Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

1/5 Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

2/5 Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

3/5 Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

4/5 Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

5/5 Zuckerfreies Eis Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung artjazz / Shutterstock.com
Start

Zuckerfreies Eis selber machen: 5 Rezepte

Gesunder Genuss an heißen Tagen: Ob zuckerfreie Popsicles, Protein-Eis oder fruchtiges Sorbet – unsere gesunden Eis-Rezepte sind ganz easy in der Zubereitung

Eis ist die süßeste Sünde des Sommers: Speiseeis. Kaum wer kann (und will) der eiskalten, aber auch kalorienreichen Verführung widerstehen.

Wenn dich nach zwei Kugeln Eis das schlechte Gewissen plagt, haben wir gute Nachrichten. Eis kann nämlich gesund UND lecker sein. Wie das funktioniert? Erstens: selbst machen. Zweitens: An kalorienreichen Zutaten sparen (Sahne und Zucker) und durch kalorienarme Alternativen ersetzen.

Du willst abnehmen? Dann lass den Zucker auf jeden Fall weg, halt dich aber vor allem an unseren Profi-Plan:

Darum lohnt es sich, Eis selber zu machen

Der größte Vorteil: Beim Selbermachen entscheidest du, was dein Eis enthalten soll. So kannst du nicht nur geschmacklich frei herumexperimentieren, sondern auch all die ungesunden Zutaten wie Zucker, Sahne und Co. rauskicken.

So wird die vermeintliche Kalorienbombe zur leichten Erfrischung, die du den ganzen Sommer löffeln darfst. Auch Konservierungs- und Farbstoffe haben im zuckerfreien Selfmade-Eis natürlich nichts verloren.

Zutaten für gesundes und zuckerfreies Eis

Um die süße Versuchung ein wenig zu entschlacken, musst du nur ein paar Zutaten gezielt ersetzen. Keine Sorge, süß wird es trotzdem, und cremig auch – und zwar so:

1. Natürliche Süße statt Zucker

Zu viel Haushaltszucker ist ein echtes No-Go. Im Eis braucht es das auch gar nicht, denn vor allem bei Fruchteis sorgen vor allem reife Früchte und ein hoher Fruchtanteil für genug Süße. Bei anderen Sorten kannst du stattdessen mit Datteln, Agavendicksaft, Erythrit oder etwas Honig süßen. Das ist zwar auch Zucker, aber in jedem Fall eine gesündere Alternative.

2. Joghurt oder Pflanzendrinks statt Sahne

Eis muss cremig sein – das funktioniert aber auch ohne kalorienreiche Sahne. Fettarmer Joghurt, Pflanzendrinks oder ein paar eingeweichten Cashews geben deinem Lieblings-Eis eine unglaublich cremige Konsistenz und erleichtern es gleichzeitig um einige Kalorien. Wem das noch nicht reicht, der sollte es mal mit Guarkernmehl probieren, das als Bindemittel statt Ei verwendet wird und die Homemade-Icecream noch mal cremiger macht.

3. Viel Frucht, wenig Zusatz

Der einfachste Weg, um Eis gesünder zu machen, ist ein großer Fruchtanteil. Fruchtsorbets, die ohne viele zusätzliche Zutaten auskommen, sind besonders kalorienarm. Für extra Geschmack kannst du sie zum Beispiel mit pflanzlichem Kokosdrink zubereiten. Gleichzeitig sorgen reife Früchte natürlich auch für natürliche Süße.

Rezept-Tipp: Wie wäre es mal mit ein paar Frozen-Joghurt-Früchtchen? Nimm 120 Gramm Obst nach Wahl, zum Beispiel Erdbeeren, und ziehe sie mit einer Gabel durch 100 Gramm Naturjoghurt, so dass sie gut bedeckt sind. Vorsichtig in einer Schale stapeln, die ins Gefrierfach passt und mindestens 3 Stunden gefrieren lassen.

Zuckerfreies Eis selbst machen: So funktioniert es

Um Eis daheim selbst zu machen, gibt es zwei Optionen: mit oder ohne Eismaschine. Beides funktioniert, auch wenn es ohne Eismaschine etwas mehr Handarbeit ist. Worauf du jedoch auf keinen Fall verzichten kannst, ist einen guten Mixer.

a) Eis machen MIT Eismaschine

Eismaschinen sind kleiner und günstiger, als die meisten denken. Die gibt es schon ab etwa 50 bis 60 Euro, wie zum Beispiel diese hier, und lohnen sich vor allem, wenn man die Heimproduktion mit wenig Arbeit den ganzen Sommer am Laufen halten will. Hergestellt wird das gesunde Selfmade-Eis mit Hilfe eines Eisaggregats, das 24 Stunden im Eisfach gelagert wird. Nachdem du die Eismasse gemischt und etwas gekühlt hast, wird sie dann in der Eismaschine cremig gerührt. So kann sie in einer passenden Eisbox im Kühlfach gelagert werden.

