Online-Fitness-Studios Online-Gyms Jacob Lund / Shutterstock

Online-Fitness: 6 Anbieter im Test

Online-Fitness Training im Netz: 6 Online-Fitnessstudios im Test

Gym geschlossen und keine Lust auf Sport im Freien? Zum Glück gibt's das Internet: Unsere Autorin testet für dich 6 Top-Online-Fitnessstudios

Irgendwas ist ja bekanntlich immer: Das Wetter zu heiß oder zu schlecht, die Zeit zu kurz – und ja, das Gym hat aktuell auch noch geschlossen. Es gibt x-Tausende Ausreden, um nicht zum Sport zu müssen.

Doch die Zeiten der Ausflüchte sind dank des Internets vorbei, denn dein professionell angeleitetes Workout ist mittlerweile 24/7 für dich zu Hause verfügbar. Rund um die Uhr trainieren mit Online-Fitness-Studios – ich habe die 6 besten Portale selbst getestet.

Wenn du lieber ohne monatliche Gebühr trainieren willst, kannst du sofort loslegen, mit unserem Trainingsplan:

Online-Fitness-Plattformen – so funktioniert´s

Bei den meisten Online-Fitness-Studios ist der Ablauf super einfach: Du musst dich lediglich anmelden, ein paar Fragen zu deinem Körper, Fitnesszielen und Fitnesslevel beantworten und schon werden dir Workouts bereitgestellt. Manche dieser Anbieter gibt es nur als App, andere kann man auch über den Browser auf dem Laptop öffnen.

Was brauche ich für das Training zu Hause?

Ob du Equipment brauchst, hängt dann ganz individuell vom ausgewählten Programm ab. Erfahrungsgemäß benötigst du aber lediglich:

Mit Fitnessband oder Minibändern lassen sich Bodyweight-Übungen zudem super intensivieren, ohne dass das Equipment zu Hause viel Platz einnimmt. Auch mit den Gegenständen in deiner Wohnung kannst du dein Training im wahrsten Sinne des Wortes aufmöbeln: Dips am Stuhl, erhöhte Liegestütz mit den Füßen auf der Bettkannte, Curls mit der vollen Wasserflasche – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier findest du beispielsweise tolle Übungen für dein Sofa-Workout. Auch der Partner oder die Kinder können als Trainings-Buddy eingesetzt werden.

Online-Fitness-Studios im Vergleich: Wir haben den Test gemacht

Spätestens seit Corona boomt der Markt in Sachen Online-Fitness. Doch welche Anbieter haben was zu bieten? Ich habe mein Home-Office quasi für ein paar Wochen in ein Home Gym verwandelt und mich durch die Bandbreite an Online-Fitnessstudios getestet. Was dabei rausgekommen ist, erfährst du hier.

1. Gymondo

So viel kostet es: Ab 6,99 Euro pro Monat (bei Jahresabo), die ersten 7 Tage sind kostenlos

So ist es: Der Riese unter den Online-Studios hat es bei mir zunächst schwer – ich mag eher persönliche, kleinere Studios. Aber nach erster Zurückhaltung komme ich tatsächlich ins Schwärmen. Nicht zuletzt, weil ich hier vor dem Start erstmal ein Fitness-Profil anlegen muss, bei dem die Basisdaten wie Größe, Gewicht etc. abgefragt werden. On top kann ich mein Trainingsziel eingeben und mir darauf basierend ein Trainingsprogramm zusammenstellen lassen.

Plus: Jede Videoanzeige zeigt übersichtlich, wie viele Kalorien ich verbrauche und welche Körperpartien besonders beansprucht werden. Von 11 bis 70 Minuten gibt es alles, was das Herz auf Trab bringt von Power Yoga bis Dance Workout – sogar Kampfsport ist mit dabei. Einziges Manko: Die Ernährung kommt meiner Meinung nach etwas zu kurz.

Gymondo 7 Tage kostenlos testen

2. Freeletics

So viel kostet es: ab 6,16 Euro im Monat (bei Jahresabo)

So ist es: Diese App verspricht mir DAS effektivste Bodyweight-Training. Doch nicht nur das, das Training passt sich auch noch individuell an meinen Terminkalender, mein Fitnesslevel und meine Ziele an. Workouts bietet mir die App in einer Dauer von 5 bis 30 Minuten an. Keine Zeit zu haben, ist hier wirklich keine Ausrede mehr. 5 Minuten gehen immer.

Der wohl größte Pluspunkt bei Freeletics ist die Community: Mehr als 46 Millionen (!) Mitglieder nutzen die App und machen sich damit stark. Ein absoluter Motivations-Push! Die Workouts sind für drinnen und draußen konzipiert und basieren auf Klassikern wie Crunches und Burpees.

Freeletics mit 14-Tage-Geld-zurück-Garantie testen

3. Asana Rebel

So viel kostet es: Ab 2,99 Euro pro Monat (bei Jahresabo)

So ist es: Die App verspricht "Yoga und Fitness" – klingt erstmal gut. Laut Hersteller trainieren schon Millionen von Menschen weltweit mit der App, das überzeugt mich. Als langjähriger Yoga-Fan entscheide ich mich für ein 30 minütiges Yoga-Workout in meinem Hotelzimmer auf der Geschäftsreise. Und tatsächlich komme ich trotz meiner guten Fitness richtig ins Schwitzen. Not bad!

Zum Abschluss gibt es sogar noch ein Cool Down mit Entspannungsphase. Die App ist zwar relativ teuer, lohnt sich aber meiner Meinung auf jeden Fall für alle, die gerne gut angeleitete und schön demonstrierte Workouts haben wollen.

Asana Rebel jetzt testen

4. Fitnessraum

So viel kostet es: Ab 7,40 Euro pro Monat (bei Jahresabo), die erste Woche ist kostenlos

So ist es: Dieses Online-Studio ist speziell für Frauen gemacht. Die Seite ist schlicht gehalten, die Trainerinnen sind alle weiblich und Profis – die Optik überzeugt schon mal. Die Aufmachung ist übersichtlich: Die Trainingsvideos sind in 3 Schwierigkeitsstufen eingeteilt, über die Icons in der Kursauswahl finde ich alles, was mein sportlich-ambitioniertes Herz begehrt.

Mein Profil zeigt mir Fortschritte an, und selbst wenn die Freundin zu Besuch kommt, ist das kein Grund, den Laptop runterzufahren: Beim Best-Friends-Partner-Workout turnt sie einfach mit! Eine Auszeichnung mit Sternchen gibt's für die Rezepte und Tipps in Ernährungsfragen. Top!

Fitnessraum jetzt 7 Tage kostenlos testen

5. Tint Yoga

So viel kostet es: aktuell 16,58 Dollar pro Monat (bei Jahresabo), 2 Wochen Gratis-Test

So ist es: Tint Yoga ist wie ein Online-Yogastudio, in dem die besten internationalen Yogalehrer unterrichten. Yogalehrer aus Asien, Europa und den USA - hier kommen alle zusammen. TINT steht für "there is no try" und dieser Haltung wird die Plattform gerecht. Einzige (kleine) Vorbehalte: Die meisten Programm sind auf Englisch, und das Level ist eher für Fortgeschrittene.

Tint Yoga jetzt 14 Tage kostenlos testen

6. Pur Life

So viel kostet es: gratis, den Premium-Zugang gibt's ab 9,99 Euro pro Monat (bei Jahresabo)

So ist es: Passender wäre der Name "Live pur", denn hier gibt es tatsächlich Live-Übertragungen der Fitness-Kurse mit einer Kursübersicht wie im realen Studio. Ganz Motivierte schalten sich mit einer Webcam auf dem eigenen Bildschirm dazu. Auch Mediziner und Ernährungsexperten stehen jederzeit zur Verfügung.

Das klingt alles erstmal cool, aber leider mangelt es im Test an der Technik. Die Bild- und Tonqualität der Übertragung lässt zu wünschen übrig. Außerdem ist die begleitende Musik überhaupt nicht mein Geschmack – da hilft auch der eingeblendete Kalorienzähler nix. Nette Idee, Optik und Umsetzung sind aber überhaupt nicht mein Ding.

Pur Life jetzt 7 Tage kostenlos testen

Welches Online-Gym ist am besten?

Das hängt stark von deinen Ansprüchen und Vorlieben ab. Jedes Online-Fitness-Studio hat seinen Reiz. Je nach deinen Anforderungen und Wünschen findest du sicher ein passendes Angebot. Vielleicht musst du einfach 1 oder 2 ausprobieren.

Im Vergleich zu Mitgliedsbeiträgen in Fitnessstudios sind die Preise für die Online-Fitness-Plattformen günstig und auf jeden Fall gerechtfertigt. Insofern kann man da grundsätzlich nur zuraten, es auszuprobieren.

Nicht nur in Corona-Zeiten sind Online-Gyms eine tolle Alternative zum "echten" Fitness-Studio. Du solltest aber mehrere ausprobieren, um sicherzugehen, das richtige Angebot für deine Wünsche zu finden. Hier testen wir weitere Online-Yoga-Anbieter.

Für mich persönlich macht die großartige Flexibilität, was Zeit und Ort des Trainings angeht, den größten Reiz aus. Die Online-Anbieter helfen dann dabei, eine vernünftige Routine ins Training zu bringen und langfristig motiviert zu bleiben.

Jetzt bist du am Zug! Rolle die Matte aus und teste dein ganz persönliches Home-Workout. Ausreden gibt's ab heute keine mehr. Jedes der getesteten Portale bietet eine breite Auswahl an Workouts, da ist garantiert für jede das Passende dabei.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite