Boxsack kaufen Tirachard Kumtanom / Shutterstock.com

Boxsack kaufen: Darauf kommt es an

Boxsack kaufen So findest du den passenden Boxsack für zuhause

Du brauchst ein Tool, mit dem du dich so richtig auspowern kannst? Da haben wir das Richtige für dich: ein Boxsack! So findest du den passenden für dein Training

Der Schweiß tropft dir von der Nasenspitze, du verteilst kraftvoll einen Schlag nach dem nächsten. Der Boxsack federt deine harten Faustschläge ab, pendelt zurück, kommt auf dich zu. Du tänzelst leichtfüßig zur Seite und verpasst ihm den nächsten Haken. Dein Kopf wird frei, der Frust lässt nach und ganz nebenbei wird dein gesamter Körper stark und straff.

Studien zeigen: Boxen steigert die Fitness, hilft beim Abnehmen und stärkt die Knochen. So ein Auspower-Programm klingt ganz nach deinem Geschmack? Dann erfährst du hier, warum es sich lohnt, in einen eigenen Boxsack zu investieren, worauf du beim Kauf achten solltest und welche Modelle die besten für Einsteigerinnen und Fortgeschrittene sind. Aber erstmal gibt's unsere Empfehlungen im Überblick:

🏆Unsere Empfehlungen auf einen Blick:

  • Super Pro Water Air Boxsack: Er sieht zwar aus wie ein normaler Boxsack, doch das Besondere am Water Air ist, dass er mit einer Mischung aus Wasser und Luft befüllt ist. In der Mitte des Boxsacks befindet sich ein mit Luft gefüllter Zylinder, der je nach Vorliebe mehr oder weniger stark aufgepumpt werden kann. Der Rest kann bequem zu Hause mit Wasser befüllt werden, was den Versand einfach und nachhaltiger macht.
  • SC Sports Boxset DG03: Nicht nur unschlagbar im Preis, sondern auch in der Optik. Der Boxsack von SC Sports aus PVC mit Baumwollfüllung kommt im Set mit Boxhandschuhen, Bandagen und Tasche. Das schlichte Beige wirkt im heimischen Wohnzimmer im Vergleich zu anderen schwarzen Modellen dezent und zurückhaltender.
  • Dripex Freistehender Boxsack: Dieses freistehende Modell hat den Vorteil, dass man kein Loch in die Wand bohren muss und den Boxsack jederzeit an einen anderen Ort stellen kann. Der Standfuß wird mit Wasser befüllt und mit 12 starken Saugnäpfen am Boden fixiert. Er kann also auf allen ebenen Untergründen aufgestellt werden.

Kleiner Tipp: Hier erfährst du 5 gute Gründe, warum Boxen so ein grandioses Training für Frauen ist. On top verraten wir ein paar Basics in Sachen Schlagtechnik und wie eine Box-Session aussieht.

Was muss ich beim Kauf eines Boxsacks beachten?

Boxsack ist nicht gleich Boxsack. Bevor du irgendein Modell bestellst, denke über folgende Fragen nach: Wo soll der Boxsack stehen beziehungsweise hängen? Bist du Einsteigerin oder Fortgeschrittene? Möchtest du auch gegen den Boxsack kicken? Wir haben die ausgewählten Boxsäcke anhand mehrerer Kriterien bewertet, um dir so einen optimalen Überblick zu geben. In jeder Kategorie können bis zu 4 Pokale abgestaubt werden:

  • Preis: Wie günstig ist das Produkt und wie gut ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?
  • Belastbarkeit: Wie langlebig ist das Material? Wie gut hält der Boxsack deinen Schlägen stand?
  • Optik: Was hat der Boxsack optisch zu bieten? Lässt er sich gut ins Interieur integrieren?

Hängende Boxsäcke

Hängende Modelle sind die Klassiker unter den Boxsäcken und werden mit massiven Stahlringen oder Karabinern an der Decke befestigt. Sie schwingen frei im Raum und sind je nach Größe perfekt fürs Trainieren von Schlag- und Tritttechniken. Hängende Boxsäcke erhältst in gefülltem oder ungefülltem Zustand.

1. SC Sports Boxsack

SC Sports Boxset
Hersteller

Hier kaufen: SC Sports Boxset DG03

Das SC Sports Boxset besteht aus Boxsack, Boxhandschuhen, Boxbandagen sowie einer passenden Tasche. Die Füllung aus Baumwoll-Stoffresten verteilt sich gleichmäßig im Boxsack und schont das Material auch bei kräftigen Schlägen. Um den Boxsack noch strapazierfähiger zu machen, wurde viel Wert auf eine hochwertige Verarbeitung gelegt. Die Nähte sind reißfest und verstärkt vernäht.

Preis: 🏆🏆🏆🏆

Belastbarkeit: 🏆🏆🏆

Optik: 🏆🏆🏆🏆

2. Super Pro Water Air Boxsack

Super Pro Water Air Boxsack
Hersteller

Hier kaufen: Super Pro Water Air Boxsack Black

Der Water Air Boxsack von Super Pro ist optimal für Boxerinnen, die neben dem Schlagtraining auch mit Tritten arbeiten möchten. Durch die Länge von 150 cm, einem Durchmesser von 35 cm und einem Gewicht von 50 kg (mit Füllung) bleibt der Boxsack auch bei harten Schlägen sehr stabil. Wie der Name vermuten lässt ist der Water Air mit Wasser und Luft befüllt. Mit der im Set enthaltenen Pumpe lässt sich der Boxsack aufpumpen und somit der Härtegrad je nach Wunsch einstellen.

Preis: 🏆🏆🏆

Belastbarkeit: 🏆🏆🏆🏆

Optik: 🏆🏆🏆

Boxsäcke mit Standfuß

Wenn du deinen Boxsack nicht an der Decke befestigen kannst und ein flexibles Training im Raum bevorzugst, ist der Standboxsack genau das Richtige für dich. Er ist zwar in der Anschaffung meist etwas teurer als die hängende Version, dafür kannst du ihn aber überall im Raum einsetzen. Alles was du dafür brauchst, sind 6 qm Platz rundherum. Dann steht deinem Schlag- und Tritttechniktraining nichts mehr im Wege.

1. Dripex Boxsack

Dripex Boxsack mit Standfuß
Hersteller

Hier kaufen: Dripex Boxsack mit Saugfuß

Die Oberfläche des Dripex Boxsacks ist aus PU-Leder, das nicht nur besonders reißfest, sondern auch stoß- und geräuschdämpfend wirkt. Der Fuß ist ein abgerundeter, stabiler Basis-Tank, der mit 12 Saugnäpfen am Boden fixiert wird und mit Wasser oder Sand beschwert werden kann. 4 Federn zwischen dem Standfuß und dem Boxsack ermöglichen ein 360-Grad-Training. Wie ein Stehaufmännchen schwingt der Boxsack nach jedem Schlag zurück, wodurch du wunderbar deine Reaktion trainieren kannst.

Preis: 🏆🏆🏆🏆

Belastbarkeit: 🏆🏆🏆

Optik: 🏆🏆🏆

2. Heavy Duty Boxsack

Bad Company Heavy Duty Boxsack
Hersteller

Hier kaufen: Heavy Duty Boxsack von Bad Company

Der freistehende Boxsack ist zwar etwas hochpreisiger, aber überzeugt durch Qualität und Leistung. Das Obermaterial ist reißfest und schwitzwasserabweisend. Der robuste Kunststoff-Standfuß kann mit Vogelsand oder Wasser befüllt werden und sorgt für Stabilität beim Kick- und Boxtraining. Durch das Reflex-Spring-System werden Belastungen auf Gelenke und Muskulatur optimal abgefedert. Besonders toll: Unbefüllt wiegt der Boxsack lediglich 14 kg und kann somit problemlos transportiert werden.

Preis: 🏆🏆🏆

Belastbarkeit: 🏆🏆🏆🏆

Optik: 🏆🏆🏆

Welche Materialien und Füllungen für Boxsäcke gibt es?

Bei hängenden Boxsäcken besteht das Material meist aus Kunstleder, Nylon, Rindsleder oder Segeltuch. Speedballs sind in der Regel aus Echtleder und Standfußsäcke werden aus widerstandsfähigem Kunststoff hergestellt. Befüllt sind die Säcke meist mit Stoff- und Lederresten, Kunststoffgranulat, Wasser oder Schaumstoff. Im Gegensatz zu Sand federn diese Stoffe die Schläge besser ab und verdichten sich mit der Zeit nicht zu einer harten Masse.

Der Fuß von einem stehenden Boxsack wird entweder mit Wasser, Sand oder Kies befüllt. So wird sichergestellt, dass der Boxsack auch bei starker Beanspruchung nicht umfällt. Die Art des Materials und der Befüllung hängt von deinen persönlichen Vorlieben und deinem Budget ab.

Welche Boxsack-Größe brauche ich?

In der Regel sind hängende Boxsäcke zwischen 40 und 180 cm lang. Der Durchmesser beträgt meist zwischen 25 und 40 cm. Kurze, leichte Boxsäcke eignen sich speziell für Kinder. An längeren Boxsäcken ist es einfacher, Kicks zu trainieren.

Welches Boxsack-Gewicht ist das richtige?

Die meisten Boxsäcke sind zwischen 8 und 50 kg schwer. Je schwerer der Boxsack ist, umso professioneller lässt er sich verwenden. Welches Gewicht du wählst, ist also von deinem Leistungslevel, aber auch von deiner Körpergröße abhängig. Mehr dazu erfährst du im nächsten Punkt.

Welcher Boxsack eignet sich für Einsteigerinnen?

Hängende Boxsäcke mit einer Länge von 80 bis 100 cm und einem Gewicht von 18 bis 25 kg sind praktische Einsteigermodelle. Wenn du Hobbysportlerin bist und bereits etwas Box-Erfahrung hast, kannst du auch auf einen Boxsack mit Standfuß zurückgreifen. Diese höhenverstellbaren Modelle lassen sich an jede Körpergröße anpassen.

Boxsack kaufen
Viktor Gladkov / Shutterstock.com
Egal ob Einsteigerin oder Fortgeschrittene – Boxen ist für jede ein grandioses Ganzkörper-Workout, das rundum fit macht.

Welcher Boxsack eignet sich für Fortgeschrittene?

Boxsäcke mit einer Länge zwischen 100 und 180 cm und einem Gewicht ab 30 kg stellen sicher, dass genügend Widerstand für deine Schlagkraft vorhanden ist. Willst du für einen Wettkampf trainieren und dein Box-Training möglichst realistisch gestalten, dann eignen sich Boxsäcke mit aufgedruckten Körperumrissen: Sie wirken quasi wie ein Sparringspartner.

Wie kann ich den Boxsack befestigen?

Deine Decke sollte das Gewicht des Boxsacks aushalten. Wohnst du in einem Altbau, informiere dich also sicherheitshalber bei der Hausverwaltung über den Zustand der Wände und Decken. Bei Neubauwohnungen können Stahlträger das Bohren von tiefen Löchern erschweren, auch hier ist es ratsam, vorab mit dem/der Vermieter*in zu sprechen.

Die meisten hängenden Boxsäcke haben eine Kettenaufhängung mit Drehwirbel, der mit einem Decken- oder Wandhalter befestigt wird. Bei 4-Punkt-Befestigungen sind 4 Bohrlöcher notwendig, dafür sind sie aber stabiler als 2-Punkt-Aufhängungen.

Mit einem eigenen Boxsack kannst du ganz unabhängig von Trainings- und Gymöffnungszeiten rund um die Uhr Dampf ablassen. Boxtraining macht dich innerhalb kürzester Zeit rundum fit und ganz nebenbei bekommst du eine Riesenportion Selbstbewusstsein obendrauf. Worauf wartest du also noch?

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite