Low Carb-Frühstück Mit diesem Frühstück nehmen Sie endlich ab!

Ein Low Carb-Frühstück liefert Ihnen viel Protein, aber nur wenig Kohlenhydrate – ideal zum Abnehmen und für den Muskelaufbau

Wie sieht ein gutes Low Carb-Frühstück aus?

Sie haben sich dazu entschlossen, mit der Low Carb-Diät ein paar Kilo abzunehmen, wissen aber nicht, was Sie nun noch essen dürfen? Keine Panik, das geht Low Carb-Neulingen häufig so. Vor allem das Frühstück stellt viele am Anfang vor eine große Herausforderung. Wir geben Starthilfe! Denn Fakt ist:

Low Carb zu frühstücken ist gar nicht so schwer: Es eignen sich nämlich viele gesunde Lebensmittel für kohlenhydratarme Frühstücksrezepte.

Eier als Basis für Ihr Abnehm-Frühstück

Eier sind wahre Alleskönner und bilden die ideale Basis für ein sättigendes Low Carb-Frühstück – und zwar in allen Variationen: ob als Omelette, Spiegel- oder Rührei, pochiert oder (hart)gekocht. Eier lassen sich zudem mit allen möglichen, kohlenhydratarmen Zutaten kombinieren.

Pimpen Sie Rührei & Co. einfach mit Schinken, verschiedenen Käsesorten, Kräutern oder natürlich allerhand Gemüsesorten und Pilzen, z.B. Champignons, Tomaten- oder Paprikawürfel. So wird das kohlenhydratarme Eier-Frühstück auch nie langweilig.

Unsere besten Keto-Rezepte
Eier bilden eine ideale Basis für Ihr Low Carb-Frühstück © amberto4ka / Shutterstock.com

Natürlich sollte es nicht jeden Morgen Eier geben, das wäre dann doch zu viel des Guten. Hier kommen eifreie Alternative:

Süße Rezepte fürs Low Carb-Frühstück

Wenn Sie eher zu den süßen Frühstückern gehören oder ein Low Carb-Frühstücksrezept ohne Ei suchen, können Sie sich am Morgen auch ganz einfach Ihr persönliches Low Carb-Müsli zusammenstellen. Als Basis nehmen Sie Eiweißlieferanten wie Magerquark, Buttermilch, Naturjoghurt, Hüttenkäse oder griechischen Joghurt, die Sie mit Sojaflocken, Nüssen, Chia- oder Leinsamen oder Kokosflocken vermischen. Wer mag, fügt nun noch fructosearme Obstsorten, wie Beeren aller Art, hinzu. Zum Süßen eignen sich Zuckeralternativen wie Xylit oder Erythrit.

Auch lecker: Low Carb-Pancakes. Ungesunde Zutaten, wie Zucker und Mehl, werden hier gegen kohlenhydratarme Alternativen ersetzt und machen die Pancakes zu einem gesunden Low Carb-Frühstück.

Kohlenhydratarmes Frühstück to go

Grüner Smoothie mit Grünkohl und Avocado
Nicht kaufen, sondern selbermachen: grüne Smoothies © Alena-Haurylik / Shutterstock.com

Sie haben morgens keine Zeit zum Frühstücken oder einfach noch keinen Appetit? Grüne Smoothies sind da eine prima Lösung. Bereiten Sie diese am Abend zuvor vor oder genießen Sie den Smoothies auf dem Weg zur Arbeit. Ihr Smoothie sollte zum Großteil aus grünem Gemüse wie Spinat, Gurke oder Grünkohl bestehen. Das Grünzeug ist voller sekundärer Pflanzen- und Bitterstoffe. Banane, Trauben und andere fructosereiche Früchtchen sollten Sie sparsam verwenden. Ein halber Apfel oder ein paar Beeren bringen ein wenig Süße – aber nicht zu viele Carbs – hinein.

Brot ist beim Low Carb-Frühstück in Maßen erlaubt

Ohne Brot fehlt Ihnen was beim Frühstück? Nicht schlimm, denn im Rahmen der Low Carb-Diät darf Ihr Frühstück – im Gegensatz zum Mittag oder Abendessen – ruhig ein paar gesunde, langkettige Kohlenhydrate liefern. Die gehen langsamer ins Blut und versorgen Sie so über stetig mit Energie, was Heißhunger verhindert. Heißt: Vollkornbrot am Morgen ist bei Low Carb in Maßen durchaus erlaubt. Belegen Sie es mit Putenbrust, Frischkäse, Avocado, Gurke oder Tomate.

Noch besser als Vollkornbrot: selbstgemachtes Low Carb-Brot. Das Rezept dazu und viele andere tolle Low Carb-Frühstücksideen zum Abnehmen finden Sie in unserer Bildergalerie.

Eier-Wrap mit Lachs und Avocado

Dieser gesunde Wrap revolutioniert Ihr Frühstück! Vor allem Lachs-Liebhaber sollten diese Low Carb-Variation mit Avocado dringend ausprobieren.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Rapsöl
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 3 Zweige Koriander
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 100 g Räucherlachs
Zubereitung Eier-Wrap mit Lachs und Avocado

  1. Eier aufschlagen und einzeln mit einer Gabel verquirlen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Hälfte des Kokosöls in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. 1 Ei hineingeben, die Pfanne so hin und her kippen, dass es bis an den Rand zerläuft und dann so dünn als Wrap ausbacken. Mit dem zweiten Ei genauso verfahren.
  3. Avocado mit der Gabel zerdrücken, Korianderblätter hacken, Zitrone auspressen, alles miteinander vermischen und dann auf die beiden Wraps streichen.
  4. Tomaten würfeln und mit dem Räucherlachs zusammen gleichmäßig darauf verteilen.
  5. Mit schwarzem Pfeffer garnieren, aufrollen und servieren.

  • Kalorien (kcal): 429
  • Fett: 34g
  • Eiweiß: 24g
  • Kohlenhydrate: 7g

Chia-Protein-Pudding

Chia-Pudding 2.0: Wir verpassen dem sättigenden Chia-Gel ein Upgrade und erhöhen durch die Zugabe von Magerquark den Proteingehalt. So wird der gesunde Pudding zu einem idealen Eiweiß-Snack für Zwischendurch. So hat Heißhunger keine Chance.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Magerquark
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Erdnussmus
  • 2 EL Chia-Samen
  • 1/2 TL Honig
  • 80 g Himbeere(n)
  • 10 g Cashewnüsse
Zubereitung Chia-Protein-Pudding

  1. Magerquark und Milch zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Chia-Samen, Erdnussmus und Honig hinzufügen und alles in ein Schraubglas oder eine Schüssel geben. Die Mischung abdecken und für mind. 1-2 Stunden (besser: über Nacht) kühlen, damit die Chia-Samen quellen können.
  3. Anschließend noch einmal alles durchrühren (kann direkt aus dem Glas gegessen werden) und mit Himbeeren und Cashews toppen.

  • Kalorien (kcal): 430
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 22g

Erdbeer-Joghurt mit Pistazien

Erdbeeren gehen immer! Wem sie pur zu öde sind, kombiniert sie mit Joghurt und Pistazien

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Erdbeere(n)
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 EL Pistazien (gehackt)
Zubereitung Erdbeer-Joghurt mit Pistazien

  1. Erdbeeren in Stücke schneiden, Joghurt darübergeben und das Ganze mit den gehackten Pistazien toppen.

  • Kalorien (kcal): 205
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 16g

Rührei mit Schnittlauch

Gerührt, nicht geschüttelt. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihrer Fantasie hinsichtlich der Kräuter ruhig freien Lauf. Denn auch Petersilie, Majoran oder Basilikum eignen sich hervorragend zum Aufpeppen von schnödem Rührei

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 ml Vollmilch (3,5% Fett)
  • 1 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 2 EL Schnittlauch (gehackt)
  • 1 TL Rapsöl
Zubereitung Rührei mit Schnittlauch

  1. Frühlingszwiebel in feine Ringe hacken, mit Eiern und Milch mixen und würzen.
  2. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und Eier-Mix dazugeben, stocken lassen, Schnittlauch hinzufügen. Rührei servieren.

  • Kalorien (kcal): 260
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 4g

Frischkäse-Pancakes

Leckere Pancakces ohne Mehl, die sich wunderbar mit frischem Obst pimpen lassen und perfekt in den Low Carb – sowie Keto-Lifestyle passen

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 30 g Frischkäse, Rahmstufe (natur)
  • 1 EL Kokosöl
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Zimt
  • 60 g Heidelbeere(n)
Zubereitung Frischkäse-Pancakes

  1. Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig bzw. Pancakes in einer heißen Pfanne in Kokosöl ausbacken.
  2. Mit Beeren servieren.

  • Kalorien (kcal): 271
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 4g

Schnelles, süßes Keto-Frühstück

Bei der Keto-Diät stellt vor allem das Frühstück für viele ein Problem da. So könnte es aussehen:

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Griechischer Joghurt
  • 30 g Beere(n)
  • 1 EL Kokosraspel(n)
  • 10 g Haselnüsse
Zubereitung Schnelles, süßes Keto-Frühstück

  1. Joghurt in eine Schüssel geben und mit den Beeren und Kokosraspeln vermengen, mit gehackten Nüssen toppen, fertig.

  • Kalorien (kcal): 347
  • Fett: 31g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 9g

Rührei mit Champignons

Ob als schnelles Low Carb-Frühstück, Mittag- oder Abendessen: Diese Eier-Pilz-Pfanne geht fast immer!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 TL Rapsöl
  • 200 g Champignon(s)
  • 1 TL Schnittlauch
Zubereitung Rührei mit Champignons

  1. Zwiebel fein würfeln, Pilze in Scheiben schneiden und beides in Öl anbraten, Eier aufschlagen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit in Pfanne geben.
  2. Schnittlauch je nach Geschmack dazu.

  • Kalorien (kcal): 355
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 3g

Schnelle Low Carb-Pancakes

Pancakes aus nur 3 Zutaten – und Low Carb, eine Sensation auf dem heimischen Frühstückstisch. Schön nussig und nicht süß, lecker!

Zutaten für 3 Stück(e)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Zimt
  • 20 g Butter (zum Ausbacken)
Zubereitung Schnelle Low Carb-Pancakes

  1. Eier, gemahlene Mandeln und Zimt mit dem Handrührgerät vermengen.
  2. Pancakes in einer heißen Pfanne mit Butter ausbacken.

Tipp: Lecker dazu schmecken Himbeeren! Für nicht Low Carber: 1 TL Zucker machen die Pancakes schön süß!

  • Kalorien (kcal): 208
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 2g

Keto-Smoothie mit Spinat und Avocado

Grüne Smoothies sind ein ideales Frühstück für Keto-Anhänger oder Low Carb-Fans

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 1 EL Kokosöl
  • 250 ml Mandelmilch
  • 250 ml Wasser
Zubereitung Keto-Smoothie mit Spinat und Avocado

  1. Zutaten grob zerkleinern.
  2. Alles in einen Mixer geben, mit Wasser auffüllen und fein mixen.

  • Kalorien (kcal): 239
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 7g

Low Carb-Magerquark Brot mit Leinsamen und Chia

Das Frühstück ist für Low Carber oft eine große Herausforderung, denn Brot und Brötchen sind tabu. Denkste! Denn unser Low Carb-Quark Brot enthält kaum Kohlenhydrate und ist daher auch bestens zum Abnehmen geeignet.. Schmeckt sowohl süß als auch herzhaft belegt!

