Winterjacken-Trends Diese Jacken sind im Winter 2019 / 2020 total angesagt

Die besten Winterjacken
Übergroße Daunenjacken sind einer von 5 Winterjacken-Trends. © Helly Hansen / PR

Die Temperatur fällt, der Winter zeigt langsam seine kalte Seite. Damit du stilvoll durch die kalte Jahreszeit kommst, hier die Winterjacken-Trends 2019/2020!

It´s getting cold outside! Wenn die Temperaturen erstmal anfangen zu sinken, lässt der Winter nicht mehr lange auf sich warten. Und dann stellt sich in vielen Jahren dieselbe Frage: Welche Winterjacke ist gleichzeitig super-stylisch und hält auch noch richtig schön warm?

Damit du für die kalten Tage perfekt vorbereitet bist, haben wir die besten Winterjacken der Saison rausgesucht. Welche das sind und wie du sie stylst, verraten wir dir hier.

Welche Winterjacken sind 2019/2020 in?

Es gibt kaum eine größere Auswahl an Jacken als im Winter. Aber welcher Style ist diese Saison überhaupt im Trend? Von Daunenjacken über Fell- und Wollmäntel – diesen Winter wird einiges geboten.

Wir garantieren: Diese Must-haves sehen nicht nur toll aus, sondern halten auch kuschelig warm!

1. Daunenjacken in XXL

Die Daunenjacke ist der Klassiker unter den Winterjacken. Deswegen gibt es sie in allen möglichen Varianten – von langen Mänteln über Oversized-Schnitte bis hin zu den klassischen Designs. Das tolle an der Puffer-Jacket ist, dass sie auch bei eisigen Temperaturen und im tiefsten Winter warmhält. Keine Sorge: Für Tierliebhaber gibt es die Jacke auch mit alternativem Futter aus Kunstfaser.

Styling-Tipp: Zur XL-Daunenjacke wählst du am besten eine schmal geschnittene Hose wie Leggings oder Skinny-Jeans. So geht die Figur nicht verloren.

2. Teddy-Mäntel sind der Super-Trend

An plüschigem Teddy-Fell kommt diesen Winter niemand vorbei. Auf Instagram ist das Trendmaterial jetzt schon an zahlreichen Influencern zu sehen. Dabei ist es egal, ob als Jacke oder Mantel – Hauptsache Teddy-Fell! Das Schöne am Webpelz ist, dass keine Tiere dafür leiden müssen. Nicht man die süßen Teddys.

Styling-Tipp: Teddy-Fell hält so warm, dass du am besten nur einen dünnen Pulli drunter ziehst – sonst wirkt die dicke Jacke schnell zu voluminös und ausgebeult.

3. Leder- und Jeansjacken sind auch im Winter tragbar

In diesem Jahr kannst du auch im Winter eine Lederjacke tragen. Ist das denn nicht viel zu kalt? Nö – dank Fellfütterung wird die Lederjacke wintertauglich und hält dich auch bei Minusgraden noch schön warm. Dasselbe gilt für die Jeansjacke. Ein eingenähtes Kunstfell sieht nicht nur cool aus, sondern hält dich auch noch besonders warm ohne, dass du eine dicke Jacke tragen musst.

Styling-Tipp: Wenn die Jacke leicht oversized geschnitten ist passet auch noch ein dicker Pulli drunter. So kann dir gar nicht erst kalt werden. Ein kuscheliger Schal, Wollmütze und Boots machen das Winter-Outfit perfekt!

4. Fake-Fur-Mäntel sind diese Saison besonders schick

Hol ruhig mal deine innere Diva hervor und trage Pelzjacken und -mäntel. Aber natürlich ohne echtes Fell! Du fragst dich jetzt, was der Unterschied zwischen Fake-Fur- und Teddy-Mantel ist? Der ist nicht klar festzulegen: Teddy-Fell ist nur eine Unterart. Falsches Fell gibt es in allen möglichen Variationen. Kurz oder plüschig, weiß oder braun, gefleckt mit Animal-Print oder in bunten Knallfarben.

Styling-Tipp: Cool wirkt der Fake-Fur-Mantel zu Jeans und Sneaker, schick zu Rock und Stiefeln.

5. Klassische Wollmäntel kommen diesen Winter groß raus

Von Paris bis New York, dieser Trend war bei allen großen Shows für diese Herbst-/Winter-Saison auf den Laufstegen zu sehen: Extraweite Mäntel. Knöchellang und mit breiten Schultern sind sie ein absolutes Must-have. Das Stichwort heißt: 80er!

Styling-Tipp: Weil so viel Platz darunter ist, eignen sich die Oversized-Modelle optimal für den Zwiebellook. T-Shirt, Pulli und Strickjacke passen locker drunter – ohne, dass die Jacke komisch fällt. So hat die Kälte definitiv keine Chance!

Welcher Stoff ist für eine Winterjacke der Beste?

So wie der Herbst wettermäßig aufhört, geht es im Winter meistens weiter: Regnerische und kalte Tage. Und was trägst du am besten, damit du dagegen gewappnet bist? Eine Winterjacke, die nicht nur warm ist, sondern dich auch buchstäblich nicht im Regen stehen lässt.

Viele Daunenjacken weisen Wasser ab und sind daher praktisch – vor allem mit Kapuze. Fake-Fur und Wollmäntel halten kuschelig warm – eignen sich aber eher an trockenen Tagen und zum Ausgehen, weil sie jedes Outfit eleganter machen. Optional empfiehlt es sich hier, immer einen Schirm dabeizuhaben.

Ob du dich für den kuscheligen Teddy-Mantel entscheidest oder mit der Daunenjacke der Kälte den Kampf ansagst: Mit diesen stylischen Winterjacken bist du auf jeden Fall perfekt auf den Winter vorbereitet. So kann dir die Kälte nichts anhaben!

15.10.2019| Miriam Farina Köllner, Laura Dommer © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft