Kopfschmerzen am Morgen nach der Party B-D-S Piotr Marcinsik / Shutterstock.com

Kater vorbeugen: So vermeidest du den Hangover

Kater vorbeugen Die besten Tipps gegen den Hangover

Mit adneren anstoßen? Ja! Mit Kopfschmerzen aufwachen? Bitte nicht! Mit unseren Tipps kommst du ohne Hangover über die Feiertage

Auch wenn in diesem 2. Pandemiewinter die großen Partys eher ausfallen, im kleinen Kreis feiert es sich ebenfalls feucht-fröhlich. Und egal ob mit vielen Freunden wie vor der Pandemie, oder momentan mit wenigen Vertrauten oder gleich ganz via Zoom: Zuviel Alkohol führt leider zu Kopfschmerzen und Übelkeit –da macht der Kater keinen Unterschied.

Aber aufgepasst: Mit unseren Tipps feierst du, ohne dir dabei Körper und Geist zu ruinieren – und das auch, wenn Alkohol fließt. Wie du dich am besten auf einen Abend mit möglicherweise zu viel Alkohol vorbereitest, und was am Tag danach am besten hilft, dich schnell wieder gut zu fühlen, erfährst du hier.

Wie kann ich einen Kater vorbeugen?

Indem du deinen Körper schon ein paar Tage, am besten sogar Wochen vorher bereits gegen die Folgen von Alkohol wappnest und in Bestform versetzt. Die Wissenschaft ist noch weit davon entfernt, ein Heilmittel gegen den Kater nach der Party zu entwickeln, deshalb musst du selbst aktiv werden. Und mit diesen Tipps schaffst du das:

  • Ausgeschlafen sein: Zu den effektivsten Möglichkeiten, die Folgen von zu viel Alkohol abzumildern, in den Tagen vor der Party ausreichend zu schlafen. Ausgeschlafen sein hilft, denn Schlafmangel verstärkt den Kater. Klar: Schlafen allein sorgt leider auch nicht dafür, dass du keinen Hangover erleidest. Allerdings stärkt ausreichend Schlaf das Immunsystem. Plane also 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht zur Vorbereitung auf die Party ein.
  • Sport treiben: Training schwänzen, weil du in Kürze feiern willst? Blöde Idee! Eine Studie des National Center for Biotechnology and Information in den USA hat herausgefunden, dass ein hartes Ganzkörpertraining den Stoffwechsel für die nächsten 48 Stunden anheizt und Alkohol schneller abgebaut wird.
  • Niacin und Zink: Eine Studie legt nahe, dass Menschen, deren Ernährung ausreichend Niacin und Zink enthält, besser mit den Folgen von Alkoholkonsum klarkommen. Niacin steckt in Fisch, Fleisch, Erdnüssen und Pilzen. Zink ist ebenfalls in Fleisch und Fisch enthalten, aber auch in Milch und Käse.

Was kann ich essen, um den Kater zu vermeiden?

Unser Geheimtipp: Sauerkraut! Denn es füllt deinen Vitamin B- und C-Speicher auf. Davon verlierst du am meisten, wenn du auf Party-Tour gehst. Zusätzlich ist er vollgepackt mit probiotischen Bakterien, die die Herstellung des fettverbrennenden Hormons GLP-1 fördern.

Bringe zudem deine Nieren und die Leber in Topform ist, damit sie darauf vorbereitet sind, Fett zu verarbeiten und Giftstoffe (ja, Alkohol ist ein Gift!) flott wieder abzubauen, wenn es darauf ankommt. Fitness-Kurs für beide: Greife öfter mal zu Artischocke, Rote Bete, Fenchel, Löwenzahn, Petersilie, Koriander, Kümmel, Knoblauch und Ingwer.

Am Tag der Party frühstückst du am besten ein Omelette aus 2 Eiern. Das hält lange satt, obwohl du nicht zu viele Kalorien zu dir nimmst. Außerdem enthalten Eier die Aminosäure Glutathion, die dem Körper Studien zufolge bei der Entgiftung hilft – das kann später wichtig sein.

Im Laufe des Tages solltest du ordentlich essen, vorzugsweise fettreiche Mahlzeiten, die die Alkoholaufnahme in den Körper verzögern. Käsestückchen sind ideale Snacks beim Schminken und Ankleiden. Auch solltest du vorab nicht an Mineralwasser sparen, so dass du nicht durstig zur Party kommst.

Was kann ich trinken, um einen Kater vorzubeugen?

Trinke in den Tagen vor der Sause immer mal wieder einen Brennnesseltee (am besten in Bio-Qualität, z.B. von Achterhof). Der ist gut für die Leber, wirkt entwässernd und außerdem vorbeugend gegen den Heißhunger auf Pre-Party-Snacks.

Bedenke bei deiner Getränkebestellung, dass Bier nicht so ungesund ist wie du denkst – versprochen. Es enthält wenig Zucker, dafür aber viel Vitamin B. Außerdem nippst du länger an einem Glas Bier als an einem Sektchen. Angst vor dem Bierbauch brauchst du nicht zu haben. Das Hopfengetränk an sich macht nicht dick, allerdings fördert Alkohol den Appetit.

Wenn du Hochprozentiges trinkst, greife am besten zu klaren Spirituosen wie Wodka. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass du den nächsten Tag im Bad über die Kloschüssel gebeugt verbringst. Klare Alkohole produzieren beim Fermentieren weniger Nebenabfälle, die deinen Blutkreislauf und dein Hirngewebe irritieren. Perfekt: ein Kurzer zubereitet als Longdrink mit Eis, Mineralwasser und Zitrone. Auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift!

Was hilft gegen die Hangover-Übelkeit?

Wenn du nach der Party nachts auf dem Heimweg Hunger bekommst, vergiss Döner, Burger und Co. Geh lieber direkt nach Hause und schmiere dir eine Stulle mit Vitam-R. Der Brotaufstrich basiert auf Hefeextrakt und enthält besonders viel Vitamin B6. Das reduziert Übelkeit und Heißhunger. Auf Roggenbrot, das ebenfalls ein exzellenter Vitamin-B-Lieferant ist, senkt es zusätzlich deinen Cholesterinspiegel, den der Alkohol in die Höhe treibt.

Was kann ich essen, um den Kater am Tag danach zu vertreiben?

Zucker und Alkohol erhöhen den Säuregehalt deines Körpers und die Lust auf Süßes. Dem solltest du widerstehen und lieber mit Chlorophyll aus grünem Gemüse wie Weizengras, Sellerie, Petersilie (ist auch gut für den Atem), Avocado oder Spinat diesen Teufelskreis durchbrechen. Es sorgt für einen besseren Sauerstofftransport im Körper und verringert den Säuregehalt.

Ideal für den Tag "danach" sind Smoothies aus Obst und Gemüse, das zeigen auch Studien. Vorteil: Du musst nicht groß kochen oder zubereiten, sondern nur die vorbereiteten (!) Zutaten in den Mixer werfen. Parat liegen sollten idealerweise grüne Gemüse (siehe oben), Bananen (enthalten besonders viel Vitamin B6) und eine Zitrone. Letztere ist sehr basisch und wirkt so dem hohen Säuregehalt des Körpers nach einer durchzechten Nacht entgegen, zudem enthält sie viel munter machendes Vitamin C. Frische Minze und/oder Ingwer runden den Geschmack wunderbar ab.

Was trinke ich am besten gegen den Hangover?

Ganz klar: Wasser, und zwar viel! Da der Alkohol deinem Körper viel Wasser entzogen hat, solltest du mehrere Flaschen deines Lieblings-Mineralwassers parat haben und stetig trinken. Brauchst du zudem einen Energieschub, schwören Italiener auf einen Espresso mit Zitrone, um Kater-Symptome zu überwinden.

Dass du dich so schlapp fühlst, liegt auch dran, dass du durch den Alkohol sehr viel Elektrolyte verloren hast, also für deinen Körper wichtige Stoffe wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium. Da hilft Salziges wie Salzstangen, gesalzene Nüsse oder Tomatensaft mit Salz und Pfeffer. Wenn du gar nichts essen magst, kannst du dir auch eine Elektrolyte-Lösung in dein Mineralwasser rühren.

Was hilft gegen die Katerstimmung?

Gute Nachrichten: Ein DVD-Abend in Jogginghose und einem witzigen Film ist nicht nur gut gegen Katerstimmung, das Lachen hilft auch dem Immunsystem. Zusätzlich werden durchs Ruhen deine Organe besser durchblutet, das fand eine Studie der University of Maryland heraus. Also ab auf die Couch und Lieblingskomödie an.

Endgültig vom Kater verabschieden kannst du dich mit Yoga. Versuche zum Beispiel die Position namens Krokodil, das beruhigt einen verstimmten Magen. So geht’s: Lege dich flach auf den Rücken. Knie anziehen und zur rechten Seite ablegen, während dein Kopf nach links gedreht ist. Halte die Pose 10 Atemzüge lang und wechsele anschließend die Seite.

Mit ein wenig Vorbereitung kannst du bei der nächsten Party richtig Gas geben, ohne Kater am nächsten Morgen. Sorge dafür, dass du Eier, Nüsse, grünes Gemüse, Petersilie und Mineralwasser im Haus hast, und lege dir deine Lieblingskomödie zurecht. Dann bist du gegen jeden Katzenjammer gewappnet.

Eine Alkoholsucht beginnt meist schleichend
Gesund leben
7 gute Gründe, öfter mal eine Alkoholpause einzulegen
Gesund leben
Bei Frauen können schon geringe Mengen Alkohol die Gesundheit gefährden
Gesund leben
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Health Beschwerden Jucken in der Scheide Scheide juckt Die 7 häufigsten Ursachen für Juckreiz in der Vagina