Extra-Tipp: Du fragst dich, wo bei dir in der Küche noch eine Eismaschine hinpassen soll? Dann ist dieses Mini-Modell von WMF genau das Richtige. Zwar sind auch die Portionen kleiner, nichtsdestotrotz ist das für alle mit kleiner Küchenzeile eine gute Alternative.

b) Eis machen OHNE Eismaschine

Ohne Eismaschine ist das Selbermachen von Eis zugegebenermaßen etwas aufwändiger. Damit in der zubereitete Eismasse beim Einfrieren keine Kristalle entstehen, muss diese nämlich regelmäßig gerührt werden – das, was ansonsten die Eismaschine übernimmt. Wer das Eis sofort genießen möchte, kann es auch à la "Nicecream" zubereiten. Nicecream ist eine Art veganes Blitz-Eis zum sofort löffeln. Dafür werden Früchte, wie reife Bananen oder Mango in Stücken eingefroren und so gemixt. Daraus entsteht in Sekunden eine gesunde Eis-Alternative. Einfrieren lässt es sich danach jedoch nicht mehr.

stockcreations / Shutterstock.com
Eis selbst zu machen ist viel einfacher als du denkst

Wer das Eis wie in der Eisdiele als hübsche Kugeln anrichten möchte, sollte sich außerdem einen Eisportionierer zulegen. Das macht das Eis-Feeling perfekt.

Tipp: Eis in Popsicle Formen

Du liebst Eis am Stiel? Natürlich gibt es auch dafür eine Selfmade-Variante. Für das Eis füllst du die fertige Masse in sogenannte Popsicle-Formen und lässt es darin im Eisfach gefrieren.

5 Basic-Rezepte für zuckerfreies Eis

Es gibt viele Möglichkeiten und Wege, zuckerfreies Eis herzustellen. Hier ein paar Basics, die du kennen solltest. Alle Angaben beziehen sich auf 2 Portionen.

1. Zuckerfreies Eis aus Cashews

Funktioniert besonders gut für Sorten wie Schokolade, Vanille oder Stracciatella. 100 Gramm Cashews mehrere Stunden oder über Nacht einweichen. Mit 3 Datteln und 200 Milliliter Pflanzenmilch pürieren und je nach Sorte Kakaopulver, Vanilleextrakt, Zimt, Nussmus oder Kakao Nibs hinzufügen.

2. Zuckerfreies Eis aus Kokosmilch

Gibt sowohl Schoko und Vanille, als auch Fruchteis eine exotische Note. 1 Dose Kokosmilch im Kühlschrank lagern, sodass sich der cremige Teil oben absetzt. Dieser Teil wird für die Eismasse verwendet und zusammen mit 300 ml Pflanzenmilch und den restlichen Zutaten püriert. Wer es süß(er) mag, fügt außerdem Erythrit, Datteln oder Agavendicksaft hinzu.

3. Zuckerfreies Protein-Eis

Die Basis besteht hier aus 200 Gramm Magerquark, der mit 100 Milliliter Pflanzenmilch gemischt wird. Gesüßt wird auch hier mit Erythrit oder Xylit, am besten in Form dieser Puderzucker-Alternative. Damit es noch cremiger wird, solltest du 1 Teelöffel Guarkernmehl hinzufügen. Früchte hinzu, fertig.

4. Zuckerfreies Sorbet

Für Sorbet brauchst du Früchte, Zitronensaft und ein Süßungsmittel deiner Wahl. Auf 300 Gramm Früchte, ungefähr 1 Esslöffel Zitronensaft und 2 Esslöffel Honig oder Agavendicksaft. Sind die Früchte davor tiefgefroren, kannst du das zuckerfreie Eis sogar sofort löffeln. Zum Mixen kannst du außerdem etwas Wasser hinzufügen.

5. Zuckerfreier Frozen Joghurt

Frozen Joghurt ist blitzschnell fertig. 400 Gramm Naturjoghurt mit etwa 80 Milliliter Milch und einem Süßungsmittel deiner Wahl verrühren. Das funktioniert auch mit pflanzlichen Alternativen. Nach etwa 10 Minuten in der Eismaschine kannst du ihn schon genießen.

Diese leckeren Eisideen musst du probieren

Für zuckerfreies Eis gibt es so viele leckere Rezepte, dass die Entscheidung ganz schön schwer werden könnte. Das Gute: Von diesem Eis darfst du ruhig öfter naschen, deshalb ist es gar nicht so schlimm, wenn du dich gleich durch mehrere Sorten probieren möchtest.

Ganz egal, ob du auf Fruchteis, Schoko oder Vanille stehst, es gibt auch für dich eine leckere und gesunde Eiskreation zum Selbermachen. Klick dich am besten schnell durch unsere Mediashow – die startet mit einem Rechtsklick oben auf das Bild.

Zuckerfreies Mango-Eis

Damit es besonders süß wird, sollten die Mangos schön reif sein. Am besten sorgst du dafür, dass du immer ein paar gefrorene Mango-Würfel im Eisfach hast, sodass du dieses zuckerfreie Eis den ganzen Sommer blitzschnell zubereiten kannst.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 80 ml Kokosdrink
  • 1 Zweig Minze
Zubereitung
  1. Fruchtfleisch der Mango vom Kern lösen, in Würfel schneiden und mindestens 3 Stunden einfrieren.

  2. Gefrorene Mangowürfel mit dem Kokosdrink im Mixer pürieren, bis eine cremige Eismasse entsteht. Ein einer Schale anrichten und mit den Minzblättern dekorieren. Für noch mehr Frische kannst du die Minzblätter auch mit pürieren.

  • Kalorien (kcal): 83
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 17g
Erdbeer-Joghurt-Popsicle

Die Mischung aus Erdbeeren und Joghurt ist einfach die perfekte Erfrischung und Abkühlung an heißen Sommertagen. Natürlich lässt sich dieses Rezept auch mit anderen Beeren und normalem Joghurt zubereiten.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 200 g Erdbeere(n)
  • 150 g Kokosjoghurt
  • 2 TL Erythrit
Zubereitung
  1. Erdbeeren waschen, Grünes entfernen und in einem Mixer pürieren, Hälfte des Erythrits zugeben. Joghurt mit dem Rest süßen.

  2. Popsicle-Formen zuerst mit der Hälfte der pürierten Erdbeeren, dann mit Kokosjoghurt und zum Schluss mit der restlichen Erdbeermasse füllen. Mindestens 3 Stunden gefrieren lassen. Um eine noch schönere Unterteilung zwischen den verschiedenen Schichten zu bekommen, einfach kurz zwischen dem Befüllen etwa 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Schmecken tut es aber so oder so.

  • Kalorien (kcal): 61
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 10g
Gesundes Schokoladeneis

Dieses Schokoladen-Eis kannst du ohne schlechtes Gewissen genießen. Gesüßt wird nur natürlich mit Datteln. Cremig wird es dank der eingeweichten Cashews. Wer keine Eismaschine hat, kann dieses Rezept außerdem wunderbar in Popsicle Formen zubereiten.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Cashewnüsse
  • 200 ml Hafermilch
  • 4 mittelgroße(s) Dattel(n)
  • 2 EL Kakaopulver
Zubereitung
  1. Cashews mindestens eine halbe Stunde einweichen lassen, am besten über Nacht.

  2. Eingeweichte Cashews zusammen mit den restlichen Zutaten cremig pürieren. Eismasse entweder in einer Eismaschine oder dem Gefrierfach frieren lassen. Wer das Eis ohne Eismaschine zubereitet, sollte es jedoch jede Stunde einmal umrühren, damit keine Eiskristalle entstehen. Alternativ lässt sich die Masse auch in Popsicle Formen füllen und frieren.

  • Kalorien (kcal): 387
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 20g
Proteinreiches Himbeer-Eis

So gesund kann Eis sein – und eine Proteinbombe noch dazu. Magerquark, Himbeeren und ein bisschen was zum Süßen mehr braucht es nicht. Alles pürieren und in die Eismaschine geben, schon kannst du dieses zuckerfreie Eis genießen.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Himbeere(n)
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 g Guarkernmehl
  • 40 g Xylit
Zubereitung
  1. Xylit oder auch Erythrit kurz im Mixer fein mahlen - oder Puder-Xucker verwenden. Dann mit Guakernmehl mischen. Quark und Hafermilch hinzufügen und alles gut umrühren.

  2. Beeren mit einem Mixer pürieren. Wer keine Stückchen im Eis haben möchte, kann die Beerenmasse passieren.

  3. Pürierte Beeren mit Quarkmasse mischen und in der Eismaschine etwa 2 Stunden gefrieren lassen. Ohne Eismaschine muss die Masse alle 30 bis 60 Minuten gerührt werden, damit keine Eiskristalle entstehen.

  • Kalorien (kcal): 87
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 15g
Kalorienarme Grapefruit-Thymian Popsicles

Schnell, leicht, erfrischend und kalorienarm. Dieses Popsicle Rezept ist ein absolutes must-try diesen Sommer.

Zutaten für 6 Stück(e)
  • 600 ml Kokoswasser
  • 2 mittelgroße(s) Grapefruit
  • 4 Zweige Thymian
Zubereitung
  1. Grapefruit schälen und filetieren.

  2. Die Filets mit ein paar Blättern Thymian in die Popsicle Formen füllen und mit Kokoswasser auffüllen. Mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.

  • Kalorien (kcal): 53
  • Fett: 0g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 9g
zurück weiter
alle anzeigen
Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung Diese 5 Eis-Rezepte ohne Zucker sorgen jetzt für Abkühlung

Schnellster Weg zum knackigen Beach Body? Einfach Plan runterladen:

Start
Food Gesunde Ernährung Stressessen beenden Stressesser? Mit diesen 4 Tipps greifst du laut Studie zu Obst statt zu Süßkram
Lesen Sie auch
Erdbeer-Kuchen geht einfach immer!
Gesunde Ernährung
Unsere besten Rezepte für Shakes & Smoothies
Gesunde Ernährung