Gesunder Snack Gemüsechips selber machen

26.11.2014 , Autor:Karoline Gehrke & Louisa Kopf
© Women's Health November

Knusprige – aber ungesunde – Chips oder lieber Gemüsesticks snacken? Kombinieren Sie die Vorteile beider Varianten und versuchen Sie doch mal selbst gemachte Gemüsechips

Vergrößerte Ansicht
Gemüsechips selber machen: Gemüsechips selber zu machen ist gar nicht so schwer
Gemüsechips können Sie entweder kaufen oder schnell und frisch selber machen © Shutterstock/Yulia von Eisenstein
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Gemüsekiste, Gesund kochen, Gesunde Ernährung

Gemüsechips sind gerade voll im Trend und in fast in jedem Supermarkt erhältlich. Mit unseren Rezepten können Sie sich den knusprigen Knabbertrend ganz einfach zu Hause selber machen. Und
das Beste: Die Gewürze können Sie genau Ihrem Geschmack anpassen.

1) SÜßKARTOFFELCHIPS "Salt & Vinegar"
Very british! Der leicht süßliche Malzessig trifft auf salzige Chips. Superlecker!

Zutaten:
450 g Süßkartoffeln
80 ml Malzessig
2 EL Olivenöl
2 TL Meersalz

Zubereitung: 1. Den Ofen auf 190 Grad ­vor­heizen. Süßkartoffeln waschen, putzen und trocken tupfen. In dünne, runde Scheiben hobeln. Mit Essig, Öl, Salz vermengen. 15 Mi­n. marinieren. 2. Auf einem Backpapier ausbreiten. 15 bis 20 Min. backen, wenden, weitere 15 bis 20 Min. backen.

Nährwerte pro 100 g: 263 Kalorien, 3 g Eiweiß, 42 g Kohlenhydrate, 10 g Fett

2) ROTE BETE CHIPS
Die knackigen Rote-Bete-Chips ­enthalten besonders viel antioxidativ wirkendes Betanin.e 400 g Rote Bete

Zutaten:
400 g Rote Bete
1 EL Olivenöl
1 TL Salz

Zubereitung: 1. Ofen auf 130 Grad vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen. Rote Bete schälen, in 2 Millimeter dünne Scheiben hobeln. Auf dem Blech ­auslegen, ohne dass sie übereinanderliegen. Mit Öl ­bestreichen und salzen. 2. 50 Min. backen. Dabei ab und zu die Backofentür öffnen, damit Dampf ­entweichen kann.

Nährwerte pro 100 g: 298 Kalorien, 6 g Eiweiß, 38 g Kohlenhydrate, 13 g Fett

3) WASABI-ERBSEN
Eiweißreicher Powersnack, der im Gegensatz zu gekauften Varianten weder Palmöl noch ­Weizenmehl enthält.

Zutaten:
250 g getrocknete Erbsen
½ EL Tahini (Sesammus)
2 TL Senfpulver
½ EL Wasabi-Paste
4 TL Wasabi-Pulver
2 EL Mirin (süßer Reiswein)

Zubereitung: 1. Erbsen über Nacht ­einweichen. Abseihen und mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Nach Packungsanleitung knapp weich kochen, nicht übergaren. Auf einem großen Sieb trocknen. 2. Ofen auf 100 Grad ­vorheizen, Erbsen auf Backpapier verteilen. Eine Stunde rösten. Restliche Zutaten zu einer Paste anrühren. Erbsen hineingeben und mischen, dann zurück aufs Backblech und bei 125 Grad weitere 20 Min. trocknen.

Nährwerte pro 100 g: 253 Kalorien, 18 g Eiweiß, 36 g Kohlenhydrate, 4 g Fett

4) WÜRZIGE KICHERERBSEN
Die kleinen Bällchen sind so vielseitig, dass Sie sie je nach Geschmack mit Ihrer liebsten Gewürzmischung veredeln können.

Zutaten:
1 Dose Kichererbsen
1 EL Olivenöl
1 EL Meersalz
2 TL Garam masala

Zubereitung: 1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kichererbsen abspülen, abtropfen und trocken tupfen. In einen Gefrierbeutel füllen, Öl hinzu­fügen und schütteln, bis sich alles gut vermischt hat. Inhalt auf ein Backblech streuen.  2. 40 Min. rösten. Alle 10 Min. wenden und rütteln, damit nichts verbrennt. In einer Schüssel mit Salz und Gewürzen mischen.

Nährwerte pro 100 g: 294 Kalorien, 15 g Eiweiß, 36 g Kohlenhydrate, 9 g Fett

5) NUSSIGE GRÜNKOHLCHIPS
In den USA wird Grünkohl zu Recht als Superfood „Kale“ gefeiert. Er ist Spitzenreiter beim Kalziumgehalt und eins der Lebensmittel mit dem meisten Vitamin C.

Zutaten:
200 g Grünkohl
1 TL Sesamöl
Salz
1 TL geröstete Sesamsamen

Zubereitung: 1. Grünkohl putzen, in Chipsgröße rupfen und in einer großen Schlüssel mit Sesamöl und Salz vermischen. Tipp: mit den Händen das Öl kurz in den Kohl „kneten“. 2. Kohl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit Sesam bestreuen und 15 Min. bei 180 Grad backen.

Nährwerte pro Blech: 152 Kalorien, 9 g Eiweiß, 5 g Kohlenhydrate, 11 g Fett

6) ZUCCHINI-PARMESAN-CHIPS
Der leicht nussige Geschmack der kalorienarmen Zucchini harmoniert perfekt mit dem würzigen Parmesan.

Zutaten:
450 g Zucchini
1 EL Olivenöl
25 g Parmesan
30 g Semmelbrösel 
Prise Salz, Pfeffer

Zubereitung: 1. Ofen auf 230 Grad ­vorheizen. Zucchini in ½ Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in Olivenöl schwenken. Parmesan reiben. 2. Parmesan, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer mischen. Jede Zucchini­scheibe einzeln im ­Parmesangemisch wälzen. 30 Min. backen.

Nährwert pro 100 g: 96 Kalorien, 5 g Eiweiß, 7 g Kohlenhydrate, 5 g Fett

7) MÖHREN-CURRY-CHIPS
Das Betacarotin in den Möhren sorgt nicht nur für ihre leuch­tende Farbe, sondern ist auch ein starkes Antioxidans, das die Haut vor Falten schützt. Wahre Schönmacher-Chips also.

Zutaten:
240 g Möhren
½ EL Olivenöle 
1 EL süßliches Currypulver
Salz

Zubereitung: 1. Ofen auf 180 Grad ­vor­heizen. Möhren mit einem Sparschäler in dünne Streifen schälen. 2. Mit Olivenöl, Curry­pulver und Salz nach Geschmack vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen, ohne dass die Streifen übereinander­liegen. 12 Min. backen.

Nährwerte pro 100 g: 345 Kalorien, 3 g Eiweiß, 17 g Kohlenhydrate, 29 g Fett

Rezept des Tages
Wildreis-Salat
Wildreis-Salat
Wildreis hat weniger Fett und Kalorien als gewöhnlicher Reis, aber daf ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs