Kuschelpullover 5 mollige Pulli-Styles, die uns jetzt warm halten

Pullover-Outfits zum Nachstylen
Juhu, endlich Herbst! Endlich wieder kuschelige Pulloverzeit. © Look Studio / Shutterstock.com

Cropped oder mit Rollkragen: Diese 5 Pullover-Schnitte sind gerade total angesagt und lassen sich ganz einfach hübsch stylen

Eines ist klar: Mit bauchfreien Tops und Sommerkleidchen geht jetzt niemand mehr vor die Tür. Kuschelige Grobstrick-Sweater, mollige Hoodies und Rollkragen-Pullis sind ab sofort Ihre treuen Begleiter. Auch wenn Sie es immer wieder hören: Dass sich damit keine stylischen Looks kreieren lassen, ist schlichtweg nicht wahr. Denn Pullis wärmen nicht nur, sie können auch modisch einiges – jedenfalls, wenn Sie den molligen Zwiebel-Look geschickt kombinieren. Welche Modelle jetzt angesagt sind und wie sie gestylt werden, zeigen wir hier.

1. Rollkragenpullover für lässiges Vintage-Flair

Parallel zur Rückkehr der Schlaghosen feiert der schmal geschnittene Rollkragenpullover aktuell ein Comeback. Richtig heiß sind Modelle mit 70er-typischen Ringelstreifen. Gut zu wissen: Ein Rollkragen wirkt an Frauen mit langem, schwanengleichem Hals besonders elegant. Wer einen eher kurzen Hals hat, sollte lieber ein anderes Modell wählen, denn der Kragen schluckt etwas Länge. Netter Nebeneffekt: Halstuch oder Schal können Sie getrost zu Hause lassen.

Styling-Tipps: Ihr spießiges Image haben Rollis gar nicht verdient. Sie können nämlich auch super lässig kombiniert werden: Den Pullover in den Bund der Jeansröhre stecken und einen Mantel im angesagten Oversized-Schnitt drüber werfen. Dazu Ankle Boots et voilà! Wer die femininen Looks der 70er-Jahre liebt, kann den Rollkragenpulli aber auch wunderbar zu Schlaghosen anziehen.

2. Ganz entspannt im Boyfriend-Pulli

Fashion-Girls lieben die extra weit geschnittenen Kuschelpullover aus angenehm dicker und hautschmeichelnder Baumwolle oder feinem Strick. Durch die hängenden Schultern, den lässig weiten Schnitt und die etwas zu langen Ärmel wirkt dieses Modell, als hätten Sie es Ihrem Freund aus dem Schrank gemopst und schnell übergezogen. Und genau das macht den Boyfriend-Pulli so lässig.

Styling-Tipps: Weil der wuchtige Schnitt etwas aufträgt, sollten Sie zum Oversized-Pullover schmal geschnittene Hosen tragen – Röhrenjeans oder Leggings sind super Partner für dieses Wohlfühl-Teil. Sehr schlanke Frauen können den Pulli aber auch toll zur Boyfriend-Jeans tragen, sollten ihn dann aber am besten in den Bund stecken, um die Taille zu betonen.

3. Total trendy im kurzen Crop-Pullover

Nein, der ist nicht eingelaufen … der ist so knapp! Crop-Pullover reichen etwa bis zum Bauchnabel, die Ärmel haben aber eine normale Länge. Sie können sie wunderbar zu High-Waist-Hosen oder aber zu hochgeschnittenen Röcken kombinieren. Und jetzt dürfen sich zierliche und kleine Frauen besonders freuen: Der Crop-Style sind der perfekte Schnitt für Sie, denn er streckt die Silhouette und mogelt optisch locker ein paar Zentimeter dazu, indem er den Oberkörper kürzer, die Beine dafür aber umso länger wirken lässt.

Styling-Tipps: Lässig und super für die Freizeit sind Crop-Pullover im Jogger-Stil mit Kapuze. Eleganter wirken Modelle aus feinem Wollgemisch oder mit filigranen Lochmustern im Strick. Top für den Business-Look: einfach eine Bluse unter den Pulli ziehen und Kragen und Saum hervorblitzen lassen.

4. Einkuscheln im Oversized-Pulli

Anders als beim Crop Pullover, ist bei diesem XXL-Flauschmonster einfach alles etwas länger: Der Pullover geht locker bis über den Po und hält diesen so wunderbar warm. Auch die Ärmel fallen etwas länger aus als nötig – und das macht überlange Pullis zum absoluten Must-have für hochgewachsene Frostbeulen. Bibbernd durch den Herbstwald spazieren? Nicht mit diesem Begleiter, der die Hände herrlich wärmt.

Styling-Tipps: Kleine Frauen sollten ein nicht ganz so überdimensional geschnittenes Modell wählen, denn sonst könnten sie sich in dem wuchtigen Wärmespender geradezu verlieren. Der ideale Kombi-Partner ist auch hier wieder die schmale Röhre. Wer mag, kann den Übergroßen übrigens auch kurzerhand zum Kleid umfunktionieren. Einfach Thermo- oder Wollstrumpfhosen dazu tragen, in die Stiefel schlüpfen und fertig ist der Look. Ein locker sitzender Taillengürtel betont Ihre feminine Silhouette.

5. Statement-Sweater haben was zu sagen

Sweatshirts werden im Herbst/Winter 2018 und 2019 mit Statement-Prints getragen: Ob zum Thema Diversität, Feminismus, Tierschutz oder einfach ein frecher Spruch – die weiten Baumwoll-Pullover werden zur Werbetafel für die eigene Einstellung. Das darf auch mal ein bisschen ironisch und weniger politisch sein. Das Wichtigste ist, dass Sie Ihre Message mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein tragen.

Styling-Tipps: Kombitechnisch sieht der Pulli überraschend schick zu edlen Röcken oder Leggings in Leder-Optik aus – ein gewollter Stilbruch mit modischer Bestnote. Seien Sie mutig und zeigen Haltung!

Ziehen Sie sich warm an! Ein toller Kuschelpullover hält Sie in der kalten Jahreszeit nicht nur warm, sondern wird gut kombiniert auch zum Fashion-Highlight. So wird der Herbst nicht nur kuschelig warm, sondern auch richtig schön!

14.09.2018| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft