Unschöne Hautdellen Cellulite

 Bei Cellulite ähnelt die Hautoberfläche einer Orange
Bei Cellulite ähnelt die Hautoberfläche einer Orange © Shutterstock

Unschöne Hautdellen

Cellulite, salopp auch Orangenhaut genannt, ist für betroffene Frauen meist ein echtes Grauen. Denn bei Cellulite handelt es sich um unschöne Hautdellen vor allem an Oberschenkeln, Po und Oberarmen. Die Ursachen für Cellulite sind meistens Übergewicht oder auch schwaches Bindegewebe, weshalb manchmal bereits junge Frauen Probleme mit Orangenhaut bekommen.

Gegen den Erzfeind von Shorts, kurzen Sommerkleidern und Co. gibt es zahlreiche kosmetische Behandlungsmethoden – eine erfolgreiche Wirkung dieser Methoden konnte bisher jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden. Für Frauen, die dennoch unbedingt etwas gegen Cellulite unternehmen wollen, sind Sport, Massagen und eine gesunde, ausgewogene Ernährung Pflicht, auch wenn diese Maßnahmen die Cellulite meist nur lindern können.

Keine Sorge: Bei Orangenhaut handelt es sich keineswegs um ein Krankheitsbild, sondern ausschließlich um ein kosmetisches Problem. Zwar stört Cellulite den Zellstoffwechsel, eine bedenkliche gesundheitliche Wirkung hat Cellulite aber aber nicht.

Aktuell
Aqua-Bouncing: Unsere Autorin Martina beim Aqua-Bouncing

Probestunde Nr. 2 Aqua-Bouncing

Von wegen Reha-Training und Oma-Gymnastik: Unsere Autorin Martina Steinbach hopste, strampelte und prustete beim Aqua-Bouncing knapp 2 Tafeln Schokolade weg – in gerade einmal 45 Minuten mehr...

Snacks: Die richtigen Snacks sorgen für schöne Haut und Haare

Beauty-Food 10 Snacks für schöne Haut und Haare

Wahre Schönheit kommt von innen. Bei diesen Lebensmitteln freuen sich Haut und Haare mehr...

Rezept des Tages
Bucatini mit Kapern-Sardellen-Sauce
Das Menschenhirn produziert Serotonin, sobald Sie sich über einen Tell ...mehr
Mitmachen