Karottenkuchen Diese 4 Rüblikuchen-Rezepte müssen Sie probieren

Super safitg und ein absoluter Klassiker: Karottenkuchen ist nicht nur zu Ostern ein Muss! © Cala Maffia / Shutterstock.com

Noch ein paar Karotten zu Hause und keine Ahnung, was Sie damit anfangen sollen? Wir schon: Hier kommen 4 leckere Karottenkuchen-Variationen für jeden Geschmack

Rüblikuchen ist ein schnell zubereiteter Kuchen-Klassiker und nicht nur an Ostern ein gern gesehener Gast. Und wer hat's erfunden? Richtig - die Schweizer!

Carrot Cake: Gesunder Kuchen-Klassiker

Beim Karottenkuchen ist der Name natürlich Programm: Im fertigen Carrot Cake fällt das Wurzelgemüse zwar geschmacklich kaum auf, bildet aber die Grundzutat. Möhren sind vor allem für ihren hohen Carotin-Gehalt bekannt und gelten als DAS Anti-Aging-Gemüse schlechthin. Der Grund: Beta-Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A und schützt vor zellschädigenden freien Radikalen und beugt so vorzeitiger Hautalterung vor.

Zusätzlich beugen die Carotinoide Herzerkrankungen vor, wirken sich positiv auf die Hirnfunktion aus und unterstützten unsere Sehleistung. Ein echtes Allround-Gemüse also!

Und da Ostern mindestens genauso unerwartet vor der Tür steht wie Weihnachten, haben wir hier 4 leckere Karottenkuchen-Variationen zusammengestellt, die Sie auf den letzten Drücker noch schnell vorbereiten können:

1. Klassischer Rüblikuchen – der geht immer

Auch wenn scheinbar alle gerade nur noch Bananenbrot backen, darf zumindest an Ostern ein leckerer Karottenkuchen nicht fehlen. Der Car schmeckt dank geraspelten Möhren im Teig super saftig.

Das Frischkäsetopping verleiht unserem Rüblikuchen eine gewisse Leichtigkeit und liegt nicht so schwer im Magen wie ein Stück Sahnetorte. Verziert mit Marzipanmöhrchen wird das ganze auch optisch zum Hingucker und ein echter Renner auf der Kaffeetafel.

2. Rezept für veganen Karottenkuchen

In der Küche können Sie auch ohne Milch, Eier und Butter leckeren Carrot Cake zaubern. Beim Backen der veganen Variante wird Vollkornmehl und eine Kombi aus glutenfreien Mehlsorten verwendet. So wird der Kuchen schön fluffig und punktet ganz nebenbei mit vielen Ballaststoffen und essentiellen Mineralien.

Die im Rüblikuchen enthaltenen Walnüsse besitzen zudem einen sehr hohen Gehalt an gesunden einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Schnell zubereitet ist der Carrot Cake der perfekte Kuchen für Ihr veganes Osterfest.

3. Paleo-Rezept für Carrot Cake Cupcakes

Backen ohne Mehl – geht das überhaupt? Na, klar! Wer sich nach den Regeln der sogenannten Steinzeit-Diät ernährt verzichtet unter anderem auf Zucker und Weizenmehl.

Beim Backen unserer leckeren Paleo-Cupcakes verwenden Sie einfach gemahlene Mandeln anstelle von Mehl. Honig und Ahornsirup sorgen als Zuckerersatz für die optimale Süße. Die Carrot Cake Cupcakes sind somit nicht nur richtig lecker, sondern auch noch gesund.

4. Cleane Carrot Cake Energy Balls

Wenn Sie an Ostern auf Schokohase & Co. verzichten möchten, eignen sich die Carrot Cake Energy Balls als gesunde Oster-Nascherei. Die Carrot Cake Energy Balls stecken voller gesunder Zutaten und Energie-Lieferanten, wie Cashewsnüsse und Datteln. Haferflocken liefern zudem gesunde, langkettige Carbs und pflanzliches Eiweiß.

Das Beste daran? Die Zubereitung ist super easy: Einfach alle Zutaten im Mixer vermischen und anschließend kleine Kugeln rollen. Gebacken werden unsere Möhren-Energiekugeln nicht und bleiben roh, so bleiben auch die Vitamine optimal erhalten.

Sie sind auf der Suche nach einer Last-Minute-Kuchenidee für Ostern? Bringen Sie der Familie doch einfach einen unserer leckeren Carrot Cakes mit. Rüblikuchen punktet mit vielen gesunden Zutaten und ist schnell blitschnell zubereitet – nicht nur zu Ostern ein Muss!

29.03.2018| Claudia Sommer © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft