Basic-Oberteile Diese Oberteile gehören in jeden Kleiderschrank

Diese 6 Oberteile gehören in jeden Kleiderschrank
Mit nur 6 Oberteilen sind Sie für jeden Look gewappnet © Eugenio Marongiu / Shutterstock.com

Das Beste kommt von oben: Wenn Sie diese Oberteile im Schrank haben, können Sie zu jedem Anlass den passenden Look im Handumdrehen stylen!

Einen gut sortierten Fundus an vielseitig einsetzbaren Oberteilen, um möglichst viele verschiedene Outfits zusammenstellen zu können, ist es, worauf es ankommt. Oberteile bestimmen einen Großteil unserer Garderobe – ob verkürzt oder oversized geschnitten, mit kurzem oder langem Arm, Rundhals-, Carmen- oder V-Ausschnitt, bunt gemustert oder unifarben, aufwändig verziert oder ganz clean.

Diese Basic-Oberteile brauchen Sie als Must-Have in Ihrem Schrank!

Anstatt den Schrank mit immer neuen Oberteilen zu füllen, investieren wir lieber in zeitlose Klassiker aus hochwertigen Materialien, die uns länger als eine Saison erhalten bleiben. Um immer gut angezogen zu sein, braucht es nämlich nur eine Handvoll unterschiedlicher Styles, auf die wir aufbauen können. Welche Oberteile in einen gut sortierten Kleiderschrank gehören, verraten wir Ihnen hier!

1. Basic-Oberteil: Ringelshirts

Wenn es morgens mal wieder schnell gehen muss und keine Zeit für lange Entscheidungen bleibt, ist dieses Oberteil immer die richtige Wahl: Das Streifenshirt gilt als das Must-have-Basic, das ganz unkompliziert zu allen anderen Kleidungsstücken passt. Das Oberteil mit den charakteristischen Querstreifen hat sich seinen Weg aus der französischen Marine bis in die Kollektionen der ganz großen Designer gebahnt. Wir schätzen den bewährten Kult-Klassiker vor allem für seine Wandelbarkeit: Das "Marinière" lässt sich sowohl chic fürs Office mit Blazer, Stoffhose und Pumps, als auch rockig für Konzertbesuche mit Lederjacke, Skinny-Jeans und Boots oder für Casual-Looks im Alltag mit Boyfriendjeans und Sneakern tragen – ein echter Allrounder, der sich als Kombinationstalent mehr als bezahlt macht!

2. Basic-Oberteil: Seidenblusen

Seidenblusen sind die wahren Glanzstücke unter den Oberteilen und machen sich damit besonders gut für elegante und geschäftliche Events. Die schmucken Stücke aus fließend fallender Qualität überzeugen ganz schlicht in zarten Tönen oder mit verspielten Details wie Schluppen, Rüschen oder Volants. Zum Bleistiftrock oder zur Stoffhose kombiniert beweisen die Oberteile ihr Business-Potenzial. Aber auch den coolen Stilbruch zur lässigen Denim im Destroyed-Look mit Sneakern meistert das schimmernde Key-Piece ganz easy und übt sich so im Casual-Style. Sie wollen Seidenblusen lieber Schicht für Schicht genießen? Dann tragen Sie sie im Layering-Look und spannendem Materialmix und lassen sie unter feingestrickten Pullovern hervorblitzen.

3. Basic-Oberteil: T-Shirts

Davon hängt garantiert ein ganzes Sortiment in Ihrem Kleiderschrank: T-Shirts sind die absoluten Klassiker unter den Oberteilen und bieten sich so gut wie kaum ein anderes Kleidungsstück an, verschiedene Looks darauf aufzubauen. Mit Jeans, Longcardigan und lässigen Schuhen bleibt das Basic in seinem verlässlichen Casual-Kosmos. Mit Blazer, hochgeschnittenem Rock und High-Heels lässt sich das schlichte Oberteil hingegen einfach updressen. Wem das immer noch zu simpel ist, spielt mit unterschiedlichen Schnitten und wählt ein Modell in verkürzter oder oversized geschnittener Passform, mit unterschiedlichen Ausschnitten, Mustern, Prints oder Stickereien oder mit verschiedenen Effekten wie Flamé-Garn, Ausbrenner-Ware oder Melange-Optik.

4. Basic-Oberteil: Spitzentops

Dieses Oberteil beherrscht die hohe Kunst der Verführung und fährt mit Details aus Spitze hauchzarte Geschütze auf: Lace-Tops müssen sich gar nicht komplett in Transparenz hüllen, um ihren Sex-Appeal voll zur Wirkung kommen zu lassen. Ganz unter dem Motto "Weniger ist mehr" gewähren am Ausschnitt oder Saum angesetzte Spitzenbordüren schöne Einblicke, ohne allzu viel Haut zu zeigen. Auf dem typischen Hängerchen mit dünnen Trägern und Spitzenelementen in elegantem Schwarz lassen sich sowohl Casual-Looks mit langem Wollcardigan, Chino und Sneakern als auch schickere Styles mit Oversize-Blazer, schmal geschnittener Jeans und Pumps aufbauen. Unter weit aufgeknöpften Hemden oder tief ausgeschnittenen Pullovern kommen die filigranen Oberteile dagegen auf den zweiten Blick hübsch zur Geltung.

5. Basic-Oberteil: Pullover

Die Oberteile mit dem wohl größten Cosy-Faktor? Eindeutig Pullover! Kuschelig-schwere Wollstoffe und hochwertige Kaschmirqualitäten ziehen besonders bei weit geschnittenen Strickpullovern in der kalten Jahreszeit mit einer Extra-Portion Wohlfühl-Feeling alle Register. Sie setzen lieber auf legere Styles? Da passen Kapuzenpullis aus weicher, innen supersoft angerauter Sweatware perfekt. Und auch dünne Rollkragenpullover sind als Styling-Partner nach wie vor nicht zu unterschätzen: Unter ärmellosen Kleidern oder Overalls funktionieren sie als ideale, bespielbare Grundlage. Um möglichst lange etwas von Ihrem neuen Lieblingsstück zu haben, sollten Sie beim Kauf unbedingt auf qualitätsvolle Materialien achten!

6. Basic-Oberteil: Hemden

Noch ein Key-Piece unter den Oberteilen, das bei den Must-have-Basics nicht fehlen darf: Hemden zeigen sich im Vergleich zwar nicht ganz so edel wie Blusen, sind aber trotzdem genauso bürotauglich und bieten bei Alltags-Looks sogar noch mehr Kombinationsmöglichkeiten. Komplett zugeknöpft mit typischen Details wie dem Button-down-Kragen, Manschetten, aufgesetzten Brusttaschen und aktuell angesagten XL-Sleeves wirken Hemden zu gleichen Teilen streng und stylish. Weit aufgeknöpft geben die klassischen Oberteile dagegen den Blick auf schlichte Tops oder Spitzen-Bralettes frei. Oder aber sie schauen mit ihrem Kragen und dem meist leicht abgerundeten, hinten länger geschnittenen Saum im Layering-Look unter dem Oversize-Pullover lässig hervor.

Einen vollen Kleiderschrank und nichts zum Anziehen? Dieses Argument gilt ab sofort nicht mehr! Mit unseren 6 Basic-Favoriten sind Sie für alle Gelegenheiten ausgestattet. Ob Business oder Casual, sportlich oder schick - probieren Sie es aus und kombinieren Sie drauf los!

06.04.2017| Nicole Denecke © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App