Sexstellungen des Kamasutra Das sind die besten Sexstellungen aus dem Kamasutra

Stellungswechsel gefällig? Wir haben das jahrtausendealte Kamasutra gewälzt und die 55 heißesten Sexstellungen für dich zusammengetragen – inklusive Bedeutung

Mehr als bloß Sexstellungen Das Kamasutra – der älteste Sexratgeber der Welt

Das Kamasutra ist das älteste Erotikbuch der Welt und gleichzeitig auch eins der umfassendsten. Was viele nicht wissen: Hierin geht es um mehr als bloß wilde Verrenkungen auf der Matratze ...

Viele benutzen den Begriff Kamasutra gleichbedeutend mit Sexstellung. Das ist allerdings nicht korrekt: "Das Original ist eigentlich ein modernes Buch, umfassend und lehrreich", sagt Ann-Marlene Henning, Autorin des Aufklärungsbuchs Make Love. "Es weiß um die weibliche Sexualität, zeigt schon die Tatsache, dass auch Frauen ejakulieren, und legt den Schwerpunkt darauf, dass das Paar beim Sex eine Einheit bildet."

Beim Sex eins werden

Das indische Original in der deutschen Übersetzung wurde vor der sexuellen Revolution kaum gelesen. Obwohl das Ziel des Kamasutra eigentlich ist, beim Sex eins zu werden und gemeinsam zu genießen, wurde das Buch oft als reine Stellungsbibel genutzt. Modernere Versionen, wie Das etwas andere Kamasutra von Tracey Cox, greifen das Thema geschmackvoll und zeitgemäß auf. Empfehlenswert für sportliche Pärchen: Das originelle Kamasutra Workout verbindet Sex und Fitness!

Abgefahrene Sexstellungen wie ...

Außerdem enthält es – neben so abgefahren klingenden Sexstellungen wie "Summender Affe umfängt einen Baum" oder "Phoenix spielt in roter Höhle" auch praktische Tipps wie beispielsweise das "Buttern". Kennen Sie nicht? Bedeutet, dass er sein Glied in ihrer Vagina in alle Richtungen führt. Pressen hingegen heißt, dass er tief in sie hineinstößt und dort verharrt. Und das sogenannte Sperlingsgetändel meint nichts weiter, als dass er mit seinem Glied mehrmals leicht in sie eindringt, ohne sein Glied ganz herauszuziehen.

Noch mehr aufregende Tipps gefällig? Dann solltest du dich jetzt dringend durch unsere Galerie mit den 55 heißesten Sexstellunge klicken.

Kamasutra Sexstellung Nr. 1: Die Schenkelklammer

Für Frauen, die auch in der Missionarsstellung die Oberhand behalten wollen

In dieser Stellung kann die Frau – obwohl sie unten liegt – die Bewegungen ihres Partners ganz einfach dirigieren, indem sie mit dem angewinkelten Bein den Takt angibt oder fester zudrückt. Anstatt zu stoßen, bewegt er nur leicht das Becken und schaukelt seine Partnerin hin und her.

Tipp für SIE: Statt ihn einfach nur in die "Klammer" zu nehmen, kannst du in dieser Stellung auch ganz einfach selbst aktiv werden und dein Becken bewegen.

Tipp für IHN: Um noch tiefer einzudringen, schiebt er mit einem Bein den angewinkelten Oberschenkel der Frau einfach ein paar Zentimeter weiter in Richtung ihres Oberkörpers.

Kamasutra Sexstellung Nr. 2: Das fliegende Entenpaar

Aufregende Rückansicht für ihn

Er liegt mit geschlossenen, ausgestreckten Beinen auf dem Rücken und sie setzt sich (mit dem Gesicht von ihm abgewandt) auf seinen Schoß. In dieser Position kann die Partnerin wunderbar selbst bestimmen, wie tief sie ihn in sich aufnehmen will. Sie kann das Becken kreisförmig oder auf und ab bewegen und sich gleichzeitig mit den Händen selbst verwöhnen.

Tipp für SIE: Wenn du besonders gelenkig bist und der Untergrund, auf dem beide liegen, nicht zu weich ist, kannst du es auch einmal in der Hocke probieren, statt in kniender Position. Eine gute Möglichkeit, um den Penetrationswinkel zu verändern.

Tipp für IHN: Lege ein Kissen unter deinen Kopf. So holst du dir keinen steifen Nacken, wenn du das Schauspiel vor dir genau verfolgen möchtest.

Kamasutra Sexstellung Nr. 3: Den Po betrachten

Die tollen Aussichten für ihn setzten jede Menge Beinarbeit von ihr voraus

Er sitzt oder liegt mit leicht angewinkelten und gespreizten Beinen hinter ihr. Sie nimmt zwischen seinen Beinen Platz und bestimmt so Tempo und Intensität der Stöße, während er den Ausblick auf ihren Po genießt.

Tipp für SIE: Diese Stellung setzt eine Menge Beinarbeit für dich voraus. Auf einer wackligen Matratze kann das schnell ermüdend sein. Besser also, ihr verlagert das Liebesspiel auf den Boden.

Tipp für IHN: Du willst sie noch intensiver spüren? Presse ihre Beine mit deinen Oberschenkeln noch enger zusammen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 4: Die achte Position

Rollentausch: Er reitet sie

Nein, du hast ganz richtig gesehen. In dieser Stellung liegt sie auf dem Rücken und er sitzt rittlings auf ihr. Weil die Beine der Partnerin geschlossen sind, kann er so allerdings kaum in sie eindringen. Das ist bei der achten Stellung allerdings auch gar nicht unbedingt der Kern der Sache. Vielmehr geht es in dieser Position darum, dass er seinen erigierten Penis kreisförmig an ihrer Klitoris reibt – sozusagen als "Anheizer".

Tipp für SIE: In dieser Stellung solltest du einfach nur genießen. Das ist dir zu wenig? Deine Hände sind frei – warum also nicht die eigenen Brüste vor seinen Augen kneten? Das macht ihn nämlich noch schärfer.

Tipp für IHN: Wenn du es kaum noch aushältst und endlich in sie eindringen willst, ohne komplett die Stellung zu verändern, kannst du deine Fersen unter die Kniekehlen deiner Partnerin schieben und so ihre Beine spreizen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 5: Der Dreifuß

Schnell, intensiv und eine Spur verrucht ...

Sex im Stehen hat immer einen leicht verruchten Beigeschmack. Das dürfte wohl daran liegen, dass diese Sexstellung wunderbar als Quickie zwischendurch in die Besenkammer passt. Wenn sich beide Partner für diese Sexposition allerdings richtig viel Zeit lassen, merken sie schnell, wie nah man sich dabei kommt.

Tipp für SIE: Er ist einfach (körperlich) zu groß oder du bist zu klein für diese Position? Wofür hast du High Heels?

Tipp für IHN: Falls dir diese Sexstellung zu wacklig sein sollte, schiebe deine Partnerin mit dem Rücken sanft gegen eine Wand.

Kamasutra Sexstellung Nr. 6: Der Elefant

Die gefühlvolle Variante des "Sex von hinten"

Sie liegt entspannt und mit ausgestreckten Beinen auf dem Bauch, während er sich von hinten nähert und sich an ihren Rücken schmiegt. Die Frau bestimmt, wie tief er eindringt, indem sie ihr Becken leicht hebt (evtl. Kissen unterlegen). Wird es ihr zu schwer, können beide ganz einfach aus der Position in die Seitenlage wechseln.

Tipp für SIE: Die Oberschenkel fest zusammenpressen, um ihn noch intensiver zu spüren.

Tipp für IHN: Mit langsamen Stößen beginnen und dann allmählich das Tempo steigern.

Kamasutra Sexstellung Nr. 7: Der Lotossitz

Hier wird klar, warum sich Yoga auch wunderbar fürs Bett lohnt ...

Eines vorweg: Nur weil du nicht den Lotossitz beherrschst, musst du keineswegs auf diese Sexstellung verzichten. Ein ganz normaler Schneidersitz tut es nämlich auch. Beide Partner umschlingen den jeweils anderen und halten ihn mit den gekreuzten Beinen quasi in Schacht. Sie übernimmt die Führung, indem sie sanft die Hüften kreisen lässt.

Tipp für SIE: Du bist skeptisch, weil du dir nicht vorstellen kannst, dass diese Position angenehm sein soll? Der Reiz besteht vor allem darin, dass du dich durch die gekreuzten Beine wie gefesselt fühlst.

Tipp für IHN: Wenn es dir zu anstrengend ist und du dir mehr Bewegungsfreiheit wünschst, hocke dich vor deine Partnerin, die im Lotos-/Schneidersitz verweilt und die gekreuzten Beine auf Ihren Oberschenkeln ablegt. So kannst du ganz einfach in sie eindringen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 8: Die erhobene Stellung

Tiefe, intensive Stöße sind in dieser Position garantiert

Sie liegt auf dem Rücken, die leicht angewinkelten Beine ruhen auf den Schultern ihres Partners. Er hebt ihr Becken an, um besser in sie einzudringen. Dadurch, dass die Partnerin ihre Schenkel fest zusammen presst, verstärkt sie die Reibung seiner Stöße.

Tipp für SIE: Stellungen, bei denen deine Beine auf seinen Schultern liegen, versprechen ziemlich tiefe, intensive Stöße. Daher solltest du diese Position erst wählen, wenn du feucht genug bist.

Tipp für IHN: Wenn du die Hüfte deiner Partnerin nicht zwangsläufig mit den Händen stützen musst, kannst du dich ganz ihren Beinen, Knöcheln und Füßen widmen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 9: Die Kuhstellung

Einfacher, als es aussieht und deutlich besser, als der Name vermuten lässt

Zugegeben, einen besonders erotischen Eindruck macht diese Stellung auf den ersten Blick nicht gerade. Dafür beschert sie der Partnerin extrem intensive Gefühle, da er so besonders tief in sie eindringen kann.

Tipp für SIE: Wenn die Sexposition auf Dauer zu anstrengend wird, kannst du dich auch auf einem Möbelstück abstützen oder (je nachdem, wie gelenkig du bist) die Hände auf dem Boden auflegen.

Tipp für IHN: Indem du ein Bein anwinkelst, unter ihres schieben und es damit leicht anheben, bekommst du einen ganz besonderen Anblick Ihrer Liebsten geschenkt. Falls es dabei wackelig werden sollte, einfach mit dem Rücken an einer Wand abstützen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 10: Die Liebesschaukel

Energisch und sanft im Wechsel

Beide sitzen sich mit gespreizten, angewinkelten Beinen gegenüber. Die Partnerin rückt näher an ihn heran, so dass er sie bequem auf seinen Schoß heben kann. Wenn beide die Arme hinter dem eigenen Rücken aufstützen und gemeinsam das Becken kreisen lassen, kann es höchst erotisch sein, ohne Worte einen gemeinsamen Rhythmus zu finden. Die Stellung eignet sich außerdem sehr gut für lange Liebesspiele, bei denen energische und sanfte Bewegungen sich immer wieder abwechseln.

Tipp für SIE: Du willst ihm noch näher sein? Rücke ein Stück enger an ihn heran und schlinge deine Arme um ihn.

Tipp für IHN: Stütze dich statt mit beiden, nur mit einer Hand hinter deinem Rücken ab. Die andere brauchst du, um ihre Brüste zu streicheln.

Kamasutra Sexstellung Nr. 11: Die Löffel-Stellung

Perfekt für einen Quickie am Morgen

Da viele Paare in dieser Position schlafen, ist es nur natürlich, wenn beide nach dem Aufwachen gleich in der Löffel-Stellung auch den Sex genießen.

Tipp für SIE: Einen Tick verruchter wird es, wenn du das oben liegende Bein abspreizt, so dass er dich mit der Hand besser massieren kann.

Tipp für IHN: Diese Position ruft bei vielen Frauen das Gefühl hervor, beschützt zu werden. Verstärke dieses Empfinden bei ihr, indem du ihren Oberkörper fest umschlungen hältst.

Kamasutra Sexstellung Nr. 12: Die offene Blüte

Missionarsstellung mit sportlicher Zusatzhürde

Sie winkelt in Rückenlage die weit geöffneten Beine an, so dass sie sich mit den Fußspitzen auf dem Bett oder Fußboden abstützt. Anschließend hebt die Frau das Becken und verlagert das Gewicht auf den Bereich zwischen ihren Schulterblättern. Der Mann kann nun (stehend oder kniend) wunderbar tief in sie eindringen und sie gegebenenfalls leicht stützen.

Tipp für SIE: Wenn es zu anstrengend wird, einfach ein oder mehrere Kissen unter den Po schieben.

Tipp für IHN: Wenn sie sportlich genug ist, um diese Position auch ohne die Unterstützung deiner Hände zu halten, kannst du dich auch ganz ihren Brüsten widmen oder sie zusätzlich mit der Hand stimulieren.

Kamasutra Sexstellung Nr. 13: Kamas Rad

Kamas Rad erlaubt beides: langsam und rhythmisch, aber auch schnell und energisch

Zugegeben, in dieser Stellung ist der Bewegungsspielraum beider Partner ziemlich eingeschränkt. Trotzdem kann sie für beide ziemlich lustvoll sein. Beispielsweise, wenn sie sich ganz auf ihre Liebesmuskeln konzentriert und ihn damit quasi "melkt". Heben beide leicht das Becken an und stützen sich mit den Händen hinter ihren Rücken ab, können sie ihre Körper außerdem langsam und rhythmisch bewegen.

Tipp für SIE: Vorsicht! In dieser Stellung dringt sein Penis in einem eher ungewohnten Winkel in dich ein. Daher keine ruckartigen Bewegungen!

Tipp für IHN: Du willst es eine Spur energischer? Fordere sie auf, ihr Becken zu heben, die Schenkel weit zu spreizen und genau so zu verharren. Um sie wirklich zu "fixieren", kannst du zusätzlich ihre Knöchel mit den Händen festhalten. Mit schnellen, kräftigen Stößen von unten treibst du sie damit garantiert in den Wahnsinn.

Kamasutra Sexstellung Nr. 14: Die Schraube des Archimedes

Bei dieser Stellung hat sie ihn fest im Griff

Einfach aber effektiv ist die "Schraube des Archimedes". Sie sitzt mit gespreizten Beinen auf ihm und schiebt ihre Knie so weit wie möglich nach vorne. Dann lässt sie ganz nach Belieben das Becken auf ihm kreisen, bewegt sich auf und ab. Statt die Hände einfach nur auf seine Brust zu legen, kann sie sich währenddessen auch selbst verwöhnen oder ihre Brüste kneten. Dieser Anblick dürfte ihn noch schärfer machen.

Tipp für SIE: Abwechslung gefällig? Beuge deinen Oberkörper weit nach vorne, ohne seinen Bauch oder seine Brust zu berühren. Führe seine Hände über seinen Kopf und stütze dich mit deinen Händen darauf ab. Das ist auf Dauer weniger anstrengend und gibt dir das Gefühl, ihn voll und ganz im Griff zu haben.

Tipp für IHN: Einfach nur die schöne Aussicht genießen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 15: Die weit geöffnete Stellung

Eine ziemlich stürmische Variante der Missionarsstellung für all diejenigen, die es gerne hart und schnell mögen

Sie liegt auf dem Rücken und spreizt ihre Beine v-förmig. Er kann auswählen, ob er den Körperkontakt sucht und sich wie in der Missionarsstellung auf sie legt, oder lieber mit aufgerichtetem Oberkörper zustößt und dabei ihre gespreizten Beine festhält.

Tipp für SIE: Je nachdem, wie gelenkig du bist, kannst du versuchen, mit den Händen Ihre Knöchel zu fassen und die Beine so weit wie möglich an den Oberkörper heranzuziehen. So kannst du ihn noch tiefer spüren.

Tipp für IHN: Auch eine nette Variante: Du stehst, kniest oder hockst vor dem Bett und hältst die gespreizten Beine deiner Partnerin fest, während du in sie eindringst.

Kamasutra Sexstellung Nr. 16: Die Zange

Sie sagt ihm, wo es langgeht und er darf sich zurücklehnen und genießen

Er liegt auf dem Rücken und sie sitzt rittlings auf ihm, das Gesicht ihm zugewandt. Sie bestimmt in dieser Stellung nicht nur Tiefe und Rhythmus, sondern – je nachdem, wie stark sie ihre Schenkel zusammenpresst – auch die Reibung.

Tipp für SIE: Wohin mit den Händen? Gib deinem Partner doch einfach eine kleine Privatvorstellung in Sachen "Ich mach es mir selbst und Du darfst zuschauen".

Tipp für IHN:
Wenn sie das Becken leicht anhebt, sodass sie nicht gänzlich auf dir sitzt, kannst du aktiv werden, indem du mit kurzen, kräftigen Stößen von unten in sie eindringst.

Kamasutra Sexstellung Nr. 17: Die Ziege und der Baum

Die perfekte Stellung, bei der sie gleich doppelt stimuliert wird

Eine ganz simple, dafür aber auch ziemlich heiße Stellung ist "Die Ziege und der Baum". Sie eignet sich zum Beispiel besonders gut für einen spontanen Quickie, bei dem sie lediglich das Höschen unter ihrem Rock beiseite schieben muss.

Tipp für SIE: Um ihm einen noch heißeren Anblick auf deine Rückseite zu verschaffen – einfach leicht nach vorne beugen, ein Bein anwinkeln und auf dem Bett abstellen.

Tipp für IHN: Damit deine Hände nicht einfach nur auf ihren Hüften ruhen, taste dich vorsichtig in ihr Lustzentrum vor. In kaum einer anderen Stellung erreichst du ihre Klitoris besser.

Kamasutra Sexstellung Nr. 18: Ein summender Affe umfängt einen Baum

Sie hat die Kontrolle und er macht es sich bequem

Sie setzt sich mit gespreizten Beinen auf seinen Schoß und bestimmt Tempo und Intensität der Stöße, indem sie sich auf die Knie gestützt auf und ab bewegt. Er kann sich währenddessen entspannt zurücklehnen oder – wenn er nicht ganz untätig sein will – sie mit den Händen auf ihrem Po leicht führen.

Tipp für SIE: Für den Fall, dass deine Knie müde werden: Die Sexstellung funktioniert nicht nur auf der Bettkante, sondern auch auf einem gut gepolsterten Stuhl ohne Armlehne. So kannst du dich an der Rückenlehne festhalten und dich mit den Füßen auf dem Boden leichter abstützen.

Tipp für IHN: Wenn du schonmal die Hände frei hast, setzte sie auch ein. Knete ihren Po oder halte sie einfach nur umschlungen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 19: Die erste Position

Der Klassiker schlechthin

Diese Stellung ist so einfach, dass man sie eigentlich nicht weiter erklären muss. Er liegt auf ihr, stützt die Arme neben ihrem Körper ab und kann so genau regulieren, wie tief er in sie eindringt.

Tipp für SIE: Wenn dir diese Sexstellung zu passiv ist, kannst du die Beine hinter seinem Po kreuzen und mit leichtem Druck seine Stöße etwas steuern.

Tipp für IHN: Diese Position lädt förmlich dazu ein, Stöße zu variieren. Tempo, Rhythmus, Tiefe – probiere verschiedene Varianten aus und lese in ihrem Gesicht, was ihr besonders gefällt.

Kamasutra Sexstellung Nr. 20: Phönix spielt in roter Höhle

Für gelenkige Frauen mit starken Beinmuskeln

Viel aufreizender als in dieser Position kann die Frau ihren Partner kaum empfangen. Sie liegt auf dem Rücken, die Beine gespreizt und so weit wie möglich in Richtung ihres Oberkörpers gezogen. Er dringt entweder kniend oder liegend in der Missionarsstellung in sie ein. Da sie sich in dieser Stelllung kaum bewegen kann, liegen Rhythmus, Tiefe und Intensität der Stöße ganz in der Hand des Mannes.

Tipp für SIE: Wenn deine Beinmuskulatur streikt, winkle die Beine einfach etwas an. Du musst nicht komplett ausgestreckt sein. Außerdem kannst du deine Schenkel im leicht angewinkelter Position noch weiter öffnen und ihm einen noch heißeren Anblick auf dein Heiligstes bieten.

Tipp für IHN: Besonders aufregend für beide ist es auch, wenn du sie in dieser Stellung oral befriedigst.

Kamasutra Sexstellung Nr. 21: Schwimmende Fische

Besonders heiß für Frauen, die ihm vollkommen ausgeliefert sein wollen

Um gefahrlos in diese Position zu gelangen, sollten beide Partner in der Hocke beginnen. Sie kniet vor ihm, winkelt erst einmal nur ein Bein nach hinten ab und legt es auf seinen Oberschenkel. Während er langsam in den Stand kommt, greift er ihr zweites Bein und führt es um seine Hüfte herum. Sie kreuzt beide Beine hinter seinem Rücken, um besseren Halt zu finden.

Tipp für SIE: Knallroter Kopf schon nach ein paar Sekunden? Falls dir diese Stellung nach kurzer Zeit unangenehm wird, kannst du dich statt auf dem Boden auch auf einer Couch oder einem Tisch abstützen.

Tipp für IHN: Deine Arme machen schlapp? Dann wird's Zeit für ein ordentliches Bizeps-Training. Wir empfehlen das XL-Arme-Workout bei MensHealth.de.

Kamasutra Sexstellung Nr. 22: Die sechste Position

Weckt seine animalischen Triebe

Sie kniet mit gespreizten Schenkeln auf allen Vieren, während er von hinten (ebenfalls kniend) in sie eindringt. In dieser Position kann er das Tempo und die Heftigkeit seiner Stöße sehr gut kontrollieren, während er einen tollen Blick auf ihren Po genießt. Das Gute für sie: Wenn er langsam und gefühlvoll vorgeht, kann er leicht ihren G-Punkt stimulieren.

Tipp für SIE: Wenn ihr diese Stellung auf dem Fußboden praktiziert, kannst du dir leicht ein paar Schürfwunden an Knien und Ellbogen holen. Besser also auf einer weichen Unterlage weitermachen.

Tipp für IHN: Wenn die Stimmung besonders aufgeheizt ist, kannst du ihr gerne ein paar sanfte Klapse auf den Po geben.

Kamasutra Sexstellung Nr. 23: Der fliegende weiße Tiger

Er macht ihr den Tiger und ihr G-Punkt jubelt lauthals

Sex von hinten muss nicht, kann aber ziemlich häufig ein Garant dafür sein, den G-Punkt einer Frau auf höchst angenehme Weise zu stimulieren. Sie legt sich mit weit gespreizten Beinen auf mehrere übereinander geschichtete Kissen auf den Bauch. Am besten positioniert sie sich am Rand des Bettes oder der Couch, damit er von hinten gut in sie eindringen kann.

Tipp für SIE: Selbst wenn du in dieser Position nicht wirklich gut deine Klitoris erreichst, kannst du sie immer noch am Rand der Kissen unter deinem Bauch reiben.

Tipp für IHN: Auch wenn du ihr den Tiger machst – sanft darfst du trotzdem sein. Viele Frauen lieben es, wenn man ihnen beim Sex von hinten leicht in den Nacken beißt.

Kamasutra Sexstellung Nr. 24: Shivas Tanz

Ideal für schnellen, energischen Sex

Um überhaupt erst in diese Position zu gelangen, sollte die Frau sich zunächst mit gespreizten Beinen auf eine Bett- oder Sofakante setzen. Der Mann geht zwischen ihren Beinen vor ihr in die Hocke, sodass sie ihre Beine um ihn schlingen kann. Während sie sich an seinem Nacken festhält, kommt er langsam zum Stehen. Während er sie mit den Händen unter ihrem Po hält, kann sie heftige Stoßbewegungen machen und sich von ihm führen lassen.

Tipp für SIE: Wenn ihr zum ersten Mal "Shivas Tanz" ausprobiert, geht am besten nicht gleich in die Vollen. Immerhin muss er dein komplettes Gewicht halten. Fangt also besser mit leichten Stößen an, um auszuloten, wie standhaft die "Konstruktion" ist.

Tipp für IHN: Für den Fall, dass dich die Kraft verlässt, positioniere dich am besten schon zu Beginn der Stellung in der Nähe eines höheren Tisches. Hier kannst du sie zum Verschnaufen kurz "absetzen".

Kamasutra Sexstellung Nr. 25: Die Querstellung

Sanft, sinnlich und – wer's mag – ganz besonders glitschig

Beide Partner liegen einander zugewandt auf der Seite. Er hebt das oben liegende Bein an und führt es quer über ihre Hüfte. Mit langsamen, sanften Stößen kann er sich nun in ihr vortasten. Schneller Sex ist in dieser Position nämlich kaum möglich, da die Schenkel der Partnerin geschlossen bleiben. Das wiederum kann aber auch den besonderen Reiz der Querstellung ausmachen.

Tipp für SIE: Reibt eure Oberkörper vorher mit Massageöl ein, so dass sie aneinandergleiten. Vorsicht allerdings, falls ihr Kondome benutzt! Dann Finger weg vom Öl, weil es das Latex beschädigt.

Tipp für IHN: In dieser Position kannst du wunderbar den Kopf deiner Partnerin in deine Hand (die, die sich abstützt) legen. Das schafft Nähe und Vertrauen.

Kamasutra Sexstellung Nr. 26: Oben auf

Herrlich intensiv – vor allem für sie!

In dieser Stellung des Kamasutras kannst du dich wenig bewegen, aber umso intensiver spüren. Der Mann liegt dabei auf dem Rücken, während sie sich mit gekreuzten Beinen auf ihn setzt. Er genießt es, ihr zuzuschauen, sie spürt seinen Penis ganz intensiv und kann sich dabei selber stimulieren. Zugegeben: sehr lange hält diese Sexstellung wohl niemand durch, aber als Heißmacher und als Abwechslung zwischendurch eignet sie sich hervorragend!

Tipp für SIE: Genieße das Gefühl, seinen Penis zu spüren und berühre dich dabei selbst oder überlasse ihm die Stimulation deiner Klitoris.

Tipp für IHN: Umfasse ihre Hüften, um ihre Bewegung zu unterstützen. Spanne zusätzlich ihren Unterleib an, damit sie dich noch intensiver spüren kann.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 27: Enge Stellung

Für alle, die es heiß und eng lieben

Intensiver geht es kaum! Mit dieser Sexstellung kommen beide Partner voll auf ihre Kosten. Die Frau liegt dabei auf dem Rücken, während er vor ihr kniet und in sie eindringt. Einen besonderen Kick bekommt die Sexposition aus dem Kamasutra dadurch, dass sie die Beine überkreuzt und an den Oberkörper des Mannes anlehnt.

Tipp für SIE: Kreuze deine Beine nicht nur, sondern presse diese ein wenig gegeneinander. So wird deine Vagina noch enger und das Gefühl intensiver.

Tipp für IHN: Wenn sie sehr gelenkig ist, kannst du dich gegen ihre Beine lehnen und noch tiefer eindringen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 28: Verschlungen

Sinnlich und langsam dem Höhepunkt entgegenschaukeln

Eins werden, mit dem Partner verschlingen: In dieser Sexposition fühlen Sie sich ganz miteinander verbunden. Die Frau liegt auf dem Rücken und der Mann zwischen ihren Schenkel. Während er sich mit den Händen abstützt, winkelt sie ihre Beine leicht an und umschließt seine Schenkel.

Tipp für SIE: Lege dein Bein auf dem Rücken des Partners ab. Durch leichten Druck mit dem Bein kannst du ihm signalisieren, wenn dir das Tempo zu schnell oder zu langsam ist.

Tipp für IHN: Mal ganz tief eindringen und dann wieder weniger tief. Du hast die Kontrolle. Achte jedoch auf ihre Zeichen – so findet ihr zusammen den perfekten Rhythmus.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 29: Halbe Pressstellung

Halt, nicht so tief!

Vor allem für Frauen geeignet, die es nicht so gerne haben, wenn er zu tief eindringt. In der halben Pressstellung kommt er gar nicht so weit. Die Frau liegt in dieser Sexstellung auf dem Rücken und winkelt ein Bein an. Während sie sich mit diesem Bein gegen seinen Oberkörper stemmt, streckt sie das andere Bein nach oben. Er kniet dabei vor ihr, dringt in sie ein und hebt ihre Hüften leicht hoch. Ideal für sie, um gleichzeitig die Klitoris zu stimulieren.

Tipp für SIE: Um ihn an sich ranzuziehen oder wegzudrücken, kannst du zwischen den Oberschenkeln an seine Hüfte greifen.

Tipp für IHN: Umfasse ihre Hüften, um Stöße zu intensivieren und besser kontrollieren zu können.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 30: Den Bambus spalten

Ein sehr flexibler Missionar

In der etwas abgeänderten Version der Missionarsstellung kann sie durch Veränderung der Beine, die Sexstellung immer wieder variieren. Sie streckt dabei ein Bein nach oben, sodass es an der Schulter des Mannes vorbeiführt. Das andere Bein ruht auf seinem Oberschenkel. Er liegt kniend zwischen ihren Beinen.

Tipp für SIE: Indem du das obere Bein etwas absenkst und das untere Bein hebst, kannst du den Winkel des Penis verändern und ihn auf vielfältige Weise empfinden.

Tipp für IHN: Zusehen oder sie küssen und liebkosen. Beide Varianten sind reizvoll.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 31: Glied reiten

Für Frauen, die gerne die Kontrolle haben

Den Spieß mal umgedreht. Eine aufregende Sexposition, bei der sie die volle Kontrolle hat. Der Mann liegt dabei auf dem Rücken. Das Kamasutra empfiehlt, ein Kissen unter seine Schultern zu legen. Nun winkelt er seine Knie an, während die Frau sich auf sein erigiertes Glied setzt. Nicht nur besonders lustvoll, sondern ganz nebenbei auch ein gutes Workout für die Beinmuskulatur!

Tipp für SIE: Halten dich an seinen Knien etwas fest, so kannst du die Beine ein wenig entlasten.

Tipp für IHN: Du hast freien Blick und kannst dich entweder zurücklehnen und den Anblick genießen oder sie gleichzeitig mit deinen Berührungen noch mehr auf Touren bringen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 32: Den Bogen spannen

Eine genussvolle Kamasutra-Position mit einem Hauch Anonymität

Frei und trotzdem zusammen. In dieser Sexstellung könnt ihr euren Fantasien freien Lauf lassen. Sie legt sich halb auf die Seite und er hinter sie – zwischen ihre Beine. Ihre Hände greifen dabei seine Füße, so dass etwas Spannung entsteht und er berührt gleichzeitig ihre Schultern.

Tipp für SIE: Die Füße sind eine sehr erogene Zone, wenn auch sehr oft vernachlässigt. In dieser Sexposition kannst du seine Füße nebenher verwöhnen und massieren, ohne dich dabei verrenken zu müssen.

Tipp für IHN: Da deine Hände frei sind, kannst du sie am Rücken und Bauch – je nach Vorlieben - streicheln, leicht kratzen oder einfach nur festhalten.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 33: Bauch an Bauch

Für einen aufregenden Quickie im Stehen

Unter der Dusche, beim Anziehen, vor dem Spiegel. Diese Sexposition des Kamasutras eignet sich besonders für gleich große Partner für einen schnellen Quickie. Stellen Sie sich Bauch an Bauch. Sie spreizt ihre Beine und er stellt sich zwischen sie.

Tipp für SIE: Um nicht auf die Position verzichten zu müssen, wenn du etwas kleiner bist, stelle dich einfach auf eine Erhöhung.

Tipp für IHN: Umfasse ihre Taille, um besseren Halt und Kontrolle zu haben.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 34: Krebsstellung

Position, bei der gefühlvolles Eindringen genauso möglich ist wie harte, kurze Stöße

Er übernimmt gerne die Kontrolle, sie lässt ihm freie Hand und lehnt sich genussvoll zurück. Alles, was sie machen muss, ist es, auf dem Rücken liegend die Knie anzuwinkeln und zu genießen. Er kniet zwischen ihr und kann in der Krebsstellung im Tempo und in der Tiefe beliebig variieren.

Tipp für SIE: Umfasse seine Oberschenkel und ziehe ihn je nach Vorlieben etwas ran oder, falls er zu tief eindringt, halte ihn etwas zurück.

Tipp für IHN: Stütze dich leicht auf ihre Knie, so kann sie sich noch besser entspannen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 35: Samapada Uttanda-Bandha

Schau mir in die Augen, Kleines – und entspann dich

Perfekt für leidenschaftlichen und sinnlichen Sex. Sie legt sich mit gespreizten Beinen auf den Rücken und legt ihre Beine auf seinen Schultern ab. Er hingegen setzt sich so, dass ihre Hüften zwischen seinen Beinen liegen. Das Bett eignet sich für diese Kamasutra-Sexposition nur bedingt, vor allem, wenn keine Möglichkeit besteht sich anzulehnen. Daher: Besser auf dem Boden, angelehnt an ein Möbelstück oder eine Wand.

Tipp für SIE: Lege dir ein Kissen unter den Rücken. So kann er noch besser eindringen.

Tipp für IHN: Lehne dich am besten gegen eine Wand oder ein Bett. Gleichzeitig kannst du ihre Beine umfassen und sie zwischendurch stimulieren.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 36: Yin und Yang

Kurz den Moment genießen – gleich geht’s weiter

Diese Sexstellung ist bestens zum Ausruhen geeignet, denn beide Partner bewegen sich nicht, sondern spüren sich nur. In der Yin und Yang-Position liegt der Mann auf der Seite und die Frau im rechten Winkel zu ihm auf dem Rücken. Ihre Beine legt sie auf der Hüfte ihres Partners ab.

Tipp für SIE: Spanne deine Vaginalmuskeln etwas an und massiere seinen Penis. So kannst du sicher sein, dass der Penis trotz fehlender Bewegung nicht erschlafft.

Tipp für IHN: Du hast beide Hände frei und sie liegt vor dir auf dem Rücken – viel Spielraum, um ihren Körper lange und ausgiebig zu erkunden und an besonders lustvollen Stellen zu verweilen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 37: Maharadscha

Sich wie ein König fühlen

Für Männer ideal, die zusehen wollen, wie die Partnerin ihre Lust an Ihnen auslebt. Dem Kamasutra zufolge übernimmt sie die Führung. Sie sitzt mit gespreizten Beinen auf dem Bett, während er sich zwischen ihre Schenkel setzt, seine Unterschenkel auf ihren Schultern ablegt und sich entspannt zurücklegt. Die Frau umfasst nun seine Beine, um einen besseren Halt zu haben.

Tipp für SIE: Egal ob du in dieser Position verharrst, dich auf und ab bewegst oder nur dein Becken an seinem Penis reibst – schon alleine der Anblick ist erregend.

Tipp für IHN: Jetzt übernimmt sie die Oberhand, das heißt aber nicht, dass du komplett untätig sein musst. Spanne das Becken etwas an und komme ihr entgegen. Das versüßt das Spiel noch etwas.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 38: Namaste

 "Meine Seele ehrt deine Seele" oder "Mann macht Frau glücklich"

So ist die Übersetzung für das Sanskritwort "Namaste", mit der der Mann seine Partnerin ehrt. Und sie kann sich wie eine Göttin verwöhnen lassen. Bei der Sexposition Namaste liegt die Frau auf dem Rücken und der Mann sitzend vor ihr. Ihre Beine sind angewinkelt. Der Mann hält nun ihre Füße so nach oben, dass er gleichzeitig ihre Füße küssen kann.

Tipp für SIE: Halte deine Beine geschlossen und presse diese ein wenig gegeneinander. So erzeugst du etwas mehr Reibung in der Vagina.

Tipp für IHN: Neben der Stimulation mit dem Penis kannst du ihre Füße liebkosen und küssen, um ihr damit einen süßen Schauer durch den ganzen Körper zu jagen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 39: Milch und Wasser

In einer Umarmung voll und ganz hingeben

Wie intim eine Umarmung sein kann, zeigt die Sexstellung "Milch und Wasser", bei der die Frau seitlich auf dem Schoß ihres Partners sitzt und ihm einen Arm um die Schultern legt. Er kann sie dabei an sich heranziehen. Eine ideale Position für leidenschaftliche Küsse und sinnlichen Sex.

Tipp für SIE: Ziehe ihn zu dir heran und schmiege dich an ihn. Durch zusätzliches Anspannen der Vagina kannst du außerdem die Intensität einfach steigern.

Tipp für IHN: Frauen wissen sich gern beschützt. Und was gibt es Schöneres, als sich in den Armen des Partners zu verlieren? Küsse sie, schau ihr tief in die Augen und zeige ihr, dass sie etwas Besonderes ist.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 40: Tigersprung

Animalisch, aufregend und intensiv

Wie der Name schon vermuten lässt, geht es in dieser Sexstellung sehr animalisch zur Sache. Sie legt sich auf den Bauch – am besten auf einen weichen Untergrund – und winkelt ihre Füße an, so dass sie ihre Knöchel umfassen kann. Der Mann schiebt sich zwischen ihre Beine und legt sich auf sie. Seine Hände stützen neben ihren.

Tipp für SIE: Schone deinen Nacken indem du ein Kopfkissen unter den Kopf legst.

Tipp für IHN: Da sie dir komplett ausgeliefert ist, ist es sehr wichtig auf Körpersignale zu reagieren. Taste dich langsam vorwärts und presche nicht sofort tief in sie herein.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 41: Parvatis Tanz

Ein Tanz, bei dem er ihr garantiert die Führung überlässt

Eine Sexstellung, bei der du ihn garantiert verrückt machst. Er legt sich dabei auf den Rücken während sie sich auf seinen erigierten Penis setzt. Ihre Beine sind zusammengepresst und ihre Hände kann sie auf den Beinen ihres Partners abstützen.

Tipp für SIE: Kreise mit dem Becken und wechsle zwischendurch die Richtung. Mache ihn mit kleinen Auf- und Abbewegungen verrückt. Besonders erotisch ist der Anblick für ihn, wenn du deinen Kopf in den Nacken wirfst und ihm das Gefühl gibst, nun mit seinem Penis machen zu können, was du willst.

Tipp für IHN: Für sie ist es einfacher, wenn ihr euer Liebesspiel auf den Boden oder einen stabileren Untergrund verlegt, damit sie das Gleichgewicht besser halten kann.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 42: Der Schwan

Für heftige, kurze Unterbrechungen

Das Kamasutra beschreibt diese Stellung als außergewöhnlich, da die Frau sich hier kurz und heftig gehen lassen kann. Ganz zur Freude des Mannes. Dazu legt er sich mit dem Rücken und mit geschlossenen Beinen aufs Bett. Sie setzt sich auf ihn und lässt sich langsam herab, so dass sie direkt auf ihm liegt. Nun winkelt sie ihre Füße an, so dass sie ihre Zehen mit den Händen erreichen und festhalten kann. Mit energischen Bewegungen mit dem Becken seitwärts und kreisförmig, kann sie ihre Lust wild und schnell ausleben.

Tipp für SIE: Lange ist es vermutlich nicht möglich diese Position zu halten. Trotzdem solltest du diese Position einmal versuchen. Besonders intensiv wird sie, wenn das Becken angespannt wird.

Tipp für IHN: Da sie keine Möglichkeit hat, sich festzuhalten, ist es wichtig, dass du sie an der Hüfte gut hältst.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 43: Zwei verschlungene Kobras

Lustvoll miteinander wippen

Abwechslungsreich und interessant, auch wenn ein Orgasmus nicht ganz einfach erreichbar ist. Beide Partner sitzen gegenüber – die Frau zwischen den Beinen des Partners. Ihre Beine hat sie über seine aufgestellt – bereit, ihn eindringen zu lassen. Dabei hebt sie nun ihre Beine, sodass sie sich angewinkelt unter den Armen des Partners befinden. Er greift ihren Kopf oder Rücken und hält sie fest. In dieser Position bleiben sie und wippen nach vorne und hinten. Nicht einfach, die Stellung zu halten, aber wenn Sie funktioniert – sehr erregend.

Tipp für SIE: Halte mit deinen Händen Ihre Waden hoch, das vereinfacht die Position.

Tipp für IHN: Ziehe deine Partnerin gut an dich heran, sonst werden aus den verschlungenen schnell getrennte Kobras.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 44: Der Pflug

Hart oder sanft, sinnlich oder leidenschaftlich – in dieser Position lässt sich beliebig variieren

Zugegeben: Das Bild erinnert ein wenig an die Schubkarre früher im Sportunterricht. Viel gemeinsam haben sie jedoch nicht. Diese Sexposition ist für beide Partner aufregend und erregend, da die Stimulation sehr variabel ist. Der Mann setzt sich kniend auf den Boden, sodass sich die Frau auf seinen Schoß setzen kann. Ihre Beine zeigen nach vorne und die Zehen sind auf dem Boden – fast so, als wolle sie sich auf einen Stuhl setzen. In dieser Position hat er freien Handlungsspielraum und kann ihre Brüste berühren oder die Klitoris stimulieren. Beugt sich die Partnerin mit dem Oberkörper nun nach vorne, sodass sie auf ihren Beinen liegt, kann er einfach in sie eindringen. Im letzten Schritt (siehe Bild) streckt sie ihre Beine nach hinten aus und stützt sich mit den Unterarmen ab. Eine ideale Sexstellung, um tief in sie einzudringen.

Tipp für SIE: Während du noch auf ihm sitzt und er in dich eindringt, kannst du auch ein Kissen auf deine Oberschenkel legen. So musst du dich nicht so weit nach vorn beugen und kannst trotzdem entspannt genießen.

Tipp für IHN: Leg dir am besten ein Kissen unter, damit deine Knie nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Besser funktioniert die Stellung übrigens auf dem Boden.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 45: Der Frosch

Eine lustvolle Variation der ersten Position

In dieser Sexstellung liegt die Frau auf dem Rücken und zieht die Beine angewinkelt so weit nach hinten wie möglich. Er kann gerne etwas nachhelfen und ihre Beine nach hinten schieben. Nun setzt er sich auf Knien vor sie, sodass er in sie eindringen kann. Ihre Knie stabilisiert er dabei unter seinen Achselhöhlen.

Tipp für SIE: Halte dich an seinen Oberschenkeln fest und signalisiere ihm, in welcher Intensität er eindringen kann.

Tipp für IHN: Wenn es deine Beweglichkeit zulässt, lege die Hände unter ihren Rücken und ziehe sie beim Höhepunkt an dich heran.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 46: Die Gähnstellung

Da schläft garantiert niemand ein

Diese Sexstellung ist nicht so einschläfernd, wie sie sich anhört. Der Name rührt woanders her: bei dieser Stellung ist ihre Öffnung besonders weit. Außerdem ist die Position gerade für Frauen mit Rückenproblemen ideal. Sie liegt in der Gähnstellung auf dem Rücken, spreizt die Beine und streckt diese nach oben. Der Mann legt seine Hände neben den Schultern der Partnerin ab und dringt in sie ein. Er kann so gut die Tiefe der Stöße und das Tempo variieren.

Tipp für SIE: Falls es zu anstrengend ist, die Beine gestreckt in der Luft zu halten, kannst du diese auch hinter dem Rücken des Partners überkreuzen.

Tipp für IHN: Wechsle tiefe und flache Stöße ab. So steigerst du die Lust noch schneller!

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 47: Der Lotos öffnet die Blütenblätter

Mit sanften Bewegungen zum Höhepunkt

Diese Sexstellung ist besonders für Paare geeignet, die den sanften und intimen Moment genießen wollen. Dafür sind nur leichte Hüftbewegungen nötig. Für tiefe Stöße eignet sich die Stellung nicht. Wie funktioniert der Lotos? Sieht kompliziert aus, ist es aber ganz einfach: Der Mann setzt sich so auf das Bett, dass das linke Bein ausgestreckt und das rechte Bein leicht angewinkelt ist. Den Oberkörper stützt er durch seine Arme hinten ab. Nun setzt sich die Frau gegenüber und legt ihr linkes Bein unter das angewinkelte Bein von ihm und das rechte Bein wiederum über sein linkes Bein. Beide Partner lehnen sich jetzt langsam zurück und halten sich am rechten Arm fest. Sie stützt dabei ihre linke Schulter mit dem Ellbogen ab.

Tipp für SIE: Spanne deine Scheidenmuskeln etwas an. In dieser Position kann es passieren, dass der Penis rausrutscht. Durch das Anspannen hältst du ihn fest.

Tipp für IHN: Der Lotos ist eine Stellung, die sehr sanft und intim ist. Unterstütze mit dem Becken leicht die Bewegungen ohne zu fordernd zu werden. Dafür eignen sich andere Stellungen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 48: Zikade auf der Seite

Weniger Tempo, mehr Romantik

Diese innige und beruhigende Stellung eignet sich bestens für romantische Momente. Dabei liegen die Partner hintereinander auf der Seite. Der Mann, der hinter ihr liegt, legt einen Arm unter ihren Kopf und wendet sich seiner Partnerin zu. Diese wiederum dreht sich hoch, sodass Sie sich in die Augen sehen können.

Tipp für SIE: Wenn du mehr Pep in die Stellung bringen willst, hebe dein oberes Bein etwas an.

Tipp für IHN: Versüße die Zikade noch ein wenig, indem du deine Hände über ihren Körper wandern lässt und gleichzeitig ihre Brüste massierst oder die Klitoris stimulierst.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 49: Große Biene

Biene summt herum – und macht mit ihm, was sie will

Aufregende Stellung für sie und ihn. Er kann sich genussvoll auf den Rücken legen und ihre Bewegungen genießen. Sie setzt sich rittlings auf ihn und stützt ihre Arme hinten ab. Nun kann sie mit ihm machen, wonach ihr die Lust steht. Nach vorne und hinten, hoch und runter, kreisend. Schnell, langsam. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Tipp für SIE: Hier bist du der Chef. Zeig ihm das ruhig! Zur Not halte einfach seine Hände fest. Nicht nur Frauen fühlen sich gerne mal ausgeliefert…

Tipp für IHN: Du musst und kannst bei der Sexstellung kaum etwas machen – sollst du auch nicht. Lehne dich einfach zurück und genieße!

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 50: Knöchelklammer

Winden, rutschen, anspannen, krümmen - hier ist Ihre Kreativität gefragt!

Beide Partner halten sich fest und wollen sich gleichzeitig spüren. In dieser spannenden Sexstellung sitzt er mit ausgestreckten Beinen auf dem Bett. Sie sitzt mit ebenfalls ausgestreckten Beinen auf ihm und hält sich mit den Armen an seinen Schienbeinen fest. Gleichzeitig greift er nach ihren Knöcheln. Nun sind beide kaum mehr bewegungsfähig und Ihre Kreativität und vor allem Ausprobieren gefragt. Natürlich können Sie auch nur kurz stillhalten.

Tipp für SIE: Wenn ihr noch etwas weiter zusammenrutscht, kannst du mit dem Becken kleine Stoßbewegungen machen.

Tipp für IHN: Spanne deine Beckenmuskeln an, hebe die Hüfte leicht, versuche dich leicht abzudrücken und winde dich dagegen. Jede noch so kleine Bewegung wird sie mit Freude wahrnehmen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 51: Zehnte Stellung

Erregende Stellung mit viel Bewegungsspielraum

Perfekt für einen Quickie, aber auch, wenn die Lust kaum mehr zu bremsen ist: die Zehnte Stellung lässt viel Raum für tiefe und schnelle Stöße. Am besten eignet sich dafür ein Sofa oder ein Bett mit Lehne. Sie legt sich dabei auf den Rücken und stützt ihre Arme an der Lehne ab und hebt ihr Becken. Er kniet zwischen ihr und hält sich ebenfalls an der Lehne.

Tipp für SIE: Wenn es zu anstrengend wird, das Becken zu heben, schiebe einfach ein Polster oder Kissen unter deinen Rücken – und schwupps, kannst du ganz ohne Anstrengung genießen.

Tipp für IHN: In dieser Stellung kannst du dich ganz frei ausleben. Variiere hin und wieder mit dem Tempo und Tiefe. Achte auf die Zeichen, die sie dir gibt.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 52: Eine blühende Rose

Tiefes Eindringen in entspannter Stellung

Tief und innig lieben, während er sie gleichzeitig mit der Hand verwöhnt. Die blühende Rose ist entspannend und aufregend zugleich. In dieser Sexstellung sitzt der Mann auf dem Boden oder auf dem Bett. Angenehmer ist es, wenn er sich anlehnen kann. Seine Beine öffnet er leicht, sodass sich die Frau dazwischen legen kann. Sie liegt dabei auf dem Rücken und rutscht weit an ihn heran, sodass sie ihre Beine auf den Schultern des Mannes ablegen kann.

Tipp für SIE: Lehne dich entspannt zurück und mache es dir mit einem Kissen gemütlich. Spanne den Beckenboden etwas an, so wird das Gefühl noch intensiver.

Tipp für IHN: Ziehe ihr Becken ganz an dich heran. Wenn ihr euren Rhythmus gefunden habt, kannst du sie gleichzeitig mit der Hand zum Höhepunkt bringen

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 53: Das Horn des Einhorns

Für Paare, die es gern sportlich und aufreizend lieben

Reizvolle Stellung für Sie und Ihn – besonders vor einem Spiegel. Der Mann setzt sich angelehnt an eine Lehne oder Wand auf den Boden mit leicht geöffneten Beinen. Seine Partnerin setzte sich zwischen ihn auf sein erigiertes Glied und streckt ihre Beine aus. Er kann seine Hüfte nun nach oben bewegen während er sich mit den Armen abstützt. Sie kann sich der Bewegung anpassen oder aktiv auf- und ab bewegen. Besonders erregende Sexstellung, da die Vagina in dieser Position sehr eng ist.

Tipp für SIE: Um seine Lust noch mehr zu steigern, massiere seinen Penis mit Ihrer Vagina. Das wird ihn garantiert auf Touren bringen! Um deine Lust zusätzlich zu steigern, kannst du deine Klitoris stimulieren.

Tipp für IHN: Stoße nicht zu energisch zu. Die kleinen und lustvollen Bewegungen werden sie verrückt machen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 54: Katze und Maus teilen sich ein Loch

Aufregende und intensive Liebespause

Entspannen, aber gleichzeitig das Liebesspiel nicht einschlafen lassen? In dieser erregenden Stellung schlaft ihr garantiert nicht ein. Beide Partner liegen ausgestreckt übereinander und sehen sich dabei an. Am besten setzt sich die Frau in Reiterstellung auf ihn und senkt sich dann behutsam ab. Mit Ihren Ellbogen stützt sie sich ab und umfasst seine Schultern. Eine perfekte Stellung übrigens für Partner, die schwer den Höhepunkt erreichen.

Tipp für SIE: Bewege dich je nach Lust auf- und abwärts oder seitwärts. Obwohl nicht viel Bewegungsspielraum möglich ist, ist die Sexstellung sehr intensiv, da du deine Klitoris sehr gut stimulieren kannst.

Tipp für IHN: Zwei Möglichkeiten: Entweder zurücklehnen und die intensiven Bewegungen genießen oder aktiv mitsteuern. Umfasse dazu ihren Po und unterstütze ihre Bewegungen.

Kamasutra Kamasutra Sexstellung Nr. 55: Shakti

Vereinfachte tantrische Stellung in einer erregenden Umarmung

Der Mann sitzt mit leicht angewinkelten, leicht geöffneten Beinen (die Knie zeigen nach außen) auf dem Bett oder Boden. Seine Partnerin sinkt seitlich in den Schoß des Mannes und legt Ihren Arm wie bei einer Umarmung um ihn. Ihre Beine beugt sie nun so, dass die Füße nach hinten zeigen. Indem die Frau ihre Beine schließt, kann sie den Penis mit den Vaginalmuskeln massieren und ihn gleichzeitig küssen und streicheln.

Tipp für SIE: Verändere die Kontraktionen der Scheidenmuskeln. Du kannst diese zwischendurch auch mal ganz entspannen und nur das Gefühl genießen.

Tipp für IHN: Gib ihr ein Gefühl von Geborgenheit und halte sie fest oder streichele ihr zärtlich über den Rücken.

Vorheriges Bild Nächstes Bild
05.05.2019| Maren Hänssler © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft