Jacob Lund / Shutterstock.com

Beauty-Tag Home Spa: So pflegst du dich rundum glücklich

Einfach mal die Seele baumeln lassen! Mit diesen Verwöhn-Tipps verwandelst du deine Wohnung in ein entspannendes Home-Spa und genießt einen Relax-Tag

Es ist einfach das beste, was du bei schlechtem Wetter tun kannst: bisschen Yoga, heiß baden, ein paar Anwendungen, ganz relaxt Wellness total genießen. Nur doof, dass der Aufenthalt in einem Spa nicht ganz billig ist - und dass du ja erstmal doch aus dem Haus musst, um da hinzukommen.

Aber es muss ja nicht immer das teure Spa sein, um einen herrlich entspannten Beauty-Tag zu verbringen. Auch in den eigenen vier Wänden kannst du an verregneten Nachmittagen wunderbar relaxen. Mit diesen Tipps wird der Beauty-Tag dein neuer Lieblingstag:

So wird die Wohnung zum Home-Spa

Gestalte dir dein Relax-Programm so wie es dir gefällt
L Julia / Shutterstock.com
Verwandel deine Wohnung in deine eigene kleine Wohlfühl-Oase.

Ein Beauty-Day soll nicht nur der Schönheit dienen, sondern auch Tiefenentspannung bringen. In einer aufgeräumten und frisch geputzten Wohnung relaxt es sich besonders gut. Deshalb solltest du schon am Tag zuvor alles schön hergerichtet haben. Duftkerzen mit beruhigend wirkenden Essenzen wie Lavendel oder Vanille verbreiten in der Wohnung ein angenehmes Wohlfühl-Ambiente.

Ähnlich wie im Spa kannst du die Handtücher hübsch zusammengerollt im Badregal platzieren und Teelichter in kleinen Windlichtern am Rand der Badewanne aufstellen. Last but not least: eine Playlist mit Entspannungsmusik zusammenstellen! So gut vorbereitet kannst du am Home-Spa-Tag dann genau das machen, was geplant ist: einfach mal richtig schön entspannen.

Was gehört zu einem Beauty-Tag?

Neben der Haar- und Hautpflege, gehören zu einem perfekten Schönheitstag auch Maniküre und Pediküre sowie Entspannungsmomente für den Geist. Ob Yoga, Meditation, autogenes Training oder progressive Muskelrelaxation – Entspannungsübungen bauen Stress ab und wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus.

Außerdem brauchst du natürlich verwöhnende Beauty-Produkte für deine Schönheits-Oase. Wenn das Badschränkchen nicht ohnehin schon gut mit Cremes und Co. gefüllt ist, kann eine Produkt-Checkliste hilfreich sein. Diese Kosmetika sollten am Spa-Day nicht fehlen:

  • Ein Peeling-Handschuh für den Körper und ein Peeling fürs Gesicht
  • Ein wohltuender Badezusatz
  • Reichhaltige Bodylotion oder ein duftendes Körperöl
  • Gesichtsmaske
  • Pflegende Augen-Patches
  • Serum für die Gesichtshaut
  • Gesichtscreme
  • Haarmaske
  • Maniküre Set und eventuell Baumwollhandschuhe für eine Handmaske

Wenn du noch keinen flauschigen Bademantel hast, kannst du diesen auf die Shopping-Liste setzen. Eine gute Investition ist das textile Feel-Good-Teil allemal, denn was gibt es Gemütlicheres, als an einem freien Tag entspannt mit Kaffee oder Tee im Bademantel durch die Wohnung zu tigern und den Tag ganz entspannt zu beginnen?

Gönne dir eine Auszeit

Wer im Alltag stark eingespannt ist und gekonnt Job, Familie und Partnerschaft jongliert, hat häufig viel zu wenig Zeit für die eigenen Bedürfnisse. Eine Auszeit hast du dir also mehr als verdient! Falls du mit jemandem zusammenlebst, zeigt er oder sie bestimmt Verständnis dafür, dass du die Wohnung gerne mal ein paar Stunden für dich allein hättest. Immerhin tut dir das Relax-Programm gut, und du bist danach viel erträglicher!

Verwandel deine Wohnung in eine Wohlfühl-Oase
L Julia / Shutterstock.com
Gestalte dir dein Relax-Programm so wie es dir gefällt.

Ideen für dein Verwöhnprogramm

Starte in den Tag mit einem leichten und gesunden Frühstück: Ein leckerer Obstsalat mit knackigen Walnüssen und Mandeln oder ein köstliches Birchermüsli versorgen deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen.

Wenn du an deinem Beauty-Day auf Kaffee verzichten willst, aber ohne den Koffein-Kick nicht so richtig wach wirst, kannst du einen anregenden Mate-Tee trinken. In Südamerika, vor allem in Argentinien und Chile, wird Mate-Tee getrunken, wie hierzulande der Kaffee.

Im Ayurveda wird übrigens am Morgen langsam ein Glas heißes Wasser getrunken, um den Organismus anzuregen. Das warme Wasser macht wacht, regt die Verdauung an und sorgt für ein angenehmes Gefühl von innen heraus. Wenn du magst, kannst du noch einen Spritzer Zitronensaft ins Wasser geben.

Ab ins Home-Spa: Zuerst baden

Zünde dir nun die Duftkerzen an und lege die Relax-Musik auf, denn nun geht’s ab in den hauseigenen Spa-Bereich!

Entspannungsmusik ein- und den Kopf ausschalten.
Jacob Lund / Shutterstock.com
Und jetzt: Entspannungsmusik ein- und den Kopf ausschalten.

Zuerst steigst du in die Wanne. Ein angenehm temperiertes Bad lockert verspannte Muskeln und bereitet die Haut und Nägel perfekt auf die nachfolgende Pflege vor. Für trockene Haut eignen sich Badezusätze in Ölform besonders gut. Sprudelnde Badetabletten mit zitrischer Duftnote wirken anregend und belebend. Um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen und Hautschüppchen zu lösen, massiere deine Haut mit einem Peeling-Handschuh in kreisenden Bewegungen.

Um Haut und Kreislauf nicht unnötig zu strapazieren, sollte das Badewasser nicht wärmer als 37 Grad sein. Nach 15 Minuten baden heißt es aber: Raus aus der Wanne! Sonst wirst du noch ganz schrumplig. Wenn du es über dich bringst, dich nach dem Baden kalt abzuduschen, kurbelst du damit deinen Kreislauf ordentlich an. So bist du fit und munter für den wohlverdienten Me-Day!

Tipp: Wenn du magst, lässt du die Haarkur auch nach dem Baden noch im Haar und wickelst dir einen Handtuchturban um den Kopf. Durch die entstehende Wärme können die Wirkstoffe tief ins Haar eindringen und die Kur wirkt schön ein.

Creme dich nach dem Baden ein
Jacob Lund / Shutterstock.com
Nach dem Baden kann deine Haut die Wirkstoffe der Bodylotion besonders gut aufnehmen.

Home-Spa zweiter Teil: Haut pflegen

Direkt nach dem Baden lässt sich die Haut an den Finger- und Fußnägeln besonders leicht mit einem Pferdefüßchen zurückschieben. Außerdem will deine Haut nun verwöhnt werden: Eine reichhaltige Bodylotion oder ein hochwertiges Körperöl pflegen sie streichelzart.

Weil die Haut durch das Baden noch besonders weich ist, ist die Wirkung eines Gesichtspeelings jetzt sehr intensiv. Dadurch werden Schmutzpartikel und porenverstopfende Schüppchen entfernt und die Mikrozirkulation angeregt.

Wichtig: Wer zu Akne oder geplatzten Äderchen neigt, sollte lieber zu einem Enzym-Peeling greifen, da es Verhornungen durch Enzyme (zum Beispiel aus Papaya oder Ananas) besonders sanft löst und ganz ohne mechanische Wirkung auskommt.

Nach dem Peeling ist deine Haut bereit für eine Gesichtsmaske. Diese sollte unbedingt auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt sein. Für unreine Haut eignen sich zum Beispiel Heilerde- oder Produkte mit Neem oder Salizylsäure. Empfindliche Haut freut sich über beruhigende Inhaltsstoffe wie Thermalwasser oder Allantoin. Erste Fältchen werden durch reichhaltige Masken mit wertvollen Ölen und Hyaluronsäure geglättet. Die Augen- und Lippenpartie wird ausgespart und stattdessen mit speziellen Goodies versehen: Sanfte Pflege-Patches verwöhnen die empfindliche Haut an den Augen mit Feuchtigkeit, während ein Tropfen Honig oder ein Balsam mit Sheabutter die Lippen pflegt.

Verwöhne dich mit einer selbstgemachten Gesichtsmaske

Die Makse sollte immer an die Bedürfnisse deiner Haut angepasst sein
Jacob Lund / Shutterstock.com
Heilerde, Salizylsäure, Thermalwasser oder doch lieber Hyaluronsäure? Die Inhaltsstoffe deiner Maske sollte immer an die Bedürfnisse deiner Haut angepasst sein.

Wenn du auf DIY-Produkte stehst, wirst du diese einfach herzustellende Maske lieben:

  • eine halbe Avocado zerdrücken,
  • etwas Olivenöl und Zitronensaft dazugeben und gut vermengen.
  • Dann auf die Haut auftragen und 15 Minuten wirken lassen.

Tiefenentspannung für Körper und Seele

Während die Maske einwirkt, kannst du dich in den Bademantel gekuschelt noch einmal aufs Sofa oder ins Bett legen und zehn bis 15 Minuten bei geschlossenen Augen abschalten. Besonders angenehm relaxt es sich übrigens mit etwas höher gelagerten Beinen.

Achte auf deine Atmung und atme bewusst ein und aus. So kommst du innerlich zur Ruhe. Bei Stress oder negativen Emotionen hilft übrigens folgende Übung wunderbar: Stelle dir mit jedem Atemzug vor, positive Energie einzuatmen und Stress und Ärger einfach auszuatmen. So kannst du Stress ganz einfach wegatmen!

Die optimale Hautpflege besteht nicht nur aus Cremes
Jacob Lund / Shutterstock.com
Die optimale Hautpflege besteht nicht nur aus Cremes. Auch eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für einen schönen Teint.

Nach dem Abnehmen der Gesichtsmaske, wird die Haut mit einer Tagescreme versorgt. Oder darf es noch etwas mehr Pflege sein? Dann freut sich deine Haut über ein luxuriöses Serum, das du am besten noch vor der Tagespflege aufträgst und einmassierst.

Auch gutes Essen ist Wellness

Am Mittag wärmt ein leckeres, veganes Süppchen wunderbar von innen und macht satt, ohne ein aufgeblähtes oder schweres Gefühl zu hinterlassen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer köstlichen Karotten-Ingwer-Kokossuppe? Leicht, bekömmlich und dank Beta-Carotin auch ein echtes Beauty-Food. Außerdem solltest du über den Tag hinweg reichlich Tee oder Wasser trinken.

Zeit für Maniküre und Pediküre

Zeigt her eure Hände! Gepflegte Hände und Füße sind das A und O – und leider werden sie viel zu oft vergessen! Am Beauty-Tag bekommen sie aber die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Zuerst kürzt du die Nägel mit einer Feile und bringst sie in Form.

Besonders weiche Fingernägel können im nächsten Schritt mit einem Nagelhärter lackiert werden, der sie widerstandsfähiger macht. Bei festen Nägeln reicht ein normaler Base-Coat, der sie vor äußeren Umwelteinflüssen und vor Verfärbung durch einen farbigen Lack schützt. Ganz nach Gusto kannst du die Nägel nun mit einem Farblack deiner Wahl lackieren. Mit einem Überlack wird der Lack besonders lange haltbar gemacht.

Vor dem Schlafengehen kannst du noch eine Handmaske oder eine dicke Schicht Handcreme auftragen und einmassieren. Der Pflege-Effekt wird intensiviert, wenn du über Nacht zarte Handschuhe trägst.

Wellness-Tag mit den Freundinnen

Wellness mit Freundinnen
nd3000 / Shutterstock.com

Wenn du das Schönheitsprogramm lieber in bester Gesellschaft verbringen willst, kannst du aus dem Spa-Day auch ein Beauty-Event machen. Mit wem könnte das besser gehen, als mit den besten Freund*innen? So können Pflege-Tipps und natürlich auch der neueste Gossip ausgetauscht werden!

Süße Idee für deine Beauty-Party: Lade deine Freund*innen doch ganz altmodisch ein – via Postkarte. Eine hübsch gestaltete Einladungskarte, zum Beispiel als Gutschein für einen Wellness-Tag im privaten Luxus-Spa, macht Vorfreude auf das Treffen.

Ob allein oder mit den besten Freund*innen – nach einem Beauty-Tag strahlst du nicht nur vor Schönheit, sondern fühlst dich auch viel entspannter.

Die größten Beauty-Trends 2020
Beauty-Trends
Anita Austvika / Unsplash
Beauty
Die besten Schönheitstipps, die nichts kosten
Beauty-Trends