Das sind die größten Sonnenbrillen-Trends 2020 Neubau Eyewear / PR

Sonnenbrillen 2020 Das sind die 5 größten Sonnenbrillen-Trends

Wir brauchen Sonne! Für gute Laune, um zu bräunen – und um endlich eine Sonnenbrille zu tragen! Du willst eine neue? Das sind die Top-Trends

Der Sommer kann kommen. Die neuesten Kleider, Schuhe und Taschen der Frühjahr- und Sommer-Saison hast du schon im Schrank. Obwohl ... das gewisse Etwas fehlt noch! Und zwar eine schnieke Sonnenbrille.

Doch welche Modelle sind überhaupt Trend, welche Form steht wem und woran erkennst du eine hochwertige Brille? Hier gibt’s die Antworten auf alle deine Sonnenbrillen-Fragen.

Was sind die Sonnenbrillen-Trends für Frauen 2020?

Das Trendpegel schlägt um: Haben Fashionistas in den letzten Jahren auf möglichst kleine Micro-Glasses im 90er-Look gesetzt, ist jetzt das genaue Gegenteil angesagt:

Sonnenbrillen sollen 2020 wieder möglichst groß sein. Das ist nicht nur super stylisch, sondern auch viel praktischer – weil die komplette Augenpartie vor der Sonne geschützt wird.

Auch klassische Modelle sind gerade schwer im Kommen. Ein mittelgroßes Gestell in schwarz ist jetzt – und bestimmt noch jahrelang – eine gute Wahl. Etwas weniger zeitlos, aber gerade suuuper trendy sind Brillen mit bunten Gläsern. Am besten mit farblich passendem Rahmen.

Bereits seit einigen Saisons ein treuer Begleiter sind Cat-Eye-Brillen. 2020 darf die leicht ausgestellte Retro-Form ruhig etwas kantiger ausfallen. Das gibt der Brille statt typischem 60s-Look einen futuristischen Touch. Wie das alles im Detail aussieht und wem welcher Trend am besten steht, verraten wir im Folgenden.

1. XL-Sonnenbrillen sind wieder groß im Kommen

Erinnerst du dich noch an die frühen 2000er? Als It-Girls wie Paris Hilton und Nicole Richie es liebten, ihr halbes Gesicht hinter riesigen Sonnenbrillen zu verstecken? Genau diese XXL-Brillen sind jetzt wieder mega angesagt. Vorteil 1: Die Statementbrille macht aus jedem noch so schlichten Outfit sofort einen Look. Vorteil 2: Die großen Gläser schützen nicht nur die Augen, sondern auch die umliegende Haut vor schädlichen UV-Strahlen – so gibt’s weniger Falten, ha!

Wem steht’s? Allen, die keine Angst vor stichelnden Kommentaren zum Puck-die-Stubenfiege-Look und ein eher flächiges Gesicht haben. Schmale, kleine Gesichter, kann die große Brille optisch erdrücken. Zartere Modelle sind dann die bessere Wahl.

2. Klassische Sonnenbrillen in schwarz

Eher eckig, mit breitem Rahmen und Gläsern in tiefschwarz: dieser zeitlose Sonnenbrillen-Look ist 2020 bei Fashion-Girls mega-angesagt. Wer in so ein Modell investiert, wird jahrelang Freude daran haben. Der Look ist zeitlos und geht einfach immer – zum edlen Business-Look, casual in der Freizeit, heute und auch noch in 20 Jahren.

Wem’s steht? Jeder Frau! Auch wenn das Gestell grundsätzlich eckig ist, solltest du darauf achten, dass es zu deiner Gesichtsform passt. Schon feine Details machen dabei einen großen Unterschied: Frauen mit weichen Zügen stehen harte Kanten. Ladys mit eckigem Gesicht wählen am besten ein Modell mit abgerundeten Konturen. Zu schmalen Gesichtern passen eher quadratische Gläser. Und Frauen mit herzförmigem Gesicht wählen ein Modell, das nach oben hin leicht ausgestellt ist und minimal an Cat-Eye-Glasses erinnert.

3. Gute Laune zum Aufsetzen gibt’s mit bunten Gläsern

Nicht nur bei den Gestellen, auch bei den Gläsern darf es jetzt auffälliger sein. Promis, Fashion-Blogger und Streetstyle-Ikonen sehen offenbar alles am liebsten durch die rosarote Brille. Aber auch blau, gelb und grün sind gerade hoch im Kurs. Besonders stylisch wirken bunte Brillengläser in Kombination mit einem farblich abgestimmten Rahmen.

Wem’s steht, ist schwer zu verallgemeinern. Die bunten Modelle kommen nämlich in allen möglichen Formen. Wichtig ist bloß, dass du eine Farbe wählst, mit der du dich wohlfühlst.

4. Abgeflachte Cat-Eye-Brillen sind jetzt trendy

Cat-Eye-Modelle gehören zum festen Repertoire der Sonnenbrillen-Trends. Ihren Namen verdankt diese Brille ihrer nach außen spitz zulaufenden Form, die an Katzenaugen erinnert. Bei der aktuellen Trend-Variante wird genau diese charakteristische Form aber nur leicht angedeutet.

Angesagte Cat-Eyes sind jetzt recht flach, eher eckig als geschwungen und nur ganz leicht ausgestellt. Styling-Tipp: Besonders gut wirken Cat-Eye-Gläser, wenn du die Brille leicht Richtung Nasenspitze rutschen lässt. Also so, als hättest du gerade jemanden auf der Straße entdeckt, dem du neugierig hinterherschaust. Das ist zwar in der Sonne nicht besonders praktisch, wirkt aber unschlagbar stylisch!

Wem steht das? Cat-Eye-Brillen passen zu fast allen Gesichtsformen. Weil sie den Kopf etwas schmaler wirken lassen, sind sie aber nichts für sehr schlanke Gesichter.

Welche Trend-Sonnenbrille steht mir?

Grundsätzlich gilt, dass die perfekte Sonnenbrille am besten im Kontrast zur Gesichtsform stehen sollte. Also:

  • Bei einem runden Gesicht eher zu einer eckigen statt zu einer runden Fassung greifen und umgekehrt.
  • Herzförmigen Gesichtern schmeicheln alle Formen zwischen rund und eckig, aber auch übergroße Statement-Frames.
  • Gerundete Eckformen schmeicheln ovalen Gesichtern.
  • Menschen mit trapezförmigem Gesicht können im Grunde alles tragen.

Am Ende entscheidet aber nicht die Kopfform alleine, welche Sonnenbrille dir steht. Berücksichtige beim Kauf unbedingt deinen persönlichen Stil und auch andere Elemente des Gesichts wie Frisur, Nase und Mund. Aufprobieren ist also ein Muss. Das geht mittlerweile aber auch gut digital mithilfe von Fotos.

Wie erkenne ich, ob eine Sonnenbrille richtig sitzt?

Nichts sieht dämlicher aus als eine Brille, die viel zu klein oder groß für dein Gesicht ist. Außerdem schützt eine passende Brille besser vor dem Sonnenlicht als ein zu kleines Modell. Es empfiehlt sich deshalb beim Kauf auf folgende Dinge zu achten:

  • Die Augen, insbesondere die Pupillen, sollten zentriert im Glas sitzen.
  • Die Sitzposition ist ebenfalls wichtig. Die Brille darf nicht auf den Wangenknochen aufsitzen oder über der Nase schweben.
  • Eine hochwertige Brille sollte nicht drücken und ein angenehmes Gewicht haben.
  • Die Farbe von Rahmen und Gläsern sollte mit dem Teint harmonieren. Eine unpassende Farbe kann schnell unvorteilhaft wirken und blass machen.

Woher weiß ich, dass die Brille meine Augen wirklich schützt?

Beim Kauf einer Sonnenbrille solltest du immer darauf achten, dass die Gläser auch wirklich vor der Sonne schützen. Schau nach einer UV-400-Kennung oder einem CE-Zeichen.

Beim Optiker ist ein UV-Filter bei allen Sonnenbrillen Standard. Falls der Schutz nicht ausgewiesen ist, solltest du im Zweifelsfall immer nachfragen. Mit bloßem Auge kannst du ihn nämlich nicht erkennen.

Lohnt es sich, etwas mehr Geld für eine Sonnenbrille auszugeben?

Unbedingt! Billige Sonnenbrillen vom Straßenstand oder Fast-Fashion-Anbietern schädigen leider häufig das Auge, da getönter Kunststoff die Illusion von Schutz vermittelt und du somit deinen Pupillen eine noch höhere Dosis an ungefilterten UV-Strahlen zumutest.

Teure Brillen schützen also besser. Ärgerlich wird's dann bloß, wenn du das kostbare Accessoire im Café liegen lässt. Kleiner Tipp: Mit einer stylischen Brillenkette kann das nicht passieren!

Egal, mit welcher Brille du der Sonne entgegentrittst, Hauptsache du fühlst dich wohl und deine Augen sind gut geschützt. Du weißt nicht, welcher Trend dein Favorit ist? Geh am besten mit einer Freundin auf ein Sonnenbrillen-Shopping-Date und vertraue auf ihren Rat!

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Schönes Haar