Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

1/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

2/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

3/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

4/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

5/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

6/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

7/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

8/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

9/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

10/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

11/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

12/12 Low-Carb-Rezepte 12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät

nadianb / Shutterstock.com
Start

Gesunde Low-Carb-Rezepte zum Abnehmen

Unsere Low-Carb-Rezepte liefern nur wenig Kohlenhydrate und halten dich trotzdem lecker lange satt. Plus: Die Zubereitung ist wirklich total easy!

Mit Low Carb lassen sich lecker und vor allem leicht ein paar Kilos killen. Denn das Low-Carb-Prinzip ist denkbar einfach: Wenn du Kohlenhydrate im Alltag reduzierst, reduzierst du auch dein Gewicht auf der Waage. Lies hier, was das Geheimnis der Low-Carb-Diät ist.

Doch wie genau kochst du nach Low-Carb-Regeln und welche Lebensmittel sind dabei tabu? Wir haben in der Bildergalerie unsere leckersten Low-Carb-Rezepte für dich zusammengestellt.

Schnelle Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Das Frühstück stellt zu Beginn einer Low-Carb-Ernährungsumstellung häufig die größte Herausforderung dar. Früher gab es bei dir Brot und Brötchen, und nun? Keine Panik! Es gibt genug kohlenhydratarme Lebensmittel, die du auch während einer Low-Carb-Diät zum Frühstück essen darfst, wie zum Beispiel Eier. Viele Rezepte für ein gesundes Low Carb-Frühstück basieren nämlich auf Eiern, in Form von Spiegelei, Rührei oder Omelette. Lecker dazu: Knuspriger Bacon, Schinkenwürfel, Käse und natürlich Gemüse aller Art, wie Tomaten oder Paprika.

Jetzt ausprobieren

Personal Coaching
Coaching ZoneDein Fitness-Ziel in greifbarer Nähe

Du willst Gewicht verlieren, Muskeln aufbauen oder rundum fitter werden? Dann bist du bei uns genau richtig. Unsere Top-Trainer holen dich genau dort ab, wo du gerade stehst und schreiben dir einen maßgeschneiderten Trainings- und/oder Ernährungsplan - Motivation und Rückfragen inklusive.

Du magst es eher süß zum Frühstück? Magerquark, Naturjoghurt oder Hüttenkäse sind eine gute und proteinreiche Grundlage für ein Frühstück mit wenig Kohlenhydraten. Dazu mixt du dir dann einfach dein persönliches Lieblings-Müsli: Haferflocken, Nüsse, Samen (wie zum Beispiel Leinsamen oder Chiasamen) oder getrocknete Kokos-Chips nach Belieben untermischen und fertig ist das perfekte Low-Carb-Frühstück.

Low Carb heißt schließlich nicht No Carb, daher sind Haferflocken durchaus erlaubt, genauso wie Vollkornbrot in Maßen – am besten belegt mit magerer Geflügel- oder Putenbrust, Frischkäse, Avocado und Tomate. Alternativ kannst du dir ein leckeres Low-Carb-Brot backen oder zu Eiweißbrot aus dem Supermarkt greifen. Oder wie wäre es mit diesen Low-Carb-Pancakes?

Rezept-Ideen für dein Low-Carb-Mittagessen

Beim Low-Carb-Mittagessen stehen dir viele Möglichkeiten offen, denn die Anzahl an gesunden, kohlenhydratarmen Lebensmitteln ist groß. Grundsätzlich gilt, die Menge der klassischen Beilagen wie Nudeln, Reis und Kartoffel möglichst gering zu halten.

Ganz vom Teller verbannen musst du sie aber nicht, denn bei der Low Carb sind bis zu 100 Gramm Kohlenhydrate pro Tag erlaubt – mehr zur Nährstoffverteilung bei einer Low-Carb-Diät erfährst du hier. Und gerade zur Mittagszeit kannst du den Energieschub in Form von gesunden, langkettigen Kohlenhydraten durchaus noch gebrauchen. Dennoch sollte Pasta & Co. eher in den Hintergrund rücken. In den Vordergrund treten nun nämlich sättigende Eiweißlieferanten wie Fisch, Fleisch, Ei oder Tofu und Gemüse.

Übrigens: Zucchini und Blumenkohl sind ideale Low-Carb-Lebensmittel, denn sie enthalten kaum Kalorien und sind geschmacklich relativ neutral, so dass sie gut kombinierbar sind. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Zoodles, also Zucchini-Nudeln, die du mit einem Spiralschneider ganz easy selber machen kannst. Oder dieser Low-Carb-Pizza mit Blumenkohl-Boden?

So kochst du Low Carb am Abend

Tausche auch am Abend die klassischen Carb-Bomben gegen Eiweißlieferanten, also zum Beispiel Pasta gegen Pute. Die Logik ist die gleiche wie beim Low-Carb-Mittagessen, denn auch am Abend stehen wieder proteinreiche Lebensmittel wie Fisch (zum Beispiel Garnelen, Lachs, Thunfisch), Fleisch (wie Rindfleisch, Hähnchen, Rind, Hack) Eier oder Veggie-Fleischersatz, wie veganes Hack oder auch natürlich auch Tofu, im Vordergrund der Mahlzeit. Gemüse und Salate als Beilage sorgen mit ordentlich Volumen dafür, dass auch die Menge stimmt. Auch Nüsse, Käse und andere Milchprodukte sind abends erlaubt.

Und so könnte dein Low-Carb-Abendessen aussehen: Ein Stück Fisch oder Fleisch mit einem Salat oder einer Portion Gemüse. Auch ein großer Salat mit gebratenen Hähnchen- oder Putenbruststreifen, Ziegenkäse, Feta oder einem gekochtem Ei sind ideal. Außerdem top: Suppen, Eintöpfe oder Currys. 

In unserer Rezept-Galerie findest du 12 gesunde Low-Carb-Rezepte mit wenig Kohlenhydraten. Lust auf mehr Low-Carb-Rezepte? Dann lade dir am besten gleich unser Mini-Cookbook runter: 25 Rezepte zum Ausdrucken und Abspeichern (die 12 Rezepte aus der Galerie plus 13 neue).

Schnelle Zoodles mit Feta

Zucchini-Spaghetti sind nicht nur Low Carb und glutenfrei, sondern auch noch verdammt lecker! Mit einem Spiralschneider lassen sich die "Zoodles" ganz easy selber machen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.5 Zehe Knoblauch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 80 g Feta
  • 1 TL Pinienkerne
Zubereitung
  1. Zucchini mit einem Spiralschneider zu "Spaghetti" verarbeiten. Alternative: Mit einem Sparschäler dünne Streifen von der Zucchini hobeln, und diese dann einzeln in feine Streifen schneiden. Noch besser klappt's mit einem Julienne-Schneider.

  2. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch unter Rühren eine Minute anschwitzen. Zucchini-Spaghetti hinzufügen, Hitze etwas erhöhen. Tomaten zerkleinern und dazu geben.

  3. Mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Feta zerkrümeln, die Hälfte unter die Zoodles heben und auf einen Teller geben. Mit dem restlichen Feta toppen.

  • Kalorien (kcal): 438
  • Fett: 35g
  • Eiweiß: 20g
  • Kohlenhydrate: 10g
Low Carb Blumenkohl-Reis mit Pilzen

Der heimliche Star in diesem köstlich cremigen "Risotto" ist der Blumenkohl. Im Mixer wird er zum idealen Reisersatz für Low-Carb-Fans.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 400 g Blumenkohl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 500 g Pilz(e)
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Thymian
  • 2 EL Trüffelöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Blumenkohl von ­Blättern befreien, ­waschen und grob ­zerteilen. Im Standmixer zerkleinern, bis die ­Stücke die Größe eines Reiskorns haben, beiseitestellen.

  2. Knoblauch und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Pilze putzen und in mund­gerechte Stücke zer­teilen.

  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne auf ­mittlerer Stufe er­hitzen und zunächst Zwiebeln und Knoblauch 5 Minuten lang darin dünsten. Anschließend die Pilze in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten braten.

  4. Den Blumenkohlreis beimengen und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen, bis alles bedeckt ist. Wenn nötig, mehr Wein oder Wasser hinzufügen. ­

  5. Mit Chiliflocken würzen und Thymian dazu­geben. Unter gelegentlichem Rühren das Ganze rund 20 Minuten lang köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf­gesogen ist.

  6. Nach Belieben Trüffelöl (oder anderes Pflanzenöl) unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Kalorien (kcal): 393
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 9g
Chia-Protein-Pudding

Chia-Pudding 2.0: Wir verpassen dem sättigenden Chia-Gel ein Upgrade und erhöhen durch die Zugabe von Magerquark den Proteingehalt. So wird der gesunde Pudding zu einem idealen Eiweiß-Snack für Zwischendurch. So hat Heißhunger keine Chance.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Magerquark
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Erdnussmus
  • 2 EL Chia-Samen
  • 0.5 TL Honig
  • 80 g Himbeere(n)
  • 10 g Cashewnüsse
Zubereitung
  1. Magerquark und Milch zu einer glatten Masse verrühren.

  2. Chia-Samen, Erdnussmus und Honig hinzufügen und alles in ein Schraubglas oder eine Schüssel geben. Die Mischung abdecken und für mind. 1-2 Stunden (besser: über Nacht) kühlen, damit die Chia-Samen quellen können.

  3. Anschließend noch einmal alles durchrühren (kann direkt aus dem Glas gegessen werden) und mit Himbeeren und Cashews toppen.

  • Kalorien (kcal): 358
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 18g
Low Carb-Pfanne mit Hähnchen

Lecker, heute essen wir mal Low Carb: Jede Wette, dass Sie die Kohlenhydratbeilage bei diesem Low Carb-Gericht ganz sicher nicht vermissen werden?

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Grüne Bohne(n)
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 0.5 mittelgroße(s) Paprika
  • 0.5 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 30 ml Geflügelbrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. TK-Bohnen in kochendem Salzwasser 4-5 Min bissfest kochen.

  2. Fleisch und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in Halbringe.

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten und schön anrösten. Zwiebel, Paprika und Bohnen zugeben, weitere ca. 4 Minuten braten. Low Carb-Pfanne mit einem Schuss Brühe ablöschen, salzen und pfeffern.

  • Kalorien (kcal): 318
  • Fett: 10g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 16g
Rezept: Low Carb Leinsamen-Pizza à la "Lizza"

Glutenfrei, Low carb und lecker: Diese gesunde Pizza mit Leinsamen-Chia-Teig punktet mit wenig Kohlenhydraten und viel Geschmack.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 14 g Chia-Samen
  • 140 ml Wasser
  • 150 g Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 TL Oregano
  • 2 TL Basilikumpesto
  • 1 TL Tomatenmark
  • 0.5 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 100 g Kirschtomate(n)
  • 0.5 Kugel Mozzarella
  • 0.5 TL Oregano
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 30 g Parmesan
Zubereitung
  1. Chiasamen in warmen Wasser einrühren und für rund 10 bis 15 min quellen lassen.

  2. Derweil den Backofen auf 200° C vorheizen.

  3. Nun Leinsamen zusammen mit Salz, Oregano und de gequollenen Chiasamen in einer Schüssel vermengen. Kein Mixer nötig - das geht super mit einem Löffel oder den Händen. Das Ganze nochmals 5 Minuten ruhen lassen.

  4. Backpapier auf einer glatten Arbeitsfläche auslegen. Chia-Leinsamen-Brei mit der Hand ein wenig kneten und den "Teigklumpen dann aufs Backpapier geben und ausrollen - rund oder eckig, wie man möchte. Das Ausrollen klappt am besten, wenn man ein Stück Frischhaltefolie (alternativ geht auch Alufolie) auf den Teig legt und mit einem Nudelholz oder einem schmalen Glas vorsichtig den Teig versucht dünn auszustreichen. Nicht zu fest - nicht zu sacht - Fingerspitzengefühl ist gefragt. Man kann auch ein wenig mit einem großen Löffel nachhelfen und den Teig gleichmäßig glattstreichen.

  5. Backpapier nun vorsichtig auf das Backblech ziehen und den Low Carb-Pizzateig für 5 Minuten in den Backofen schieben.

  6. Nach der Zeit Blech herausholen, Backpapier vorsichtig abziehen und den Teig wenden.

  7. Dosen-Tomaten mit Tomatenmark vermengen und Teig damit großzügig bestreichen, mit geviertelten Tomaten, Zwiebelringen und Mozzarella-Stückchen belegen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Pesto dazwischen "klecksen". Dann für weitere 10 min in den Ofen schieben.

  8. Abschließend mit frisch geriebenen Parmesan toppen.

  • Kalorien (kcal): 488
  • Fett: 43g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 4g
Hähnchen auf Feta-Spinat Bett

Hier landet geballte Power auf dem Tisch. Hähnchen und Spinat schmecken nicht nur gut, sondern liefern mit Eiweiß und Calcium auch noch zwei wichtige Nährstoffe.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 0.5 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g Blattspinat
  • 120 g Hähnchenbrust
  • 50 g Feta
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung
  1. Knoblauch pressen, Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Rapsöl anbraten. Spinat dazugeben.

  2. Hähnchen salzen und pfeffern und im restlichen Öl knusprig braten.

  3. Spinat mit Pfeffer und Salz abschmecken, den Feta darüber zerbröseln und vor dem Servieren das Hähnchen auf das Feta-Spinat-Bett legen.

  • Kalorien (kcal): 562
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 44g
  • Kohlenhydrate: 10g
Garnelen-Salat mit Joghurt-Dressing

Schneller Garnelen-Salat und einem selbstgemachten Joghurt-Dressing: proteinreich, Low Carb und lecker!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 80 g Kirschtomate(n)
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 2 TL Olivenöl
  • 100 g Garnelen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 0.5 TL Sesam
Zubereitung
  1. Tomaten halbieren und zusammen mit dem Spinat auf einen Teller geben.

  2. Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen, Garnelen darin unter Wenden 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, warm zum Salat geben.

  3. Für das Dressing Joghurt mit restlichem Öl und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Salat geben und alles mit frisch gehobeltem Parmesan toppen.

  • Kalorien (kcal): 297
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 6g
Schnelles Shakshuka

Shakshuka ist DAS israelische Nationalgericht. Die Eier garen hier in einer aromatischen Sauce aus Tomaten, Paprika und Zwiebeln – lecker und Low Carb!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Geröstete eingelegte Paprika
  • 5 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1.5 EL Harissa
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 4 EL Griechischer Joghurt
Zubereitung
  1. Paprika und Tomaten pürieren.

  2. Knoblauch pellen, mit Meersalz bestreuen und mit dem Messerrücken auf einem Brett zu einer beigen Masse zerdrücken. Zwiebel fein würfeln.

  3. Öl bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und 1 Minute unter Rühren garen.

  4. Harissa und Tomatenmark hinzufügen und 1 weitere Minute garen. Tomaten-Paprikapüree hinzufügen, gut umrühren und abschmecken.

  5. Die Eier in eine Tasse aufschlagen, in der Mitte der Pfanne die Soße beiseiteschieben und die Eier in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze kochen, bis das Eiweiß erstarrt, aber die Eidotter noch weich sind. Salzen und pfeffern.

  6. Mit Joghurt toppen und sofort servieren. Lecker ist auch Fladenbrot dazu (Tipp).

  • Kalorien (kcal): 418
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 22g
Leckere Quark-Pancakes

Diese fluffigen Pancakes aus Quark-Teig versüßen uns den Morgen. Am besten schmeckt das süße Frühstücks-Rezept mit frischen Früchten, Ahornsirup oder Nussmus.

Zutaten für 10 Portion(en)
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 ml Milch
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Zucker
  • 2 EL Öl
  • 150 g Heidelbeere(n)
Zubereitung
  1. Magerquark, Mehl, Milch, Eier, Salz und Zucker miteinander verrühren.

  2. Öl (nicht alles auf einmal!) in eine beschichtete Pfanne geben und heiß werden lassen.

  3. Teig portionsweise in der Pfanne zu kleinen goldbraunen Pancakes ausbacken.

  4. Mit Heidelbeeren (oder anderen Früchten) nach Wahl toppen.

  • Kalorien (kcal): 98
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 10g
Salat mit warmen Ziegenkäse

Leckerer Salat mit warmen, gratinierten Ziegenkäse mit Honig-Thymian-Topping

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Handvoll Salat
  • 0.5 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 20 g Walnüsse
  • 80 g Ziegenkäserolle
  • 0.5 TL Thymian
  • 1 TL Honig
  • 0.5 TL Senf
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Balsamico
Zubereitung
  1. Salat waschen, Orange filetieren.

  2. Ziegenkäserolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit einem Klecks Honig und ein wenig getrocknetem Thymian bestreuen und für rund 10 Min bei 180° in den Ofen geben.

  3.  Die restlichen Zutaten zu einem Dressing vermengen und über den Salat geben.

  4. Warme Ziegenkäsetaler auf dem Salat verteilen.

  • Kalorien (kcal): 569
  • Fett: 46g
  • Eiweiß: 20g
  • Kohlenhydrate: 18g
Tomaten-Mozzarella-Omelette

Eier sind wahre Proteinbomben und unglaublich vielseitig in der Küche. Wie wäre es zum Beispiel mal wieder mit einem Omelette?

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 200 g Cocktailtomate(n)
  • 0.5 Kugel Mozzarella
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Butter
Zubereitung
  1. Tomaten vierteln, Mozzarella in Scheiben schneiden.

  2. Eier mit der Milch verquirlen, Petersilie untermischen.

  3. Hälfte der Butter in eine Pfanne geben und die Eiermasse darin stocken lassen.

  4. To­maten und Mozzarella dazugeben, würzen und zugedeckt 3 bis 5 Min. weiter stocken las­sen.

  • Kalorien (kcal): 500
  • Fett: 36g
  • Eiweiß: 34g
  • Kohlenhydrate: 10g
Gefüllte Zucchini mit Hack

Füllen kann man fast jedes Gemüse – ob Paprika, Tomaten oder Champignons. Zucchinis lassen sich aufgrund Ihrer Größe besonders einfach füllen und gefüllte Zucchinis mit Hack sind eine schnelle, einfache und leckere Variante

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 20 g Olive(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 120 g Gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 Prise Oregano
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 30 g Gouda
Zubereitung
  1. Zucchini quer halbieren, bis auf einen Rand von 5 mm aushöhlen. Fruchtfleisch hacken.

  2. Zwiebel, Knoblauchzehe und entsteinte Oliven fein würfeln, Tomate hacken und alles in Olivenöl anbraten. Zucchini-Fruchtfleisch dazugeben.

  3. Dann Hackfleisch dazu, krümelig braten.

  4. Gehackte Petersilie, Pfefferminze und Dill dazu, pfeffern und salzen. Ei unterrühren und abschmecken.

  5. Masse in die Zucchinihälfte füllen, andrücken. Sollte ein Rest überbleiben, einfach kleine Frikadellen daraus formen und anbraten.

  6. Gefüllte Zucchinihälften in eine Ofenform legen und bei 180 °C 15 Minuten garen. Nach der Zeit mit Käse bestreuen und nochmals 10 min gratinieren.

  • Kalorien (kcal): 418
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 9g
< zurück weiter >
alle anzeigen
12 schnelle und gesunde Rezepte für die Low-Carb-Diät Nr. 1: Low-Carb-Rezepte Nr. 2: Low-Carb-Rezepte Nr. 3: Low-Carb-Rezepte Nr. 4: Low-Carb-Rezepte Nr. 5: Low-Carb-Rezepte Nr. 6: Low-Carb-Rezepte Nr. 7: Low-Carb-Rezepte Nr. 8: Low-Carb-Rezepte Nr. 9: Low-Carb-Rezepte Nr. 10: Low-Carb-Rezepte Nr. 11: Low-Carb-Rezepte Nr. 12: Low-Carb-Rezepte

Jetzt ausprobieren

Personal Coaching
Coaching ZoneDein Fitness-Ziel in greifbarer Nähe

Du willst Gewicht verlieren, Muskeln aufbauen oder rundum fitter werden? Dann bist du bei uns genau richtig. Unsere Top-Trainer holen dich genau dort ab, wo du gerade stehst und schreiben dir einen maßgeschneiderten Trainings- und/oder Ernährungsplan - Motivation und Rückfragen inklusive.

Unsere Ernährungspläne zur Low-Carb-Diät findest du hier als Download.

Start
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Lesen Sie auch
Ernährungstipps