Kater vorbeugen 19 Tipps gegen den Hangover nach der Party

Wenn man weiß, dass man den Hangover überlisten kann, macht die Party gleich noch mehr Spaß. © Gstockstudio / Shutterstock.com

Ganz ohne Alkohol gehen die Partys selten ab. Aber ohne Hangover am nächsten Morgen – wenn Sie diese Tipps befolgen

Es ist ein wiederkehrendes Ritual: Kopfschmerzen, Übelkeit und das Versprechen an sich selbst: Nie mehr Alkohol! So genial das Feiern war, der Hangover danach kann einem ganz schön die Stimmung verhageln. Mit unserem Guide-to-Party machen Sie die Nacht zum Tag, ohne sich dabei Körper und Geist zu ruinieren – und das auch mit Alkohol.

In diesem Artikel:

So beugen Sie dem Kater schon vor der Party vor

Die kluge Frau sorgt vor: Mit diesen Tipps wappnen Sie Ihren Körper schon Wochen vorher effektiv gegen die Folgen von Alkohol und durchtanzten Nächten.

1. Dem Kater mit einem Vitamin-Bollwerk vorbeugen

3 Wochen vor der Party: Füllen Sie mit Sauerkraut Ihren Vitamin B und C Speicher auf. Davon verlieren Sie am meisten, wenn Sie auf Party-Tour gehen. Zusätzlich ist er vollgepackt mit probiotischen Bakterien, die die Herstellung des fettverbrennenden Hormons GLP-1 fördern.

2. Schlafen Sie viel, das stärkt das Immunsystem

2 Wochen vor der Party: Die Wissenschaft ist noch weit davon entfernt, ein Heilmittel gegen den Kater nach der Party zu entwickeln. Schlafen allein sorgt leider auch nicht dafür, dass Sie keinen Hangover erleiden. Allerdings stärkt ausreichend Schlaf das Immunsystem. Planen Sie also 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht zur Vorbereitung auf die Party ein.

3. Bereiten Sie Leber und Niere auf Alkohol vor

1 Woche vor der Party: Sind Niere und Leber in Topform ist, ist sie besser darauf vorbereitet, Fett zu verarbeiten und Giftstoffe (ja, Alkohol ist ein Gift!) flott wieder abzubauen, wenn es darauf ankommt. Fitness-Kurs für beide: Greifen Sie öfter mal zu Artischocke, Rote Bete, Fenchel, Löwenzahn, Petersilie, Koriander, Kümmel, Knoblauch und Ingwer. Und: Genügend Wasser trinken!

4. Trainierte Körper bauen Alkohol schneller ab

24 Stunden vor der Party: Training schwänzen? Blöde Idee! Eine Studie des National Center for Biotechnology and Information in den USA hat herausgefunden, dass ein hartes Ganzkörpertraining den Stoffwechsel für die nächsten 48 Stunden anheizt und Alkohol schneller abgebaut wird.

So bereiten Sie Ihren Körper am Tag der Party auf den Alkohol vor

Die Vorfreude auf die Party steigt, jetzt ist es Zeit für diese Maßnahmen. Schöner Nebeneffekt: Sie sehen in Ihrem Partyoutfit einfach umwerfend aus.

Zur richtigen Partyvorbereitung gehört auch das richtige Essen: Gönnen Sie sich ein Spiegelei und viel Wasser. © oneinchpunch / Shutterstock.com

5. Spiegeleier helfen beim Alkohol-Entgiften

8 Uhr morgens: Starten Sie mit einem Omelette aus 2 Eiern in den Tag. Das hält lange satt, obwohl Sie nicht zu viele Kalorien zu sich nehmen. Außerdem enthalten Eier die Aminosäure Glutathion, die dem Körper bei der Entgiftung hilft – das kann später wichtig sein.

6. Viel Wasser trinken fürs Partyoutfit

13 Uhr mittags: Verzichten Sie beim Mittagsessen auf Kohlenhydrate und greifen Sie stattdessen zu Salat und Proteinen. Trinken Sie anschließend viel Wasser. Der Effekt: Ihre Muskeln speichern weniger Zucker und Sie sehen automatisch schlanker aus. Nachteil: Die Wirkung lässt relativ schnell wieder nach.

7. Mit Tee gegen Party-Snack-Attacken

15 Uhr nachmittags: Sie sehen immer noch so aus, als erwarten Sie ein (Food-)Baby? Verfluchen Sie kurz Ihre Hormone und versuchen es dann mit Brennnesseltee. Der wirkt entwässernd und vorbeugend gegen den Heißhunger auf Pre-Party-Snacks. Außerdem ist er gut für die Leber.

8. Mit Bier dem Kater vorbeugen

18 Uhr abends: Bier ist nicht so ungesund wie Sie denken – versprochen. Es enthält wenig Zucker, dafür aber viel Vitamin B. Außerdem nippen Sie länger an einem Glas Bier als an einem Sektchen. Angst vor dem Bierbauch brauchen Sie nicht zu haben. Das Hopfengetränk an sich macht nicht dick, allerdings fördert Alkohol den Appetit. Also, bitte: Finger weg vom Knabberkram.

Wer den richtigen Drink bestellt, minimiert die Kater-Gefahr am nächsten Morgen. © oneinchpunch / Shutterstock.com

9. Longdrinks sind Hangover-Fallen

19 Uhr abends: Wenn Sie Hochprozentiges trinken, greifen Sie am besten zu klaren Spirituosen wie Wodka. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den nächsten Tag im Bad über die Kloschüssel gebeugt verbringen. Klare Alkohole produzieren beim Fermentieren weniger Nebenabfälle, die Ihren Blutkreislauf und Ihr Hirngewebe irritieren. Perfekt: ein Kurzer zubereitet als Longdrink mit Eis, Mineralwasser und Zitrone. Auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift!

10. Käse für besseren Party-Smalltalk

8 Uhr abends: Gerade die ersten Getränke des Abends wandern auf direktem Wege in Ihr Gehirn. Eine gute Grundlage kann da helfen - am besten essen Sie Käse. Weiterer Vorteil: Eine australische Studie fand heraus, dass Milchprodukte Ihre Denkleistung steigern können. Die Zeiten, in denen Sie nach einem Drink keiner verstanden hat, weil Sie keinen Satz mehr zustande brachten, sind damit vorbei.

11. Mit scharfen Snacks gegen den Hangover

21 Uhr abends: Wenn Sie Appetit haben, lassen Sie salzige Snacks wie Erdnüsse links liegen und greifen lieber zu etwas Scharfem. Scharfes Essen drosselt den Appetit und heizt Ihrem Stoffwechsel ordentlich ein. So sparen Sie sich unnötige Kalorien.

12. Vitamin B6 gegen Übelkeit

2.30 Uhr nachts: Vergessen Sie Döner, Burger und Co. Gehen Sie lieber direkt nach Hause und schmieren sich eine Stulle mit Vitam R. Der basiert auf Hefeextrakt und enthält besonders viel Vitamin B6. Das reduziert Übelkeit und Heißhunger. Auf Roggenbrot senkt es zusätzlich Ihren Cholesterinspiegel, den der Alkohol in die Höhe treibt.

Die besten After-Party-Tipps gegen Katerfeeling

Mit diesen Wiederbelebungs-Tipps kommen Sie am Tag nach der Party schnell wieder in den Wohlfühl-Modus.

13. Nüsse gegen Heißhungerattacken

10 Uhr morgens: Der Heißhunger weckt Sie? Drehen Sie sich um und schlafen Sie weiter. Wenn es gar nicht anders geht, greifen Sie zu komplexen Kohlenhydraten, wie zum Beispiel in Vollkornprodukten, Obst und Nüssen. Das beugt Heißhungerattacken vor (sollten Sie schon am Bett stehen haben).

14. Petersilie gegen die Alkohol-Fahne

11 Uhr morgens: Sie haben das Bett verlassen, aber die Alkoholfahne verlässt Sie trotz Zähneputzen nicht? Petersilie hilft dank des intensiven Eigengeruchs – dafür die Blätter des Grüns eine Weile kauen. Effektiver und ohne verräterischen Eigengeruch hilft Ingwer. Eine Scheibe der Wurzel auf die Zunge legen und lutschen. Die Schärfe der Knolle regt Ihre Speichelproduktion an. Das verweht die Fahne ganz fix.

15. Grünes Gemüse gegen den Hangover

12 Uhr mittags: Zucker und Alkohol erhöhen den Säuregehalt Ihres Körpers und die Lust auf Süßes. Chlorophyll aus grünem Gemüse wie Weizengras, Sellerie oder Spinat durchbricht diesen Teufelskreis. Es sorgt für einen besseren Sauerstofftransport im Körper und verringert den Säuregehalt.

Statt der typischen Kater-Pizza essen Sie am nächsten Tag lieber viel frisches Grünzeug. © LightField Studios / Shutterstock.com

16. House-Musik bringt das Hirn wieder in Schwung

13 Uhr mittags: Eine Studie des Sunway University College in Malaysia fand heraus, dass Lieder, die 120 bpm (Schläge pro Minute) haben, die Gehirnleistung anregen. Zusätzlich steigern diese Lieder Ihre Motivation etwas zu tun, so eine andere Studie der Brunel University. House oder schnellere Pop-Lieder haben übrigens am häufigsten 120 bpm.

17. Curry stoppt After-Alkohol-Pickel

17 Uhr nachmittags: Exzessiver Alkoholgenuss ebnet freien Radikalen den Weg, was die Pickelbildung auf der Haut fördert. Ein Curry-Gericht mit Kurkuma kann Abhilfe schaffen. Das Kurkumin stoppt Entzündungen der Haut. Der indische Lieferservice Ihres Vertrauens hat nicht geöffnet? Peppen Sie Ihre Hauptmahlzeit selbst mit Kurkuma auf.

18. Komödien gegen Katerstimmung

18 Uhr abends: Gute Nachrichten: Ein DVD Abend in Jogginghose und einem witzigen Film ist nicht nur gut gegen Katerstimmung, er hilft auch dem Immunsystem. Zusätzlich werden durchs Ruhen Ihre Organe besser durchblutet, das fand eine Studie der University of Maryland heraus. Also ab auf die Couch und Lieblingskomödie an.

19. Yoga vertreibt den Kater endgültig

20 Uhr abends: Endgültig vom Kater verabschieden können Sie sich mit Yoga. Versuchen Sie zum Beispiel die Position namens Krokodil, das beruhigt einen verstimmten Magen. So geht’s: Legen Sie sich flach auf den Rücken. Knie anziehen und zur rechten Seite ablegen, während Ihr Kopf nach links gedreht ist. Halten Sie die Pose 10 Atemzüge lang und wechseln Sie anschließend die Seite.

Mit ein wenig Vorbereitung können Sie bei der nächsten Party richtig Gas geben, ohne allzu schmerzhaftes Erwachen am nächsten Morgen. Sorgen Sie dafür, dass Sie Eier, Nüsse, grünes Gemüse, Petersilie und Kurkuma im Haus haben, und legen Sie sich Ihre Lieblingskomödie zurecht. Dann können Sie morgen schon wieder voll Energie in den Tag starten.

15.12.2017| Claudia Bednorz © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft