ein Mixer – und ganz viel Lust auf ein schönes Eis am Stiel. 

Alle Rezepte sind ausgelegt für 6 Portionen/6 Personen.

1) ANANAS-BIRNE (vegan)

⅔ Ananas + 2 Birnen + 10 g Ingwer

Ananas, Birnen und Ingwer schälen, in Stücke schneiden und im Entsafter pressen oder im Mixer zerkleinern. Es sollten etwa 600 Milliliter Flüssigkeit entstehen; ist es weniger, einfach mit Wasser auffüllen. Anschließend die Flüssigkeit durch ein Sieb streichen und in 6 Eisförmchen füllen. Für mindes-tens 4 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 54 Kalorien, 1 g Eiweiß, 12 g Kohlenhydrate, 0 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Eine einzige Ananas enthält 131 Prozent des täglichen Bedarfs an Vitamin C und ist die einzige bekannte Quelle des entzündungshemmen-den Wirkstoffs Bromelain. In Kombi mit Ingwer beruhigt es sonnengereizte Haut.
******************************************************************************

2) KOKOS-ERDBEERE (vegan)

Vergrößerte Ansicht
Erdbeer-Eis geht immer – besonders am Stiel

ZUGRIFF! Erdbeer-Popsicle to go

© etorres / Shutterstock.com

500 ml Kokoswasser + 100 g Erdbeeren

Idealerweise stammt das Kokoswasser aus einer frischen, jungen Kokosnuss; alternativ geht auch Kokoswasser aus der Flasche, aber ohne Zusätze. Dieses mit den Erdbeeren in einem Mixer zerkleinern – je länger, desto feiner wird das Eis. Wer kein Fruchtfleisch mag, kann die Flüssigkeit noch pas-sieren. Danach in die Eisformen füllen und ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 20 Kalorien, 0 g Eiweiß, 5 g Kohlenhydrate, 0 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Dieses Eis ist genau das Richtige, wenn Sie schnell Muskelkrämpfe vom Laufen oder anderen Sportarten bekommen. Der hohe Anteil an Kalium im Kokoswasser hilft nämlich dabei, den Krämpfen vorzubeugen.
******************************************************************************

3) BANANE-NUSS

2 Bananen + 2 TL Nussmus + 1 TL Honig

Bananen schälen und in Stücke schneiden. In einen Gefrierbeutel geben und für mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) verschlossen ins Eisfach legen. Danach in einen Mixer geben und so lange mixen, bis daraus eine cremige Masse entstanden ist. Nussmus und Honig hinzugeben, alles vermi-xen und anschließend in den Eisformen noch mal kurz anfrieren lassen.

Pro Portion: 100 Kalorien, 2 g Eiweiß, 20 g Kohlenhydrate, 0 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Die sogenannte Nana-Eiscreme (oder auch Nicecream genannt) auf Bananenbasis kann auf verschiedenste Weise verändert werden. Mit anderen Früchten wie Beeren, Mango, Papaya oder Kokosmus – und natürlich Schokolade. Hier gibt's die besten Nicecream-Rezepte.
******************************************************************************

4) APFEL-KAROTTE (vegan)

Vergrößerte Ansicht
Karotte am Stiel: Gesundes Fruchteis

Lecker fruchtig: Apfel + Karotte + Orange

© etorres / Shutterstock.com

800 g Karotten + 1 Apfel + 2 Orangen

Karotten und Apfel vom Strunk befreien und die Orangen schälen. Das Obst in Stücke schneiden, im Mixer zerkleinern. Dann bei Bedarf noch durch ein Sieb streichen. Anschließend in die Eisförmchen füllen und ins Gefrierfach stellen. Der Zuckergehalt des Eis hebt übrigens den Gefrierpunkt. Das be-deutet gleichzeitig, dass das Eis schneller wieder schmilzt. Dieses hier bitte schnell lutschen.

Pro Portion: 103 Kalorien, 2 g Eiweiß, 20 g Kohlenhydrate, 1 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Eine Studie der renommierten Harvard University ergab, dass das Betacarotin aus Karotten die Fruchtbarkeit von Frauen verbessert, genauso wie die Qualität von Spermien (um 8 Prozent).
******************************************************************************

5) MELONEN-MINZE (vegan)

½ Wassermelone + 5 Zweige Minze

Die Wassermelone schälen und von den schwarzen und weißen Kernen befreien. Die Minzblätter von den Stängeln zupfen. Alles in den Mixer geben und so lange mixen, bis sich beides gleichmäßig verbunden hat. Bei Bedarf noch mit etwas Wasser auf 600 Milliliter auffüllen. Noch einmal alles vermischen und in die Eisförmchen füllen und anschließend ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 96 Kalorien, 1 g Eiweiß, 21 g Kohlenhydrate, 1 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Wird Wassermelonensaft eine halbe Stunde vor dem Training getrunken, kann er laut aktuellen Studien den Muskelkater danach deutlich verringern. Zu verdanken ist das der enthaltenen Aminosäure L-Citrullin.
******************************************************************************

6) ZITRONE-CAYENNEPFEFFER (vegan)

½ Bio-Zitrone + 1 Bio-Limette + 10 ml Ahornsirup + 2 Prisen Cayennepfeffer

Zitrone und Limette mit heißem Wasser gründlich abreiben und spülen. Saft auspressen, die Schalen mit einer feinen Reibe abschaben und alles mit Ahornsirup und Ca­yennepfeffer mischen. Mit Wasser auf 600 Milliliter auffüllen und alles gut durchrühren, damit die Aromen sich gut vermischen. In die Eisförmchen füllen und ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 8 Kalorien, 0 g Eiweiß, 2 g Kohlenhydrate, 0 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Eine Studie der Purdue University aus West Lafayette, USA, ergab, dass schon ein halber Teelöffel Cayennepfeffer Ihren Körper anheizt und so dabei hilft, Kalorien zu verbrennen. Machen Sie die Mischung ruhig schärfer.
******************************************************************************

Vergrößerte Ansicht
Süßes oder Saures: Eis am Stiel ist sehr variabel

Zitrone oder Waldbeeren? Your Choice!

© etorres / Shutterstock.com

7) WALDBEEREN-NUSS (vegan)

100 g Cashewkerne + 4 Datteln + 1 Msp. Salz + 1 TL Açai-Pulver + 1 TL Beerenmischung (z. B. Erd-, Him- und Heidelbeeren)

Cashewkerne und 2 Datteln in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und für mindestens 4 Stunden quellen lassen. Das Wasser abschütten und mit 500 Milliliter frischem Wasser auffüllen. Nun mit allen anderen Zutaten zusammen in den Mixer geben und gut durchmixen. Je nach Belieben die Flüssigkeit passieren und anschließend in die Eisförmchen geben und ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 135 Kalorien, 3 g Eiweiß, 10 g Kohlenhydrate, 9 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Forscher der Reading University aus England fanden heraus, dass Blaubeeren das Erinnerungsvermögen und die Konzentration bis zu 5 Stunden nach dem Verzehr verbessern können.
******************************************************************************

8) DATTEL-CASHEW

120 g Cashews + 4 Datteln + 1 Msp. Salz + 2 TL Kakao + 1 TL Lucuma + 1 TL Kakaonibs

Cashews und 2 Datteln in einer Schüssel mit Wasser bedecken und 4 Stunden quellen lassen. Das Wasser abgießen und mit 600 Milliliter frischem Wasser und dem Salz cremig mixen. Anschließend die restlichen Zutaten dazugeben und wieder durchmixen. Etwa 10 Minuten durchziehen lassen, dann in die Eisformen füllen und ins Gefrierfach stellen.

Pro Portion: 156 Kalorien, 4 g Eiweiß, 11 g Kohlenhydrate, 11 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Eine US-amerikanische Studie der Cornell University in New York ergab, dass Kakaobohnen 3-mal mehr Antioxidantien enthalten als grüner Tee. Dazu muss der Kakao allerdings Rohkostqualität haben.
******************************************************************************

9) CASHEW-HONIG

120 g Cashewkerne + 4 Datteln + 1 Msp. Salz+ 1 TL Manuka-Honig + 2 TL Bienenpollen

Cashews mit 2 Datteln in einer Schüssel mit Wasser bedecken und 4 Stunden quellen lassen. Wasser abgießen und mit Salz und 600 Milliliter Wasser im Mixer zu einer Masse verarbeiten. Honig und 1 TL Bienenpollen zugeben, mixen und nach 10 Minuten in den Förmchen ins Gefrierfach stellen. Vor dem Servieren mit den restlichen Bienenpollen verzieren.

Pro Portion: 138 Kalorien, 4 g Eiweiß, 8 g Kohlenhydrate, 10 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Bienenpollen enthalten Ballaststoffe und antibakterielle Stoffe, die die Darm­aktivität regulieren und gut fürs Immunsystem sind. Damit helfen sie, Infektionen vorzu­beugen und erhöhen die Widerstandskraft.
******************************************************************************

10) GRÜNES GEMÜSE (vegan)

½ Ananas + 1 Gurke + 1 Apfel + 1 Handvoll Spinat + 2 Zweige Minze

Ananas, Gurke und Apfel schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Zusammen mit den Spinatblättern und den von den Zweigen abgezupften Minzblättern in den Mixer geben und gleichmäßig zerkleinern. Die Masse gegebenenfalls mit Wasser auf 600 Milliliter auffüllen, verrühren, in die Eis-förmchen geben und in die Gefriertruhe stellen.

Pro Portion: 135 Kalorien, 3 g Eiweiß, 10 g Kohlenhydrate, 9 g Fett

******************************************************************************
Tipp: Ein grüner Smoothie am Stiel enthält noch genauso viele gesunde Inhaltsstoffe wie der gepresste Saft. Eine Studie der schwedischen Lunds Universitet hat herausgefunden, dass Spinat Heißhunger unterdrücken kann. 
******************************************************************************

Rezept des Tages
Schokoladensoufflé mit gesalzenem Karamellsirup
Schokoladensoufflé mit gesalzenem Karamellsirup
Süßes Souffle trifft salziges Karamell – ein Hochgenuss für Ihren Gaum ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs