Jünger aussehen 5 Make-up-Tipps, die 5 Jahre jünger machen

Jünger aussehen mit dem richtigen Make-up
Mit unseren Make-up-Tricks schminken Sie sich locker 5 Jahre jünger © Jazmin Quaynor

Klar sehen Sie super aus! Aber Sie hätten's gern einen Tick jünger? Wenn Sie diese 5 Schmink-Tipps befolgen, werden Sie bald 5 Jahre jünger geschätzt

Zu viel Make-up macht alt? Kommt sehr drauf an, wie Sie es einsetzen. Wie Sie sich schminken, ist keine Frage des Alters, sondern des persönlichen Geschmacks. Tatsächlich können Sie mit Make-up sogar ganz einfach ein paar Jährchen wegmogeln – und dabei dürfen Sie ruhig beherzt ins Schmink-Täschchen greifen.

Wie genau das mit dem "jünger Schminken" klappt, haben wir Make-up-Artist Philipp Verheyen gefragt. Der Berliner verhilft sonst A-Promis wie Iris Berben (68) und Heike Makatsch (47) zu Ihrem jugendlichen Antlitz – hätten Sie die beiden nicht auch viel jünger geschätzt?

Sie wollen auch jünger aussehen? Können Sie! Hier verrät der Make-up-Profi 5 Tricks, die Sie locker 5 Jahre jünger aussehen lassen. Und, nein: Um die umzusetzen müssen Sie kein Schmink-Profi sein.

1. Mit Primer und Highlighter radieren Sie Falten einfach aus

Wie schön wäre es, wenn Sie Falten einfach wegschminken könnten? Können Sie! Alles, was Sie tun müssen, ist vor der Foundation einen Primer aufzutragen. Das ist eine farblose oder nur leicht getönte Creme, die Poren, feine Linien und Fältchen auffüllt und sich wie ein glättender Film auf die Haut legt. Das Make-up lässt sich so besser auftragen, hält länger – und setzt sich nicht in den Fältchen ab. Denn genau das lässt Sie sonst schnell alt aussehen!

Unser Tipp: Benefit "The POREfessional" Gesichtsemulsion (30 Euro über amazon.de)

Beim Kauf von Foundation besser nicht auf Werbeversprechen reinfallen: Viele Anti-Age-Make-ups enthalten Glitzerpartikel, die das Licht brechen und die Haut dadurch angeblich ebener erscheinen lassen sollen. Klingt gut, klappt aber leider nicht. "Mit zu viel Glanz reflektieren die Fältchen und fallen nur noch mehr auf", weiß Philipp Verheyen. Er rät dazu, den Glow gut zu dosieren und stattdessen lieber mit Highlighter kleine Glanzpunkte direkt auf den Wangen und unter den Brauen zu setzen. Dort hat Schimmer nämlich tatsächlich einen verjüngenden Effekt, weil er die Wangen voluminöser und die Augen größer wirken lässt.

Unser Tipp: Becca Cosmetics Shimmering Skin Highlighter (34 Euro über amazon.de)

2. Zwei verschiedene Concealer-Farben machen einen wachen Blick

Augenringe kommen nicht unbedingt von zu wenig Schlaf. Bei vielen Frauen sind bläulich-violette Schatten angeboren und werden von Jahr zu Jahr immer ein bisschen dunkler. Dann hilft nicht einfach nur irgendein Concealer. Die richtige Technik muss her. Visagist Philipp Verheyen empfiehlt zuerst einen pfirsichfarbenen Concealer aufzutragen. Der orangefarbene Unterton gleicht nach dem Komplementärfarbenprinzip den bläulichen Unterton der Augenringe aus. Anschließend einen Concealer, der exakt zum Hautton passt, darüber geben, und dunkle Schatten sind nicht mehr zu sehen.

Wichtig: Auch wenn Sie das häufig lesen, sollte der Concealer keinesfalls heller sein als Ihre Haut. Erstens deckt er dann nicht gut genug und zweitens sieht es seltsam aus, wenn Sie einen hellen Rand rund um die Augen haben. Vor allem auf Fotos mit Blitz fällt das extrem auf.

3. Geschwungene Wimpern verjüngen die Augen

Schön geschwungene Wimpern öffnen das Auge. Das ist Beauty-Sprech und meint, dass die Augen mit Klimper-Wimpern größer, wacher und damit auch jünger wirken. Make-up-Profi Philipp Verheyen empfiehlt dafür eine Wimpernzange. Damit – vor der Mascara, sonst brechen die Härchen ab (!!!) – so eng wie möglich am Wimpernkranz ansetzen und für ca. 10 Sekunden gedrückt halten. Anschließend nur die oberen Wimpern schminken. Das schummelt optisch sogar ein Schlupflid weg. Der Visagist empfiehlt zusätzlich noch die Lidfalte dunkel zu schattieren und einen cremigen Highlighter unter die Brauen zu setzen.

4. Dicke Augenbrauen lassen das Gesicht jünger wirken

Dass die Augenbrauen den Rahmen des Gesichts bilden und Ihre Wirkung nicht zu unterschätzen ist, haben Sie bestimmt schon x-mal gelesen. Aber wussten Sie auch, dass Sie mit der richtigen Brauenform ein paar Jährchen wegmogeln können? Dichte, buschige und eher ungezupfte Augenbrauen gelten nämlich als Jugendsymbol.

Schmale, lückenhafte und verzupfte Augenbrauen hingegen lassen optisch altern und können unfreundlich wirken, wie zum Beispiel bei Disneybösewichten. Denken Sie doch nur mal an die Meerhexe Ursula aus Arielle. So wollen Sie doch nun wirklich nicht aussehen, oder? Also Schluss mit dem Gezupfe.

via GIPHY

Übrigens: Wenn Sie von Natur aus – oder vom zu häufigen Zupfen – sehr schmale Augenbrauen haben, können Sie mit ganz easy mit den Tipps aus unserem Augenbrauen-Guide tricksen:

5. Helle Schimmer-Töne mogeln die Lippen voller

Mit zunehmendem Alter verlieren die Lippen an Volumen. Heißt im Umkehrschluss: Volle Lippen stehen für Jugendlichkeit. Optisch mehr Fülle tricksen Sie vor allem mit glänzendem Gloss oder einem schimmernden Lippenstift. Make-up-Artist Philipp Verheyen rät bei der Farbwahl zu leuchtendem Rot oder hellen Rosé-Tönen.

Unser Tipp: L'Oréal Paris Lippenstift Color Riche Shine Shot of Sun (11 Euro über amazon.de)

"Zeichnen Sie die Lippen vorab am besten mit einem transparenten oder farblich abgestimmten Konturenstift nach. So schaffen Sie eine Barriere, damit die Farbe in den Lippenfältchen nicht verläuft." Finger weg von dunklen matten Farben wie Grau, Lila und Braun. "Diese Extrem-Töne sind zwar gerade super angesagt, lassen die Lippen aber schmaler wirken und machen dadurch leider eher älter als jünger."

Sie sehen, älter werden bedeutet nicht, dass Sie gleich älter aussehen. Halten Sie sich einfach an unsere Schmink-Tricks und Sie sehen immer so jung aus, wie Sie im Kopf sowieso sind.

20.02.2019| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft