Estrada Anton / Shutterstock.com

Streit mit bester Freundin: So regelt ihr das

Konflikte lösen Oje, Streit mit deiner besten Freundin? Diese Tipps helfen

Hat deine Freundin in letzter Zeit immer etwas zu meckern? Oder sucht sie einfach Streit? Kein Grund zur Panik. Hier sind Wege, den Konflikt zu lösen

Freundinnen wachsen nicht auf Bäumen. Und aller Reklame zum Trotz findet man sie auch nicht einfach so in sozialen Netzwerken. Sie sind etwas Besonderes, du brauchst sie zum Glücklichsein. Sie helfen, wenn es mal nicht so rund läuft, und geben auch dir das Gefühl, gebraucht zu werden. Aber was, wenn sie genau das nicht tun? Wenn eine angeblich gute Freundin dir keine Rückendeckung gibt, sondern dir ständig in den Rücken fällt?

Tatsächlich gibt es immer mal Phasen, in denen Freunde einfach anders ticken oder dir schlichtweg auf den Zeiger gehen. In diesen Situationen stellt sich dann die Frage: Das Gespräch suchen, sich zurückziehen, oder einfach runterschlucken? Bärbel Wardetzki, Psychotherapeutin und Autorin von „Nimm’s bitte nicht persönlich“ (Kösel-Verlag, 13 Euro) verrät, wie du Probleme easy ansprichst und wann es wirklich besser ist, einen Schlussstrich unter die Freundschaft zu ziehen.

Streit mit der besten Freundin: Geschenke zur Versöhnung

Wenn ihr einfach nur einen blöden kleinen Zank hattet, der mehr mit dem stressigen Alltag oder einer unglücklichen Situation zusammenhängt als damit, wie ihr zueinander steht, kannst du einfach mit einem kleinen Geschenk bei ihr aufkreuzen und die Sache aus dem Weg räumen. Hier ein paar Ideen:

- Mit einer Lichter-Bilderkette (hier bestellen: Lichter-Bilderkette) kannst du ihr die schönsten Momente eurer Freundschaft eindrucksvoll vor Augen führen. Das hilft, die unschönen Momente zu vergessen.

- Ein kleiner Flaschengarten (hier bestellen: Flaschengarten) ist einfallsreicher als Schnittblumen, macht genau so viel Freude und hält viel länger!

- Wenn es doch ein etwas heftiger Streit war, ist eine Mini-Sofort-Bildkamera (hier bestellen: Sofortbildkamera) das perfekte Geschenk, um gleich ein Versöhnungsfoto miteinander zu machen.

- Die Botschaft "Best Friends Forever" kommt am besten, wenn sie auf einer schicken Leuchttafel (hier bestellen: Light-Box) steht. Andere mögliche Botschaften: "I'm sorry!" oder "Auch'n Glas Wein?"

Für den Fall, dass der Riss zwischen euch zu groß ist, um ihn mit einem Geschenk und einem flotten Spruch zu kitten, haben wir natürlich auch andere Tipps für dich.

Was tun, wenn die Freundin nur noch nervt?

Menschen verändern sich, Freundschaften auch. Das ist vollkommen normal. Problematisch wird es nur, wenn die Freundschaft zur Belastung wird. Wenn ihr euch nicht einfach auseinanderlebt, sondern es dir dabei schlecht geht. Oft fällt es schwer abzuschätzen, wann du das Problem offen ansprechen oder vielleicht sogar endgültig „Schluss“ machen solltest. (Idee: Diese 7 Dinge solltest du deiner besten Freundin öfter sagen.)

Was kannst du jetzt unternehmen?

Folge deinem Bauchgefühl. „Wenn man das Gefühl hat, sich nichts mehr zu sagen zu haben, oder die Freundin sich einfach nicht mehr kümmert, obwohl sie das früher getan hat.“ Das Ganze ist auch eine Typfrage. Manche Leute ziehen schnell einen Schlussstrich, andere leiden länger. „Viele halten an einer Beziehung fest, die sie eigentlich längst beenden sollten. Es gibt ja diese Freundschaften, die sich nur um Äußerlichkeiten drehen. Wo niemand er oder sie selbst sein kann, ohne sich direkt dumme Sprüche anhören zu müssen.“

Ein anderes zerstörerisches Thema ist Neid. Prinzipiell gilt: Wenn du dich ausgenutzt fühlst, solltest du etwas unternehmen: „Beispielsweise, wenn man ständig für eine Freundin da sein soll, sie aber nie hilft, wenn man selbst ein Problem hat. Dann stimmt die Balance nicht mehr“, sagt die Expertin. In diesem Fall solltest du dringend das Gespräch suchen. Wenn dein Gegenüber wenig bis kein Verständnis zeigt, weißt du ja, wo ihre Prioritäten liegen. In dem Fall sagst du „Tschüss!“ Mit einer Freundin, die sich nicht um deine Gefühle schert, verschwendest du nur Zeit, die du besser mit wahren Freunden verbringen solltest.

Was tun, wenn die Freundin nur Vorwürfe macht?

Aus heiterem Himmel attackiert sie dich, meist für Dinge, an denen du keine Schuld trägst, oder die schon immer so waren. Klar, du solltest dir nicht alles gefallen lassen und gegebenenfalls auch mal zur Wehr setzen. Aber auch du bist nicht unfehlbar. Trägst du eine Mitschuld am Konflikt?

Was kannst du jetzt unternehmen?

Reflektiere zunächst dein eigenes Verhalten: „Um eine Lösung zu finden, ist es gut, die Ursache zu kennen, und den eigenen Anteil am Konflikt.“ Warum ist deine Freundin vielleicht eifersüchtig oder wertet dich ab? Gibt es etwas, das deine Freundin an deinem Verhalten stört? Hast du womöglich an irgendeiner Stelle zu viel von ihr verlangt?

„Oft stellen wir zu hohe Ansprüche an unsere Freunde oder überschreiten Grenzen“, sagt Expertin Wardetzki. Räume deinen Teil der Verantwortung ein und gehe auf sie zu. Du hast nichts falsch gemacht? Dann suche das Gespräch und frage ehrlich: "Was ist eigentlich mit dir los?"

Estrada Anton / Shutterstock.com
Sie haben das Gefühl, Ihre Freundin sucht bei jeder Lappalie Streit? Womöglich liegen die Gründe tiefer.

Wie verhalte ich mich, wenn meine Freundin nie Zeit für mich hat?

Deine beste Freundin hat einen neuen Freund und – schwupps! – sind die gemeinsamen Pläne Geschichte. Das ist der Klassiker. Es gibt aber auch andere Situationen, in denen plötzlich Funkstille ist. So ein plötzlicher Kontaktabbruch verletzt sehr, du fühlst dich im Stich gelassen. Natürlich könntest du das einfach so hinnehmen. Deiner Freundin die neue Liebe gönnen und dir sagen: Irgendwann trefft ihr euch ja sicher wieder. Aber ist das der richtige Weg?

Was kannst du jetzt unternehmen?

Beleidigt auf Besserung warten hilft nicht. Die Expertin rät: „Einfach ansprechen. Es ist normal, dass sich Freundschaften lockern, wenn man eine enge Partnerschaft eingeht. Es ist trotzdem möglich, mit Freunden zusammen zu sein. Es gibt sicher eine Lösung, wie man gemeinsam Zeit verbringen kann. Vielleicht ein Ritual von früher weiter pflegen? Ein gemeinsamer Urlaub?" Mehr Tipps: 10 Dinge, die du unbedingt mit deiner besten Freundin tun solltest. Sage deiner Freundin ruhig, wie du dich ohne sie fühlst, dass sie dir fehlt. "Wir müssen manchmal daran erinnert werden, dass wir Freundinnen genauso brauchen wie den Partner.“

Was tun, wenn die beste Freundin dich enttäuscht hat?

Sie hat ein Versprechen nicht gehalten? Oder mit deinem Ex rumgemacht, an dem du noch ein bisschen hängst? Das ist Mist – aber so etwas passiert. Ist dein Leid so groß, dass du den Kontakt abbrechen willst?

Was kannst du jetzt unternehmen?

Renne nicht gleich weg. Aufeinander eingehen zu können, auch in solch einer Lage, ist die Grundlage jeder Freundschaft. Prüfe zuerst, ob ihr das Vertrauen wieder aufbauen könnt – vielleicht mit etwas Abstand.

„Manchmal sind Freundschaftspausen ganz gut“, sagt Bärbel Wardetzki. „Also den Kontakt reduzieren und sich neu orientieren.“ Lockere die Beziehung etwas und treffe dich öfter mit anderen Freunden. Wenn du dich mit mehreren Leuten triffst, ist die Erwartungshaltung an die einzelnen nicht mehr so groß. Und so entsteht die Chance, die Freundschaft wiederzubeleben und kann dazu führen, dass ihr euch wieder näherkommen – weil ihr merkt, was ihr aneinander habt. „Eine Freundschaft ist ein Prozess. Man muss Geduld haben und nicht zu hohe Ansprüche formulieren“, rät die Expertin.

Grundsätzlich gilt: Treffe keine überstürzten Entscheidungen. Oft kennst du die Person schon lange, ihr teilt einzigartige Erlebnisse miteinander. Deshalb lohnt es sich in den meisten Fällen, daran zu arbeiten und einen Weg zu finden, verlorenes Vertrauen wiederzugewinnen. Manchmal hilft es, einen Gang zurückzuschalten, manchmal müsst ihr etwas Tempo zulegen. Das kommt auf die Situation an. Mit einem Gespräch lassen sich aber die meisten Probleme aus der Welt schaffen. Wenn all das nichts bringt, könnt ihr immer noch die Reißleine ziehen.

Streit mit der besten Freundin: Die 3 wichtigsten Tipps

Meistens braucht es nicht mehr als ein offenes Gespräch, um eine angeschlagene Freundschaft zu retten. Hier liest du, wie du dieses am besten angehst:

1. Probleme ansprechen

Sage offen, was dich stört, aber rede unbedingt in der Ich-Form. Expertin Wardetzki: „Die Freundin nie direkt angreifen! Du-Sätze zwingen sie in die Defensive. Also immer aus der Ich-Perspektive sprechen!" Mache ihr klar, wie du dich fühlst, wenn sie sich so oder so verhält, was du vermisst, und was du dir von deiner Freundin wünschst.“

2. Fragen stellen

Natürlich musst du sie auch fragen, wie es Ihr dabei geht und was sie dazu zu sagen hat. Du solltest deiner Freundin jederzeit die Chance geben, ihre Sicht der Dinge zu äußern. „So ist es kein Angriff und beide befinden sich auf einer Ebene. Vielleicht geht es ihr genauso, dann gibt es schon eine Gemeinsamkeit.“

3. Konsequenzen ziehen

Wenn sich ihre Reaktion (und damit die Freundschaft) falsch anfühlt und dir Kummer bereitet, habe den Mut, dich zu trennen, und sei es für eine gewisse Zeit. Sage ihr, was dich bedrückt und dass du dich aus dieser Freundschaft zurückziehen willst. Gut möglich, dass sie das genauso sieht und sich einfach nicht getraut hat, ehrlich zu sein. „Nicht immer spricht man es aus, weil es oft peinlich ist“, so Psychologin Wardetzki. Also, raus mit der Sprache – du wirst sehen, es hilft!

Streit unter Freundinnen ist völlig normal. Wenn du aber das Gefühl hast, dass es ständig brodelt oder um etwas Grundsätzliches geht, solltest du das Gespräch suchen. Wenn du dabei auch auf deinen möglichen Anteil schaust, lässt sich jeder Konflikt im Gespräch lösen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Life Seelenfutter Geheimnis Lügen The Bright Side of Lies: Warum Lügen wichtig ist