Zutaten für 1 Blech(e)
  • 30 g Butter
  • 150 g Mandeln (gemahlene)
  • 100 g Leinsamen (goldene, geschrotet)
  • 40 g Walnüsse (gehackt)
  • 2 TL Chia-Samen
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 200 g Magerquark
  • 1/2 TL Brotgewürz
Zubereitung Low Carb-Magerquark Brot mit Leinsamen und Chia

  1. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Butter im Wasserbad oder in der Mirkowelle schmelzen.
  3. Wer keine geschroteten Goldleinsamen bekommt, schreddert sie schnell selbst im Mixer.
  4. Dann alle Zutaten miteinander verrühren und in eine Kastenform (20-25cm) geben.
  5. Im Backofen für rund 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nährwerte bezogen auf die komplette Kastenform.

  • Kalorien (kcal): 2206
  • Fett: 191g
  • Eiweiß: 117g
  • Kohlenhydrate: 23g

Huevos Rancheros mit Paprika-Chili-Salsa

Ob als herzhaftes Frühstück oder als sättigendes Mittagessen: Das typisch mexikanische “Frühstück” Huevos Ranchero punktet mit einer ordentlich Portion Eiweiß

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 Schote Chili (grün)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (nur der Saft, auspressen)
  • 1 Handvoll Koriander (frisch)
Zubereitung Huevos Rancheros mit Paprika-Chili-Salsa

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und pressen. Die Paprikaschote waschen, von den Kernen befreien und in Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, putzen und ebenfalls würfeln. Die Chilischote waschen, von den Kernen befreien und klein hacken.
  2. ln einer großen Pfanne das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und die Paprikawürfel darin etwa 4 Minuten unter Rühren braten. Dann die Tomatenwürfel und die Chilischote hinzugeben, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer darüber streuen und das Ganze 2 Minuten weiterbraten.
  3. Die Brühe angießen und alles kurz aufkochen lassen. Dann sofort die Hitze reduzieren und in etwa 10 Minuten zu einer dickflüssigen Salsa einkochen lassen.
  4. ln der Zwischenzeit die Spiegeleier in einer zweiten Pfanne braten. Die Avocado vom Kern befreien, schälen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben sofort mit dem Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  5. Zum Servieren die Salsa mit den Spiegeleiern und den Avocado-Scheiben auf zwei Tellern anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Koriander waschen, trocken schütteln, grob hacken und über die Huevos Rancheros streuen.

Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo power for life” von Nico Richter, aus dem Christian Verlag, um 30 Euro.Mehr auf dem Blog www.paleo360.de

  • Kalorien (kcal): 532
  • Fett: 47g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 11g

Tomaten-Rührei

Kilos loszuwerden muss nicht quälend sein – im Gegenteil, es geht auch lecker. Hier der Beweis: Ob zum Frühstück, Mittag oder Abendbrot – dieses Rührei geht immer

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (in feine Ringe geschnitten)
  • 1/2 Kugel Mozzarella
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Milch
  • 1/2 TL Kräutersalz
  • 1 Msp. Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Rapsöl
Zubereitung Tomaten-Rührei

  1. Eier, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Klein geschnittene Tomaten und gewürfelten Mozzarella sowie einige Blättchen Basilikum (in Streifen geschnitten) unterrühren.
  2. Die Masse in der Pfanne im erhitzten Rapsöl unter Rühren stocken lassen.
  3. Mit Frühlingszwiebeln garnieren (wer mag kann auch zu Basilikum als Deko greifen).

 

 

 

  • Kalorien (kcal): 491
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 28g
  • Kohlenhydrate: 10g

Bacon-Omelette

Das erste, was ein Mann lernen muss, wenn er sein Elternhaus verlässt und fortan für sich selbst sorgt, ist die Zubereitung eines Spiegeleis. Damit kommt er so lange aus, bis er um ein Weibchen werben will. Dann muss er sein Repertoire er­weitern. Wir empfehlen dafür Omelettes: am besten dieses hier

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 20 ml Wasser
  • 20 ml Milch
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (in Ringe oder Würfel geschnitten)
  • 6 Scheiben Bacon
  • 20 g Butter
  • 3 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
Zubereitung Bacon-Omelette

  1. Milch, Eier, Wasser, Salz und Pfeffer locker verquirlen.
  2. Bacon fettfrei knusprig anbraten, dann beiseite stellen. Mozzarella in Würfel, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  3. Butter in die Pfanne geben, und gut verteilen. Eiermasse in die Pfanne geben und etwas anbacken lassen, dann Zwiebeln und Mozzarella-Würfel oben drauf legen und bei mittlerer Hitze “mitbrutzeln” lassen.
  4. Wenn die Eiermasse gestockt ist, Omelette wenden und auf der anderen Seite nochmals 30 Sekunden anbraten. Den knusprigen Bacon nun auf die linke Seite des Omelettes geben und die  klein geschnittenen Frühlingszwiebeln darüber streuen, dann die rechte Seite umklappen, fertig.

  • Kalorien (kcal): 576
  • Fett: 47g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 5g

Papaya-Quark mit Leinsamen

Neben Beeren ist die Papaya die Frucht mit den wenigsten Kalorien. Zudem enthält sie wenig Fruchtzucker. Das macht dieses fixe Quark-Rezept zum perfekten Frühstück sowie Snack für alle Abnehmwilligen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Papaya
  • 1 TL Honig
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Leinsamen
  • 150 g Magerquark
Zubereitung Papaya-Quark mit Leinsamen

  1. Papaya schälen, entkernen und würfeln.
  2. Honig, Quark und Joghurt verrühren, Leinsamen und Fruchtstückchen dazugeben.

  • Kalorien (kcal): 258
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 24g

Kokos-Protein-Bowl

Insel-Feeling zusammen mit einer extra Portion Protein bringt diese Bowl zum Frühstück auf den Tisch! Super schnell gemacht, eignet sie sich auch perfekt für das (zweite) Frühstück im Büro oder zum Nachtisch. Gleich ausprobieren!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 EL Kokoschips (Flocken, Flakes)
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 2 TL Whey-Proteinpulver
  • 50 g Beere(n) (gemischt)
  • 1 Prise Zimt
  • 250 g Kokosjoghurt
Zubereitung Kokos-Protein-Bowl

  1. Kokoschips und Mandel­blättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
  2. Kokosjoghurt mit Zimt und Proteinpulver vermischen, auf 2 Schüsseln aufteilen und mit den gerösteten Nüssen und den Beeren bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 423
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 22g

Gebackene Avocado mit Ei

Die Frucht mit dem höchsten Fettgehalt enthält auch Mannoheptulose, eine Zuckerart, die nicht verstoffwechselt wird und sowohl den Blutzucker- als auch den Insulinspiegel senkt, was die Fettverbrennung steigert.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Gebackene Avocado mit Ei

  1. Avocado halbieren, entkernen und vom unteren Ende eine schmale Scheibe abschneiden (damit sie besser steht).
  2. Frucht dann in eine beschichtete Pfanne legen und das Ei in die Kuhle des Kerns gleiten lassen. Salzen und pfeffern.
  3. Abdecken und bei schwacher Hitze 5 Minuten garen.
  4. Wer nicht Low Carb unterwegs ist, kann dazu Brot genießen. Low Carbler können ein paar Beeren dazu snacken.

  • Kalorien (kcal): 330
  • Fett: 34g
  • Eiweiß: 10g
  • Kohlenhydrate: 1g

Tomaten-Mozzarella-Omelette

Feines Omelette, das auch perfekt für den Brunch geeignet ist. Alles Low Carb, versteht sich…

Zutaten für 1 
  • 100 g Cocktailtomate(n)
  • 1/2 Kugel Mozzarella
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Petersilie
  • 2 Zweige Basilikum
Zubereitung Tomaten-Mozzarella-Omelette

  1. Tomaten waschen und vierteln. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
  2. Eier mit der Milch verquirlen und die Petersilie drunter mischen.
  3. Butter in einer mittelgroßen Pfannen erwärmen und “aufschäumen” lassen. Eiermasse ist die Pfanne geben und kurz stocken lassen. Tomaten und Mozzarella-Scheiben darauf verteilen und zugedeckt 3-5 Min stocken lassen.
  4. Zum Servieren das Omelette auf einen Teller gleiten lassen und mit dem frischen, gehackten Basilikum garnieren.
  • Bei Bedarf (nicht mehr Low Carb): Pro Portion 1 Vollkorntoast mit 1 EL Frischkäse dazu essen.
  • Kalorien (kcal): 558
  • Fett: 42g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 8g

Räucherlachs-Rührei

Das gibt Sofort-Power für den Tag! Als leichtes, eiweißreiches Abendessen ist es aber auch nicht zu verachten

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 Schuss Milch (alternativ: Sahne)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Butter
  • 60 g Räucherlachs (klein geschnitten)
Zubereitung Räucherlachs-Rührei

  1. Eier, Milch oder Sahne mit Pfeffer und Salz verrühren.
  2. Butter schaumig erhitzen, Ei-Mix hinzufügen. Hitze runterdrehen und das Ei in der Pfanne regelmäßig von außen nach innen abschaben.
  3. Dann 1 Handvoll fein geschnittenen Räucherlachs untermischen, fertig braten.
  • Schmeckt gut auf Vollkornbrot.
  • Kalorien (kcal): 297
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 3g

Low Carb-Pancakes mit Whey

Leckere Pancakes mit viel Eiweiß und wenig Kohlenhydraten. So lässt man sich Pancakes bei einer Low Carb-Diät richtig schmecken

Zutaten für 8 Stück(e)
  • 60 g Whey-Proteinpulver (neutraler Geschmack)
  • 2 EL Haferflocken (zarte)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 g Walnüsse
  • 1 Prise Zimt
  • 6 EL Milch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Butter
Zubereitung Low Carb-Pancakes mit Whey

  1. Eiweißpulver, Haferflocken, Eier, Milch, Zimt und Backpulver miteinander vermengen und Pancakes in Butter einzeln ausbacken. Beim Ausbacken Walnüsse auf die obere Seite des Pancakes geben, dann erst wenden (oder die Walnüsse direkt mit in den Teig geben).

Tipp: Dünne Apfelspalten in den Pancakes verleihen ihnen eine schöne Saftigkeit.

  • Kalorien (kcal): 165
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 4g

Süße Low Carb-Oopsies

Diese leckeren Oopsies in Muffinform sind der ideale Low Carb-Snack für Abnehmwillige. Oopsies bestehen aus Eiern und Magerquark und kommen komplett ohne Mehl aus, ersetzen in einer kohlenhydratarmen Diät aber perfekt Gebäck, Brot & Co.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Magerquark
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Whey-Proteinpulver (Vanille)
Zubereitung Süße Low Carb-Oopsies

  1. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Eier in Eigelb und Eiklar trennen und Letzteres steif schlagen.
  3. Das Eigelb mit dem Magerquark, Backpulver, Zimt, Eiweißpulver und Natron vermengen und den steif geschlagenen Eischnee unterheben.
  4. Muffinförmchen bis etwa zur Hälfte mit der Masse befüllen für 25 Minuten backen.

Vielen Dank an Prinz-Sportlich.de für dieses Oopsie-Rezept.

  • Kalorien (kcal): 137
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 4g
Vorheriges Bild Nächstes Bild
14.03.2018| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App