Rob White
Rob White

Asia-Entensalat mit Bohnen und Möhren

Asia-Entensalat mit Bohnen und Möhren

Dieser Salat verleiht Power: Er regeneriert die Muskeln, und macht Ihre Knochen und Gelenke fit für die nächste Belastung

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

25 Minuten
25 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Power

7 - 10% Eiweiß pro Portion

Fatburner Power

Hauptgerichte bis 500 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
1

Portion(en)

  • 100 g Entenbrust
  • 10 g Luzern-Sprossen
  • 1 Handvoll Koriander
  • 75 g Rotkohl
  • 75 g Weißkohl
  • 80 g Karotte(n)
  • 1 EL Sesam

Für das Dressing:

  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisweinessig
  • 0,50 TL Brauner Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 0,50 Schote Chili
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)411
  • Eiweiß30,01 g
  • Kohlenhydrate17,42 g
  • Fett24,32 g

Zubereitung

  1. Entenbrust rosa braten und in feine Streifen schneiden.

  2. Kohl in Streifen hobeln oder schneiden und die Karotten in feine Streifen schnippeln.

  3. Die Sprossen und Koriander waschen, den Koriander fein hacken. Das Gemüse miteinander vermischen, die Entenbrust darauf platzieren und mit dem Sesam bestreuen.

  4. Für das Dressing die Chilischote ganz fein hacken und mit Sojasoße, Reisweinessig, Olivenöl und Zucker verrühren und  über den Salat gießen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: AsiatischHerbstWinterViel GemüseSalateAbendessenMittagessenHauptgerichteFür unterwegsOhne KochenVorspeisen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle