Schlanker schummeln 5 Styling-Tricks, die Sie schlanker aussehen lassen

5 Styling-Tipps mit denen Sie sofort schlaker aussehen
Dünner schummeln? Mit diesen Tricks funktioniert es © Kaponia Aliaksei / Shutterstock.com

Ja, man kann sich tatsächlich schlank schummeln. Nachfolgend 5 Styling-Tricks, mit denen ihr sofort ein bisschen größer und schlanker ausseht

Die Mode offenbart für so gut wie alles Tipps und Tricks – auch solche, um schlanker auszusehen. Mit den passenden Kleidungsstücken im Schrank kann man sich schnell ein paar Kilos leichter schummeln oder ungeliebte Problemzonen gekonnt kaschieren. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Vorzüge beim täglichen Styling in den Vordergrund rücken, warum sich Muster ideal zum Schummeln eigenen und wieso beispielsweise der Ausschnitt unserer Oberteile eine maßgebliche Rolle spielt.

1. Längsstreifen schummeln schlanker

Längsstreifen lassen den Körper schmaler wirken. Leider greifen Frauen viel zu selten zu diesem Schummel-Trick, obwohl er perfekt funktioniert, wenn es darum geht sich ein paar Kilos schlanker zu stylen. Längsgestreifte Blusen oder Kleider gehören zu den absoluten Klassikern, ebenso eine edle Nadelstreifenhose. Ein wenig mehr Mut braucht man vielleicht, um Hosen mit breiten, auffälligen Längsstreifen zu tragen. Kaum ein anderes Muster hat die Wirkung, die Klamotten mit Längsstreifen haben. Sie strecken die Silhouette optisch und machen einen längeren Ober- oder Unterkörper – je nachdem, ob Sie sich für Bluse, T-Shirt, Rock oder Hose entschieden haben.

Von Querstreifen sollten Sie allerdings die Finger lassen, wenn Sie ein paar Kilos mit Ihrem Look verstecken wollen. Denn diese lassen Sie ungewollt breiter wirken, als Sie tatsächlich sind und betonen womöglich noch Ihre Problemzonen. Falls Sie absolut kein Fan von Längsstreifen sind, funktionieren auch andere Muster. Diese müssen allerdings längsorientiert sein; nur dann wirken sie auch als optischer Strecker und damit Schlankmacher.

Tipp: Probieren Sie doch mal einen Overall mit schmalen Längsstreifen an und stylen Sie dazu unbedingt Schuhe mit Absatz. Sie werden sich wundern, wie viel schmaler Ihre Figur darin wirkt.

2. Midi-Kleider in Schwarz schmeicheln der Figur

Wie man weiß, ist die Farbe Schwarz immer eine gute Wahl, um schlanker auszusehen. Aber besonders ein bestimmtes Kleidungsstück in Schwarz sieht nicht nur wahnsinnig gut und stilvoll aus, sondern lässt Sie Dank seiner optimalen Länge noch einmal zusätzlich ein paar Kilos leichter aussehen: das Midi-Kleid. Es reicht wie der Name bereits verrät bis zur Mitte Ihrer Waden. Wenn ein Kleid die optimale Länge hat, macht das nämlich zusätzlich schlank. Warum ist genau diese Länge optimal? Das Midi-Kleid endet unterhalb des Knies. Diese Stelle ist bei den meisten Frauen die schmalste am Bein – abgesehen vom Knöchel natürlich. Reicht ein Kleid bis dahin, lässt Sie das in Summe schmaler wirken!

3. Schlank stylen und die Taille betonen

Frauen mit großer Oberweite versuchen häufig, dieselbe unter weiten A-Linien-Kleidern oder komfortabel geschnittenen Cardigans und Pullovern zu verstecken. Das ist aber ein Fehler, der anstatt die Brust zu kaschieren, Sie in Summe ein paar Kilos schwerer aussehen lässt. Dadurch, dass Kleid oder Cardigan auf den Brüsten anliegen und danach gerade nach unten weiter verlaufen, wirken Bauch und Unterkörper breiter als sie eigentlich sind. Um das zu vermeiden, sollten Sie Ihre Körpermitte betonen. Greifen Sie lieber zu einem taillierten Etuikleid oder betonen Sie Ihre Taille mit einem Gürtel, der übrigens über einem Cardigan getragen, für einen sehr coolen, angesagten Look sorgt. So betonen Sie Ihre weiblichen Formen optimal, ohne unnötig kräftiger auszusehen als Sie sind.

4. Schlank-Style-Trick: Boyfriend-Jeans

Kräftige Oberschenkel und breite Hüften sind Ihre Problemzonen und Sie haben noch keine Boyfriend Jeans in Ihrem Schrank? Das sollten Sie schleunigst ändern! Dadurch, dass die Hose lockerer sitzt als herkömmliche Jeans, wirken die Beine automatisch schlanker und der Schnitt der Hose umspielt gekonnt Ihre Figur. Um Ihre Beine noch gestreckter aussehen zu lassen krempeln Sie die Hosenenden ein wenig nach oben. Das zieht den Blick auf Ihre Knöchel, die schmalste Stelle Ihrer Beine. Um nicht nur Ihre Beine, sondern zusätzlich auch noch Ihren Bauch ein wenig schlanker zu stylen, greifen Sie zu einer Highwaist-Version der Boyfriend Jeans oder einer hochgeschnittenen Marlenehose, die ebenfalls einen sehr weiten und fließenden Schnitt hat. Highwaist-Hosen zaubern lange und schlanke Beine, betonen die Taille und kaschieren sogar ein kleines Bäuchlein.

5. Hemdblusenkleid mit V-Ausschnitt lassen Sie schlanker wirken

Das Hemdblusenkleid ist die perfekte Alternative zu einem eng geschnittenen Kleid und hat dabei auch noch einen unglaublichen Schlankmacheffekt! Das Hemdblusenkleid lässt Dank dem fließenden Stoff sämtliche Problemzonen in den Hintergrund rücken und macht im Handumdrehen dünner. Der gerade Schnitt und die mittige Knopfleiste strecken den Körper dazu noch optisch.

Tipp: Tragen Sie das Hemdblusenkleid bloß nicht hochgeschlossen! Lassen Sie die ersten Knöpfe offen und kreieren Sie so einen V-Ausschnitt. Der spitzzulaufende Ausschnitt streckt nämlich optisch den Oberkörper und lässt ihn automatisch schmaler erscheinen.

23.07.2017| Melanie Paukner © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App