Mädelsabend 10 Dinge, die Sie unbedingt mit Ihrer besten Freundin tun sollten

Zeit zu zweit genießen
Mit diesen Tipps kosten Sie die Quality-Time mit Ihren besten Freundinnen voll aus. © Kaponia Aliaksei / Shutterstock.com

Schon komisch: Sie texten oder telefonieren täglich mit Ihren besten Freundinnen, aber richtige Quality-Time kommt oft viel zu kurz. 10 Freundschafts-to-dos, die Sie unbedingt bald gemeinsam ausprobieren sollten

1. Nochmal Kind sein

Vernünftig sein müssen wir im Alltag nur zu oft. Umso schöner, wenn Sie sich mal locker machen und zusammen mit den Mädels richtig blödes Zeug anstellen. Zum Beispiel eine Runde Riesenrad fahren oder drei Portionen Zuckerwatte essen.

2. Abwarten und Tee trinken

Holen Sie Omas Porzellantässchen raus und veranstalten eine Teeparty. Old fashioned, aber auch total lustig. Wichtig: Schließen Sie dabei den Pakt, ab jetzt zusammen Darjeeling zu schlürfen, bis Sie alle tatsächlich ganz alt und grau sind.

3. Partner in Crime werden

Sie kennen doch den Spruch: Die besten Freunde sind nicht die, die Sie aus dem Knast holen, sondern die, die mit in der Zelle sitzen. Also: Suchen Sie sich Komplizinnen und machen mal wieder was Verbotenes. Oder einfach nur etwas, das sich verboten (gut) anfühlt. Wie: eine Probefahrt in einem Auto, das Sie sich niemals leisten könnten.

4. Plaudern statt texten

Sprechstunde mit der Besten: Stellen Sie einander viiiele Fragen. Und das so lange, bis auch jedes noch so kleine Detail besprochen wurde!

"Das ist unser Song!" Jede Freundschaft braucht eine eigene Hymne. © Jacob Lund / Shutterstock.com

5. Zusammen ausmisten

Misten Sie Ihren Schrank zusammen mit den Mädels aus. Das ist ein wenig so, als würden Sie im Fotoalbum blättern. Ausrangierte Paillettenkleider lassen Sie in Erinnerungen an Party­nächte schwelgen. Oder die alten Boots an gemeinsame Trips denken. Bonus: Wenn Sie die Klamotten dann noch gemeinsam auf dem Flohmarkt verkaufen, haben Sie nach der Aufräum-Action genug Geld für neue Abenteuer.

6. Einfach mal gar nichts machen

Verabreden Sie sich mit Ihrer besten Freundin zum Nichtstun. Ja, genau! Überhaupt nichts zu tun, nicht mal reden, kann mit den richtigen Leuten wundervoll sein.

7. Freundschaftsplaylist erstellen

Wenn Sie und Ihre Freundinnen nicht schon längst Ihre "Hymne“ gefunden haben, dann wird es höchste Zeit, sich eine zuzulegen. So denken Sie automatisch aneinander, wenn der Song läuft. Das schafft eine Verbindung, die bleibt.

8. Sleepover

Wann haben Sie eigentlich aufgehört, regelmäßig bei Ihren Mädels zu übernachten und angefangen, das Bett nur noch mit Männern zu teilen? Schade drum, denn so lustig durchquatschte Nächte kann Ihnen der tollste Typ meist nicht bieten. (Sorry, Jungs!)

Die besten Freunde sind nicht die, die einen aus dem Knast holen, sondern die, die mit in der Zelle sitzen. © Jacob Lund / Shutterstock.com

9. Hürden nehmen

Überlegen Sie sich eine witzige Challenge, die Sie gemeinsam meistern können. Es muss gar nichts Wildes sein. Vielleicht könnten Sie sich ja auch fürs Erste dem Aufbau eines Ikea-Regals widmen. Oder die neue Wohnung von einer aus der Runde umdekorieren. Wenn Sie’s geschafft haben, zeigt das einmal mehr, dass Sie ein großartiges Team sind.

10. Die Nacht durchmachen

Feiern Sie das Leben, die Freundschaft und lassen die Korken knallen. Zur Krönung sehen Sie sich alle gemeinsam den Sonnenaufgang an und schwören sich unter lila Wolken ewige Liebe.

Na, wie viele der 10 Punkte können Sie auf Ihrer Freundschafts-to-do-Liste bereits abhaken? Am besten rufen Sie Ihre beste Freundin direkt an und verabreden sich zum nächsten Mädelsabend – schließlich haben Sie noch viel vor!

14.06.2018| Claudia Bednorz © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App