Quark mit Leinöl Die perfekte Kombi für eine schlanke Taille

Magerquark mit Leinöl enthält viel Eiweiß und gute Fette. © Madeleine Steinbach / Shutterstock.com

Quark mit Leinöl gilt als echter Insider-Tipp, um schnell abzunehmen. Doch was kann das "Dreamteam" wirklich? Wir haben die Antwort

Sowohl Magerquark als auch Leinöl sind an sich schon hervorragende Lebensmittel, die regelmäßig auf Ihrem Speiseplan stehen sollten. Während Magerquark den Körper mit reichlich sättigendem Eiweiß versorgt, punktet Leinöl mit einem unschlagbaren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Die Kombination der beiden "Superfoods" soll es allerdings erst so richtig in sich haben.

Wir haben zusammen mit der Ernährungswissenschaftlerin und Food-Journalistin Inga Pfannebecker herausgefunden, was das so gehypte Powercouple wirklich kann.

Bevor wir allerdings aufdecken, wie gesund Quark zusammen mit Leinöl tatsächlich ist, betrachten wir zuerst die beiden Lebensmittel separat und verraten, welche Vorteile Sie sich beim Abnehmen zu Nutze machen können.

Leinöl: Die beste Quelle für Omega-3-Fettsäuren

Leinöl enthält vor allem eines: Omega-3-Fettsäuren. Und davon reichlich, 53 Gramm pro 100 Gramm. Damit schlägt Leinöl sogar die Klassiker Olivenöl und Rapsöl um Längen. Die ungesättigten Fettsäuren müssen Sie täglich mit der Nahrung aufnehmen, da sie lebensnotwendig sind, vom Körper aber selbst nicht hergestellt werden können.

Omega-3-Fette haben vor allem eine blutdrucksenkende Wirkung und sorgen für ein gesundes, kräftiges Herz, stärken als Antioxidanzien das Immunsystem und sind das ideale Brainfood. Mit ein bis zwei Teelöffeln Leinöl pro Tag kann Ihr Gehirn optimal arbeiten.

“Zudem sorgt das Leinöl für eine schlanke Linie, denn die gesunden Fette aus dem Lein verringern den Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit. Oder anders gesagt: Sie bleiben länger satt”, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Inga Pfannebecker.

Leinöl enthält die meisten Omega-3-Fettsäuren unter den Ölen. © Fascinadora / Shutterstock.com

Darüber hinaus benötigt Ihr Körper die Omega-3-Fettsäuren um Muskeln aufzubauen. Die Fette unterstützen die Proteinbiosynthese, das ist ein Prozess, bei dem das Eiweiß aus der Nahrung in körpereigenes Eiweiß umgewandelt wird. Und Sie wissen ja: Muskeln verbrennen Kalorien. Somit sind sie ein wichtiger Faktor in puncto Abnehmen.

Hier können Sie Leinöl-Bestseller direkt bei amazon.de bestellen.

Magerquark: Kalorienarmer Snack mit viel Eiweiß

Magerquark ist das perfekte Abnehm-Food, denn er enthält kaum Kalorien, wenig Fett und ebenso wenig Kohlenhydrate. Im Gegensatz dazu liefert Magerquark vor allem eines: reichlich Eiweiß. Ihr Körper benötigt ziemlich viel davon, denn die im Eiweiß enthaltenen Aminosäuren stellen einen wichtigen Baustoff im Körper dar. Sie sind an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt, unter anderem an dem Aufbau von Muskeln, Knochen, Organen, Haut und Haaren.

Unsere Empfehlung
Ernährungsplan zum Abnehmen Abnehmen in 12 Wochen
Hier können Sie sich den kompletten Plan downloaden – funktioniert auf allen Geräten. Also, worauf warten Sie noch?

Magerquark ist die perfekte Proteinquelle, denn er enthält stolze 13,5 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm. Zudem kann Ihr Körper das tierische Protein aus dem Quark leichter verwerten als pflanzliches Protein wie zum Beispiel aus Hülsenfrüchten, Getreide oder Nüssen.

Wieso Magerquark mit Leinöl kombinieren?

Quark zusammen mit Leinöl zu essen ist eine richtig gute Idee, denn die Kombination beider Lebensmittel hat viel mehr Vorteile, als die einzelnen Lebensmittel haben. Die positiven Eigenschaften von Quark und Leinöl ergänzen sich nämlich nicht nur optimal, sie verstärken sich sogar.

Was das bedeutet, erklärt unsere Expertin: “Der Mix ist eine tolle Kombi, die aufgrund des hochwertigen Fettes und des hohen Eiweißgehalts den Blutzuckerspiegel niedrig hält und besonders lange satt macht. Zusätzlich sorgt das Fett aus dem Leinöl dafür, dass die Verdauung des Eiweißes gebremst wird”.

Pimpen Sie Quark und Öl mit Früchten, Kernen & Co. © Madeleine Steinbach / Shutterstock.com

Durch das Fett wird der Körper zwar langsamer, dafür jedoch deutlich länger mit Proteinen versorgt. Das verstärkt den sättigenden Effekt des Magerquarks und sorgt so dafür, dass keine Heißhunger-Attacken entstehen.

Die Kombi hat noch einen weiteren positiven Effekt, denn: “Die schwefelhaltigen Aminosäuren aus dem Magerquark bewirken, dass die hochwertigen Fettsäuren aus dem Leinöl vom Körper besser aufgenommen und genutzt werden können", so Inga Pfannebecker.

Wann sollten Sie Magerquark mit Leinöl zu sich nehmen?

Wann sie das Dreamteam verspeisen möchten, können sie komplett selbst entscheiden. Sie können Quark mit Leinöl zum Frühstück essen, um lange satt zu bleiben, oder sie gönnen sich das dynamische Duo als Power-Snack für zwischendurch.

Nehmen Sie dafür einfach 200 Gramm Magerquark, vermischen ihn mit 1 Esslöffel Leinöl und 1 Teelöffel Leinsamen, fügen etwas frisches Obst und je nach Lust und Laune ein paar Nüsse oder Haferflocken hinzu.

Oder wie wäre es mit einem leckeren Dip aus Quark, Leinöl, frischen Kräutern, etwas Knoblauch und Zitrone zu Pellkartoffeln? Alternativ können Sie das gute Leinöl natürlich auch für Salate nutzen.

Perfekt zu Pellkartoffeln: ein Dip aus Quark und Leinöl. © Cora Mueller / Shutterstock.com

Achten Sie darauf, dass hochwertige Leinöl nicht zu erhitzen! Ansonsten werden die Omega-3-Fettsäuren zerstört und zu den gesundheitsschädlichen Transfettsäuren umgewandelt.

Tipp: Kaufen Sie Leinöl am besten nur in kleinen Flaschen, denn es wird schnell ranzig. Geöffnete Flasche im Kühlschrank lagern und innerhalb eines Monats aufbrauchen.

Hier können Sie Leinöl-Bestseller direkt bei amazon.de bestellen.

Magerquark mit Leinöl ist der perfekte Snack, nicht nur für Abnehmwillige. Durch das hochwertige Eiweiß und die Omega-3-Fettsäuren des Leinöls wird der Körper über eine lange Zeit mit viel Eiweiß und hochwertigen Fetten versorgt.

19.03.2019| © womenshealth.de
Aktuelles Heft
Sponsored Section