Kochabkürzungen 15 clevere Küchen-Hacks, die Zeit beim Kochen sparen

01.07.2016 , Autor:Viviane Weltin
© WomensHealth.de

Sie haben zum Dinner eingeladen, der Besuch steht vor der Tür, nur das Essen ist noch nicht fertig? Wir haben 15 Küchen-Tricks für Sie, mit denen Sie beim Kochen Zeit sparen

Vergrößerte Ansicht
Food Hacks: Mit unseren Küchentipps sparen Sie viel Zeit in der Küche
Ganz schön clever: 15 Küchentricks, die Ihnen jede Menge Zeit in der Küche sparen © Kl-Petro / Shutterstock.com
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Gesund kochen

1. Multitasking planen
Lesen Sie die Rezepte vorher immer gründlich. So erkennen Sie, welche Schritte parallel ablaufen können. Teige zum Beispiel können so schon am Vortag zubereitet werden, oder Sie können das Dessert zubereiten, während der Reis kocht.

2. Mise en place
Haben Sie schon mal einen Fernsehkoch gesehen, der in den Küchenschubladen nach Messern und Gewürzen wühlt? Sicher nicht! Stellen Sie sich alles bereit, was Sie brauchen, vom Brettchen bis zum Salz. Die Zutaten portionieren Sie einfach in kleinen Schälchen.

3. Wasser vorkochen

Statt die volle Wassermenge die Sie für Ihr Rezept benötigen im Topf zu kochen, lohnt es sich, den Großteil davon im Wasserkocher heiß zu machen.

4. Topf abdecken

Die Garzeit beim Kochen wird verkürzt, wenn der Deckel beim Kochen draufbleibt. Eine kürzere Garzeit bedeutet gleichzeitig auch mehr Nährstoffe. Die Garzeit verkürzt sich außerdem, wenn Sie einen Schnellkochtopf nehmen. Dieser erzeugt großen Druck, dadurch ist die Siedetemperatur des Wassers höher, und die Garzeit wird verkürzt.

5. Gleichzeitig kochen: Will man Reis und Gemüse zusammen servieren, kann das Tiefkühlgemüse im gleichen Topf wie der Reis garen. So ist beides zur selben Zeit fertig und muss am Ende nur noch mit » Kräuterbutter abgeschmeckt werden. Das funktioniert auch mit roten Linsen und Süßkartoffeln super.

******************************************************************************
Leckere Rezept-Ideen finden Sie in unserer Rezeptdatenbank >>>
******************************************************************************

6. Schälen sparen
Weg mit dem Sparschäler! Bei Kartoffeln, Zucchini, Karotten und Hokkaidokürbis können Sie die Schale mitessen (einfach vorher gut abwaschen). Plus für die Gesundheit: Die Außenschichten enthalten viele Ballaststoffe, die satt machen und die Verdauung fördern.

7. Leichter schälen
Dafür vorm Kochen die Schale einmal rundherum mit einem scharfen Messer anschneiden, dann wie gewohnt kochen und anschließend in sehr kaltem Wasser abschrecken. So lässt sich die Schale ganz einfach nach außen abziehen.

8. Reiben statt schneiden
Viele Gemüsesorten können Sie einfach reiben, statt sie mühselig eine halbe Ewigkeit in gleichmäßige Stücke zu schneiden. Dafür einfach die Schlitz­reibe nehmen und Gurke, Zucchini, Kohlrabi, Rote Bete oder ­Karotten auf diese Weise in Scheiben reiben.  

9. Ofen nutzen
Jedes Gemüse kann genauso gut im Ofen garen, statt in der Pfanne in viel Öl zu brutzeln. Dazu einfach alles in die gewünschte Größe schneiden, mit etwas Olivenöl beträufeln (oder noch ­besser besprühen), mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei 200 Grad 10 Minuten im Ofen garen. Das schafft Platz auf dem Herd und Zeit, um parallel andere Dinge vorzubereiten.

10. Einfacher pellen
Füllen Sie kaltes Wasser in ein Glas mit Deckel, legen das gekochte Ei mit Schale hinein, verschließen das Glas und schütteln es sehr stark. Die Schale löst sich so vom Ei ab und kann dann ganz easy und schnell abgezogen werden.

11. Tee-Ei nutzen
Suppengewürze können Sie in ein Tee-Ei geben und in den Topf hängen. Das spart das Herausfischen der Blätter und Körner und ist hygienischer.

******************************************************************************
Foodografie: So setzen Sie Ihr Essen perfekt in Szene >>>
******************************************************************************

12. Sahne kalt schlagen
Schlagsahne wird schneller steif, wenn der Becher mit der noch flüssigen Sahne vorher 20 Minuten im Eisschrank stand. Wenn Sie Schüssel und Rührbesen dazustellen, gelingt’s noch besser.

13. Zutaten clever auswählen
Viele Hülsenfrüchte müssen vor der Zubereitung lange einweichen. Rote Linsen nicht. Sie können direkt verarbeitet ­werden. Einfach 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen, abgießen, fertig.

14. Knollen vorkochen
Kartoffeln kann man wunderbar vorkochen. Beim Abkühlen bilden sich aus der Stärke zudem komplexe Kohlenhydrate, die langsamer verdaut werden und auch einen niedrigeren glykämischen Index haben. Das macht länger satt, als wenn Sie frisch gekochte ­Kartoffeln essen.

15. Öl ersetzen
Kaloriensparender lässt sich Gemüse garen, wenn der Boden der Pfanne mit Gemüsebrühe befüllt wird und darin gart. Abgedeckt geht’s schneller. 

Rezept des Tages
Marokkanische Gemüsesuppe
Marokkanische Gemüsesuppe
Jetzt gibt's was auf die Löffel! Nämlich diese marokkanische Gemüsesup ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs