Shutterstock
Shutterstock

Feldsalat auf Sesam-Ziegenkäse

Vollgefuttert nach den Festtagen? Dann probieren Sie dieses kohlenhydratarme Gericht. Die Folsäure im Feldsalat sorgt darüber hinaus für gute Laune und vertreibt aufkommende Winterdepressionen

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

15 Minuten
15 Minuten

Schwierigkeits-Grad 2

Mittlerer Zubereitungsaufwand

Muskelaufbau Starter

4 - 7% Eiweiß pro Portion

Zutaten¹ für
1

Portion(en)

  • 75 g Feldsalat
  • 100 g Ziegenkäserolle
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Sesam
  • 100 g Champignon(s)
  • 1 TL Butter
  • 150 g Cocktailtomate(n)
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)670
  • Eiweiß29,90 g
  • Kohlenhydrate23,43 g
  • Fett50,22 g

Du benötigst dafür: Backblech, Backpapier

Zubereitung

  1. Feldsalat waschen, trocken tupfen und auf einem Teller anrichten.

  2. Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Oberseiten mit Honig bepinseln, mit Sesam bestreuen. Backblech mit Backpapier auslegen, Ziegenkäse darauf verteilen, bei 180 Grad backen, bis der Käse zu zerlaufen beginnt.

  3. Champignons in Scheiben schneiden, in Butter dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Tomaten halbieren, mit Champignons und Sesam-Ziegenkäse auf Feldsalat anrichten.

  5. Für Vinaigrette Essig mit Prise Salz verrühren. Dijon-Senf und Olivenöl unterrühren. Salat mit Vinaigrette beträufeln und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: BackenFrühlingKochenBratenDünstenMediterranWinterSalateAbendessenMittagessenHauptgerichteBeilagen

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle