Barbara Becker beim Pilates. Harry Schnitger

Barbara Becker: Ihr Pilates-Workout

Fit im Alter mit Barbara Becker Das ist Barbara Beckers knackiges Pilates-Workout

Trainieren wird im Alter anstrengender, aber auch wichtiger: Ab 50 baut der Körper schneller Muskeln ab. Barbara Becker verrät ihr Trainingsgeheimnis

Sie ist Schauspielerin, Designerin, Autorin des Buches "Five Days Only: Das Scheinfasten-Kochbuch" (Yes Publishing) und Fitness-Expertin – und fühlt sich mit 56 Jahren so fit und wohl in ihrem Körper wie nie zuvor in ihrem Leben.

Woher Barbara Becker die Energie dafür nimmt, was ihr Geheimnis für einen Top-Body ist und wie sie mit den Veränderung des Körpers im Alter umgeht, verrät sie im Interview. Und nicht nur das: Exklusiv für Women's Health hat sie ein knackiges Workout zusammengestellt, mit dem du in nur 12 Minuten täglich alles bekommst, was du brauchst, um deinen Körper bis ins hohe Alter fit zu halten.

Regelmäßige Bewegung ist für den Körper essenziell, um auch im Alter fit zu sein. Hier erhältst du unseren Ü50-Trainingsplan zum Download:

Was ist Pilates?

Das erste, was sich die meisten fragen, wenn sie Pilates hören: Ist das nicht ähnlich wie Yoga? Jein. Beide Sportarten nutzen die An- und Entspannung und die bewusste Atmung bei der Praktizierung. Pilates legt den Fokus mehr auf die Stärkung der Körpermitte und der Muskulatur. Großgeräte wie der Reformer, der Cadillac und Ladder Barrel können dabei zum Einsatz kommen. Beim Yoga hingegen wird meist ohne Geräte, aber mit Hilfsmitteln wie Gurt, Yogablock oder -rolle trainiert. Im Gegensatz zu Pilates wird beim Yoga der Geist, Körper und die Spiritualität in Einklang gebracht.

Pilates wurde Anfang der 1920er Jahren von dem Deutsch-Amerikaner Josef Hubertus Pilates ins Leben gerufen, um seine Schüler:innen zu trainieren. Durch verschiedene Einflüsse bekam die Sportart sanfte und tänzerische Elemente. Pilates stärkt neben der Körpermitte, auch "Powerhouse" genannt, vor allem den Beckenboden-, den Bauch- und die Rückenmuskulatur. Zudem werden deine Flexibilität und Balance gefordert.

Pilates folgt dabei den 6 Prinzipien: Fließen; Konzentration; Atmung; Zentrierung; Kontrolle und Präzision. Die Übungen sollen im Flow ausgeführt werden, dabei liegt die gesamte Aufmerksamkeit auf der Ausführung und die Atmung dient zur Unterstützung. Achte darauf, die Köpermitte immer wieder zu stabilisieren und jede Übung kontrolliert auszuführen. Pilates folgt einem festgelegten Bewegungsablauf. Hier erfährst du, wie du deine Atmung trainieren kannst.

Das 12-Minuten Pilates-Workout von Barbara Becker

Nur 12 Minuten pro Tag genügen, um deinen kompletten Körper in ein fittes Format zu bringen! Beste Beispiele sind diese 2 Flows aus Barbara Beckers persönlichem Pilates-Programm. Einsteigerinnen und Fortgeschrittene freuen sich nach kurzer Zeit über straffere Partien, ein gesteigertes Balancegefühl und mehr Flexibilität. Du benötigst lediglich einen Timer und der Spaß beginnt!

Barbaras Workout ist in 3 Teile gesplittet: Es beginnt mit dem Warm-up, gefolgt von dem Flow A und Flow B. Um den Körper aufzuwärmen und später in den Flow zu kommen, absolviere die Übungen direkt hintereinander weg. Das bringt dich nicht nur ins Schwitzen, auch dein Kopf wird frei. Barbara hat sich für ein Workout ohne Geräte entschieden, damit jeder Zuhause mitmachen kann. Also keine Ausreden – auf die Matte, fertig, los!

Warm-up: Muskel und Gelenke geschmeidig in Schwung bringen

Vor jedem Workout solltest du deine Muskeln aufwärmen. Dabei werden vor allem deine Gelenke und Muskeln geschmiert, gleichzeitig bereitest du sie auf die anstehende Belastung vor. So minderst du das Verletzungsrisiko und kannst deine Leistungsfähigkeit erhöhen. Barbara zeigt dir, wie's geht!

Privat

Flow A: Kraft für Taille, Beine, Arme & Schultern

Teile der folgenden Übungen kennst du sicherlich bereits. Barbara verbindet sie zu einem fließenden Workout, so wird es garantiert nicht langweilig! Führe die Übungen zuerst auf der einen und dann auf der anderen Seite aus. Du schaffst 2 Runden! Let's go!

Privat
5 Bilder

Flow B: Fester Bauch, flexible Beine und ein Schmerzfreier Rücken

Führe alle 3 Übungen direkt hintereinander aus, um in den Flow zu kommen. Danach hast du es schon geschafft!

Privat
9 Bilder

Barbara Becker im Interview:

Barbara zeigt, dass der Körper auch im höheren Alter fit sein kann. Neben Sport setzt Barbara auf Scheinfasten: "Five Days Only imitiert in nur 5 Tagen die vielen Vorteile des Wasser- oder Heilfastena, man darf aber dabei bestimmte Mahlzeiten essen. Es ist Fasten mit Essen sozusagen." Trotz Sport und gesunder Ernährung ist es nicht immer leicht den Körper im Alter selbst zu lieben. Barbaras Tipp, um sich auch im höheren Alter im eignen Körper wohlzufühlen: "Es kommt meiner Meinung nach auf 3 Dinge an: kontinuierliche Bewegung, gesunde Ernährung und das Annehmen des Alters."

Barbara Becker beim Essen.
Harry Schnitger
Barbara Becker: "Scheinfasten ist mein Schlüssel zum Glück"!

Wie sieht deine tägliche Fitness-Routine aus?

Barbara Becker: "Dadurch, dass ich viel unterwegs bin, habe ich keine festgelegte Routine, die ich jeden Tag durchführe. Ich versuche aber, egal, wo ich unterwegs bin, entweder zu joggen oder zu gehen und eine Pilates-, Yoga- und Beweglichkeitseinheit in meinen Tag einzuplanen. Aber egal, wie wenig Zeit man hat: Zumindest ein paar fasziale Schwungbewegungen sind immer drin. So weiß ich, dass ich meinen Körper einmal richtig bewegt habe. Das ist mir sehr wichtig."

Sport war schon immer ein wichtiger Teil deines Lebens. Wie hat sich dein Training im Laufe der Zeit verändert?

Barbara Becker: "Es geht heute nicht mehr nur um Aussehen, Schnelligkeit und die schönen Muskeln, sondern inzwischen mehr auch um Beweglichkeit, Schmerzfreiheit und Gesundheit. Ich möchte gut altern und wenn es geht, länger ohne Schmerz und Krankheit sein. Dazu bedarf es regelmäßigen Übens – und das tatsächlich mehr als früher."

Wie motivierst du dich jeden Tag aufs Neue, deine Fitness - und Ernährungsroutine durchzuziehen?

Barbara Becker: "Meine Fitness- und Ernährungsprinzipien sind Teil meines Lebens, ich brauche mich nicht mehr dazu zu motivieren – ich habe das verinnerlicht. Für mich ist es inzwischen selbstverständlich, jeden Tag etwas für meinen Körper zu tun.

Sündigt eine Barbara Becker auch mal?

Barbara Becker: "Das Wort sündigen habe ich aus meinem Wortschatz gestrichen. Denn natürlich gibt es mal Zeiten, in denen ich mich nicht so ernähren kann, wie ich es von zu Hause gewohnt bin, zum Beispiel wenn ich auf Reisen bin. Ich sehe das dann aber nicht als dramatisch an, denn wenn ich zurück bin, kehre ich wieder zu den alten Gewohnheiten zurück. Und genau dafür liebe ich dann mein Five Days Only: Ich weiß, dass ich dann nur 5 Tage brauche, um meinen Körper wieder zu regenerieren, und das ist toll. Ich bin immens froh, dass ich das Scheinfasten für mich entdeckt habe!"

Fazit: Scheinfasten und Pilates sind Barbaras Methoden, um ihren Körper auch im Alter noch in Form zu halten. Mit ihrem Pilates-Workout trainierst du deinen gesamten Körper und tust auch deinem Geist etwas Gutes.

Du willst im Alter auch so fit sein wie Barbara Becker? Hier erhältst du unseren Ü50-Trainingsplan direkt zum Download:

Pilates
Fitnesstraining
Mary Braun ist sich am Dehnen
Fitness
Pamela Reif hat exklusiv für Women's Health ein Workout zusammengestellt
Workouts
Zur Startseite
Fitness Fitness Frau im Gym macht Trizeps-Übung mit Hantel Angst vorm Fitness-Studio? 7 Tipps, wie du selbstbewusster im Gym trainierst