Magerquark-Rezepte 20 leckere Rezepte mit Magerquark

Quark macht stark? Sowas von! Magerquark punktet mit wenig Fett und jeder Menge Eiweiß – ideal zum Abnehmen oder um Muskeln aufzubauen. Hier unsere besten Rezepte mit Magerquark

Gesunder Snack Kalorienarme und eiweißreiche Rezepte mit Magerquark

Magerquark sollte jede Frau im Kühlschrank haben. Immer. Warum? Der fettarme Quark eignet sich sowohl zum Abnehmen, als auch zum Muskelaufbau. Denn Magerquark vereint gleich mehrere positive Eigenschaften:

Magerquark ist

  • reich an Eiweiß (13 Gramm Protein pro 100 Gramm)
  • kalorienarm (70 kcal pro 100 Gramm)
  • Low Carb (3 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm)
  • und so gut wie fettfrei (unter 0,1 Gramm pro 100 Gramm)

Der hohe Eiweißgehalt und die niedrige Kalorienanzahl machen Magerquark zum perfekten Lebensmittel beim Muskelauf- und Fettabbau. Außerdem ist Magerquark unschlagbar günstig und schont den Sportler-Geldbeutel. Sie müssen also kein teures Fitness-Food oder spezielle Abnehmprodukte kaufen.

Magerquark enthält einen idealen Protein-Mix

Das Protein im Magerquark ist zudem qualitativ sehr hochwertig. Es setzt sich zu etwa 80 Prozent aus dem Milcheiweiß Casein sowie 20 Prozent Molkenprotein (Whey) zusammen. Casein wird vom Körper relativ langsam aufgenommen und liefert dem Körper über längere Zeit stetig Eiweiß. Plus: Es hält schön lange satt. Das Molkenprotein hingegen liefert schnell verfügbares Eiweiß – ein optimaler Mix.

Magerquark-Rezepte von süß bis herzhaft

Pur schmeckt Magerquark oft ein wenig fad, doch es gibt viele Möglichkeiten ihn aufzupeppen – ob süß oder auch deftig.

Mit Magerquark-Rezepten liegen Sie immer richtig – ob als Snack für zwischendurch, zum Frühstück oder Abendessen. Mit Magerquark lässt sich auch hervorragend backen – zum Beispiel Pancakes oder Low Carb Brot. In unseren Magerquark-Rezepten finden Sie viele Ideen, wie Sie Magerquark lecker zubereiten.

Leckere Quark-Pancakes

Diese fluffigen Pancakes aus Quark-Teig versüßen uns den Morgen. Am besten schmeckt das süße Frühstücks-Rezept mit frischen Früchten, Ahornsirup oder Nussmus.

Zutaten für 10 Stück(e)
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 ml Milch
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Zucker
  • 2 EL Öl
  • 150 g Heidelbeere(n)
Zubereitung Leckere Quark-Pancakes

  1. Magerquark, Mehl, Milch, Eier, Salz und Zucker miteinander verrühren.
  2. Öl (nicht alles auf einmal!) in eine beschichtete Pfanne geben und heiß werden lassen.
  3. Teig portionsweise in der Pfanne zu kleinen goldbraunen Pancakes ausbacken.
  4. Mit Heidelbeeren (oder anderen Früchten) nach Wahl toppen.

  • Kalorien (kcal): 116
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 11g

Exotischer Quark

Exotisch & easy: Dieses schnelle Magerquark-Quark für zwischendurch gelingt in weniger Minuten und lässt sich ganz individuell an Ihre Vorlieben anpassen. Wechseln Sie bei Bedarf doch mal die Nusssorte oder das Obst – alles ist möglich!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Magerquark
  • 1 Schuss Milch
  • 1/2 TL Honig
  • 1 mittelgroße(s) Kiwi(s)
  • 1 mittelgroße(s) Passionsfrucht
  • 10 g Cashewnüsse
  • 1/2 TL Kokosflocken
Zubereitung Exotischer Quark

  1. Magerquark und Milch in eine Schüssel geben und glattrühren. Honig untermischen.
  2. Kiwi schälen und in Stücke schneiden, dazu geben. Passionfrucht halbieren, Kerne auslöffeln und zum Quark geben.
  3. Mit Nüssen und Kokosflocken toppen.

  • Kalorien (kcal): 297
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 32g
  • Kohlenhydrate: 22g

Low Carb-Magerquark Brot mit Leinsamen und Chia

Das Frühstück ist für Low Carber oft eine große Herausforderung, denn Brot und Brötchen sind tabu. Denkste! Denn unser Low Carb-Quark Brot enthält kaum Kohlenhydrate und ist daher auch bestens zum Abnehmen geeignet.. Schmeckt sowohl süß als auch herzhaft belegt!

Zutaten für 1 Blech(e)
  • 30 g Butter
  • 150 g Mandeln (gemahlene)
  • 100 g Leinsamen (goldene, geschrotet)
  • 40 g Walnüsse (gehackt)
  • 2 TL Chia-Samen
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 200 g Magerquark
  • 1/2 TL Brotgewürz
Zubereitung Low Carb-Magerquark Brot mit Leinsamen und Chia

  1. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Butter im Wasserbad oder in der Mirkowelle schmelzen.
  3. Wer keine geschroteten Goldleinsamen bekommt, schreddert sie schnell selbst im Mixer.
  4. Dann alle Zutaten miteinander verrühren und in eine Kastenform (20-25cm) geben.
  5. Im Backofen für rund 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nährwerte bezogen auf die komplette Kastenform.

  • Kalorien (kcal): 2206
  • Fett: 191g
  • Eiweiß: 117g
  • Kohlenhydrate: 23g

Chia-Protein-Pudding

Chia-Pudding 2.0: Wir verpassen dem sättigenden Chia-Gel ein Upgrade und erhöhen durch die Zugabe von Magerquark den Proteingehalt. So wird der gesunde Pudding zu einem idealen Eiweiß-Snack für Zwischendurch. So hat Heißhunger keine Chance.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Magerquark
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Erdnussmus
  • 2 EL Chia-Samen
  • 1/2 TL Honig
  • 80 g Himbeere(n)
  • 10 g Cashewnüsse
Zubereitung Chia-Protein-Pudding

  1. Magerquark und Milch zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Chia-Samen, Erdnussmus und Honig hinzufügen und alles in ein Schraubglas oder eine Schüssel geben. Die Mischung abdecken und für mind. 1-2 Stunden (besser: über Nacht) kühlen, damit die Chia-Samen quellen können.
  3. Anschließend noch einmal alles durchrühren (kann direkt aus dem Glas gegessen werden) und mit Himbeeren und Cashews toppen.

  • Kalorien (kcal): 430
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 22g

Vanille-Quark mit frischem Erdbeerpüree

Starten Sie in die Erdbeersaison: Mit diesem fruchtig-süßen Dessert-Traum mit einem Hauch Vanille, der den Heißhunger auf mehr Süßes killt

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 60 g Magerquark
  • 60 g Naturjogurt
  • 150 g Erdbeere(n)
  • 1 Schote Vanilleschote(n)
Zubereitung Vanille-Quark mit frischem Erdbeerpüree

  1. Quark mit Jogurt verrühren.
  2. Die Hälfte der Beeren pürieren, den Rest klein schneiden.
  3. Vanillemark in den Quark kratzen, Dicksaft gut unterrühren. Zusammen servieren. (Püree entweder oben drauf oder unter dem Quark platzieren, nach Belieben.

  • Kalorien (kcal): 147
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 16g

Quark-Feta-Muffins mit Gurken-Quark-Dip

Die volle Ladung Eiweiß für Ihre Muskeln liefern diese Muffins mit dem Powerfood Magerquark. Das herzhafte Quark-Rezepte schmeckt mittags, abend und zwischendurch.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 120 g Feta
  • 250 g Magerquark
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz (Prise)
  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g Eiweißpulver
  • 3 EL Sesam
  • 1/4 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 1/4 Knolle Knoblauch (chinesischer)
  • Chili (mildes)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Saft)
  • 8 schwarze Oliven
Zubereitung Quark-Feta-Muffins mit Gurken-Quark-Dip

Für die Muffins:

  1. Feta und Zwiebeln würfeln.
  2. Magerquark mit Eiern und Salz glatt rühren. Mehl und Eiweißpulver zugeben und unterrühren. Feta und die Zwiebeln vorsichtig unterkneten.
  3. Den Teig in eine Muffinform geben und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min backen.

Für den Dip:

  1. Gurke und Chili fein reiben und mit dem Magerquark vermischen.
  2. Mit Salz und Chili würzen und mit Zitronensaft abschmecken.
  3. Oliven entsteinen und darüber streuen.

  • Kalorien (kcal): 648
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 53g
  • Kohlenhydrate: 35g

Rezept für kleine Low Carb-Pizzen mit Whey-Quark-Teig

Pizza ist bei Low Carb eigentlich tabu, denn der Boden aus Mehl enthält zu viele Kohlenhydrate. Der Boden unserer Low Carb-Pizza enthält jede Menge Eiweißlieferanten wie Magerquark, Whey und Eier. Ein ideales Abnehm-Abendessen, dass auch noch schmeckt!

Zutaten für 4 Stück(e)
  • 150 g Magerquark
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 30 g Whey-Proteinpulver (geschmacksneutral, Natur)
  • 80 g Gouda (gerieben)
  • 8 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1/2 Dose Tomate(n) (stückig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • 1 Handvoll Rucola
Zubereitung Rezept für kleine Low Carb-Pizzen mit Whey-Quark-Teig

  1. Ofen auf 180° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen.
  2. Zutaten für den Teig zusammen in eine Schüssel geben und am besten mit einem Handrührgerät kurz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig nun in Form von vier kleinen Häufchen auf dem Backpapier verteilen und rund und dünn ausstreichen, so dass vier kleine Pizzateig-Fladen entstehen. Fladen nun in den Backofen geben und für rund 20 Minuten backen.
  3. Währenddessen Kochschinken in Würfel schneiden, Zwiebel in Halbringe und Tomaten in Scheiben. Pizzatomaten in eine kleine Schüssel geben und mit den Gewürzen zu einer pikanten Pizzasoße abschmecken. Rucola waschen.
  4. Das Blech mit den Pizzafladen nach 20 Minuten aus dem Ofen holen, Fladen wenden und kurz abkühlen lassen. Dann mit Tomatensauce bestreichen und mit Schinken, Zwiebeln und Tomaten belegen. Bei Bedarf nochmals mit Gewürzen abschmecken. Mit Käse toppen und für weitere 5 bis 10 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Fertige Mini-Pizzen mit Rucola belegen.

Hinweis: Die 4 Mini-Pizzen sind für 2 Personen optimal, also 2 Pizzen pro Person.

  • Kalorien (kcal): 265
  • Fett: 17g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 4g

Schnelles Magerquark-Erdbeereis zum Sofort-Löffeln

Wir präsentieren: Das wohl schnellste und gesündeste Erdbeereis-Rezept der Welt – aus nur zwei Zutaten (Magerquark und Erdbeeren) und ganz ohne Eismaschine! Glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es doch direkt mal aus!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Magerquark (alternativ: Naturjoghurt
  • 100 g Erdbeere(n) (TK, gefroren!)
Zubereitung Schnelles Magerquark-Erdbeereis zum Sofort-Löffeln

  1. Die gefrorenen Früchte mit dem Quark in einen Mixer geben, pürieren – und gleich essen!

Keine Erdbeeren im Haus? Dann gehen auch Himbeeren oder ein Beeren-Mix aus dem Tiefkühlfach – je nach Lust und Laune. Wer mag, kann noch einen Schuss Honig dazu geben.

  • Kalorien (kcal): 52
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 5g

Spinat-Quark-Pfannkuchen

Deftiger Allrounder: Ob zum herzhaften Brunch, als Mittagssnack oder Abendessen – dieser Pfannkuchen mit Magerquark-Dip geht wirklich immer!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 65 g Mehl
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 100 ml Milch (1,5 % Fett)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Sesam
  • 2 TL Öl
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel(n)
  • 50 g Magerquark
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Schnittlauch (gehackt)
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • 1/2 Handvoll Kresse
Zubereitung Spinat-Quark-Pfannkuchen

  1. Das Mehl mit Ei, Milch, Salz, Pfeffer verquirlen und 10 Minuten quellen lassen.
  2. Karotte in Stifte, Paprika und Frühlingszwiebel in Streifen/Scheiben schneiden. Tomaten würfeln. Gemüse dann in der Hälfte des Öls 5 Minuten braten. Spinat kurz mitdünsten, dann mit der Hälfte des Zitronensafts ablöschen.
  3. Quark mit dem restlichem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie verrühren.
  4. Ein Schuss Öl in heißer beschichteter Pfanne verstreichen. Die Hälfte des Teigs hineingeben, mit Sesam bestreuen, bei mittlerer Hitze backen.
  5. Für die weiteren Pfannkuchen (Gericht für 1 Person = 2 Pfannkuchen) immer wieder einen Schuss Öl in die Pfanne geben.
  6. Pfannkuchen jeweils mit Quark bestreichen, zur Hälfte einschlagen. Gemüse darauf verteilen, nochmals einschlagen. Mit Kresse garnieren.

  • Kalorien (kcal): 645
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 31g
  • Kohlenhydrate: 67g

Papaya-Quark mit Leinsamen

Neben Beeren ist die Papaya die Frucht mit den wenigsten Kalorien. Zudem enthält sie wenig Fruchtzucker. Das macht dieses fixe Quark-Rezept zum perfekten Frühstück sowie Snack für alle Abnehmwilligen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Papaya
  • 1 TL Honig
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Leinsamen
  • 150 g Magerquark
Zubereitung Papaya-Quark mit Leinsamen

  1. Papaya schälen, entkernen und würfeln.
  2. Honig, Quark und Joghurt verrühren, Leinsamen und Fruchtstückchen dazugeben.

  • Kalorien (kcal): 258
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 24g

Scharfer Quark-Paprika-Dip

Dieses herzhafte Quark-Dip Rezept macht sich nicht nur als Brotaufstrich ziemlich gut, sondern passt auch perfekt zu gesunden Veggie-Sticks aller Art. Bei dieser gesunden Snack-Alternative am Abend (oder zwischendurch) fällt es leicht, die Hand aus der Chipstüte zu nehmen.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Magerquark
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/4 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1/2 Schote Chili
  • 1 EL Kräuter (TK-Mix)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
Zubereitung Scharfer Quark-Paprika-Dip

  1. Quark und Joghurt verrühren.
  2. Paprika, Chili (wer mag) und Zwiebel sehr fein hacken, Knoblauch pressen und unter die Masse heben. Wer mag, püriert alles komplett einmal durch, dann hat man keine Stückchen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Kalorien (kcal): 128
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 10g

Haferflocken-Pancakes ohne Mehl

Mit diesen gesunden Pancakes ohne Mehl starten Sie optimal in den Tag.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 50 g Haferflocken (zart)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Xylit
  • 120 ml Milch
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Schuss Mineralwasser
  • 1 TL Kokosöl
Zubereitung Haferflocken-Pancakes ohne Mehl

  1. Haferflocken und Backpulver grob vermengen, dann Eier, Milch und Xylit hinzufügen und in einer Schüssel vermischen.
  2. Einen Schuss Mineralwasser hinzugeben – dadurch werden die Pancakes fluffiger.
  3. Kokosöl in einer beschichteten Pfanne auf niedriger Stufe erhitzen
  4. 1 -2 EL Teig in die(heiße!) Pfanne geben und Pancakes goldgelb braten.
  5. Nach Geschmack können Sie Ihre Pancakes mit frischen Früchten (wie im Bild mit Beeren), Nüssen, Kokosraspeln & Co. garnieren.

  • Kalorien (kcal): 254
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 13g
  • Kohlenhydrate: 28g

Süße Low Carb-Oopsies

Diese leckeren Oopsies in Muffinform sind der ideale Low Carb-Snack für Abnehmwillige. Oopsies bestehen aus Eiern und Magerquark und kommen komplett ohne Mehl aus, ersetzen in einer kohlenhydratarmen Diät aber perfekt Gebäck, Brot & Co.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 50 g Magerquark
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Whey-Proteinpulver (Vanille)
Zubereitung Süße Low Carb-Oopsies

  1. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Eier in Eigelb und Eiklar trennen und Letzteres steif schlagen.
  3. Das Eigelb mit dem Magerquark, Backpulver, Zimt, Eiweißpulver und Natron vermengen und den steif geschlagenen Eischnee unterheben.
  4. Muffinförmchen bis etwa zur Hälfte mit der Masse befüllen für 25 Minuten backen.

Vielen Dank an Prinz-Sportlich.de für dieses Oopsie-Rezept.

  • Kalorien (kcal): 137
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 4g

Beeren-Quark-Shake mit Haferflocken

Dieser Frühstücks-Drink mit Magerquark, Haferflocken und Whey ist ein echter Sattmacher. Auch ideal als Post-Workout-Getränk nach dem Training.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 100 g Beere(n)
  • 250 g Magerquark
  • 1 Schuss Honig
  • 200 ml Wasser
  • 50 g Haferflocken
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 60 g Proteinpulver (Schoko)
Zubereitung Beeren-Quark-Shake mit Haferflocken

  1. Alle Zutaten in einen Standmixer und 1 Minute mixen.

  • Kalorien (kcal): 389
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 50g
  • Kohlenhydrate: 37g

Kräuterquark mit Veggie-Sticks

Ob als kleiner Snack zwischendurch, als Chips- oder Schoki-Ersatz oder Abendessen: Veggie-Sticks mit Magerquark-Dip machen (Ihnen) immer eine gute Figur!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Magerquark
  • 1 Schuss Milch
  • 1 EL Schnittlauch (gehackt)
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 Zehe Knoblauch
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1/4 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika
Zubereitung Kräuterquark mit Veggie-Sticks

  1. Speisequark und Milch cremig verrühren.
  2. Schnittlauch, Petersilie (beides gehackt), Knoblauch, Salz und Pfeffer einrühren und kurz ziehen lassen.
  3. Gemüse in dip-gerechte Stifte schneiden und snacken!

  • Kalorien (kcal): 161
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 18g

Cheesecake-Muffins mit Beeren

Magerquark in seiner wohl leckersten Form: als süßes Dessert. Diese saftigen Mini-Käsekuchen lassen sich ganz easy in Muffin-Förmchen backen und schmecken einfach himmlisch.

Zutaten für 14 Portion(en)
  • 50 g Butter
  • 20 g Butterkekse
  • 500 g Magerquark
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 EL Speisestärke
  • 100 g Beere(n) (nach Wahl, z.B. Himbeeren und Heidelbeeren)
Zubereitung Cheesecake-Muffins mit Beeren

  1. Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Butter im Wasserbad schmelzen.
  3. Derweil die Kekse zerbröseln (das geht gut in einer Tüte oder in einem Handtuch) und die Brösel dann mit der flüssigen Butter mischen. Mit dem daraus entstandenen “Teig” legt man nun den Boden der Muffin-Förmchen aus, Keks-Masse dazu leicht andrücken. Verwenden Sie am besten Silikon-Förmchen, daraus lösen sich die Küchlein später optimal. Alle anderen Formen müssen eingefettet werden. Nutzen Sie keine billigen Papp-Förmchen, die versauen das Ergebnis, da sie die Quarkfüllung nicht richtig halten können und dann aus der Form geraten. Schmeckt zwar immer noch gut, sieht aber nicht sehr ansprechend aus.
  4. Die Muffin-Formen mit dem angedrückten Keks-Boden nun für ca 5 Minuten in den Ofen geben, damit dieser fest werden kann und nicht matschig ist.
  5. Für die Füllung nun Quark, Zucker und Vanillezucker aufschlagen, bis die Masse cremig geworden ist. Die Eier dazugeben geben und nochmals mixen. Die Speisestärke über die Quark-Creme sieben und umrühren.
  6. Beeren waschen und griffbereit hinstellen.
  7. Den gebackenen Keks-Boden aus dem Ofen holen und die Förmchen nun mit je 2-3 EL Quarkmasse füllen (Füllhöhe 3/4).
  8. Dann je 5-6 Beeren (max. 1 EL)  in jede Form geben.
  9. Nun die Küchlein für ca 30 Minuten im Ofen backen.

  • Kalorien (kcal): 120
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 13g

Honig-Quark mit Mango und Chia

Schnelles Abnehm-Rezept für unterwegs, zwischendurch oder als Frühstück am Morgen. Die Früchte und Toppings können Sie nach Lust und Laune anpassen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 100 g Weintrauben
  • 200 g Magerquark
  • 1 TL Chia-Samen
  • 1 TL Honig
Zubereitung Honig-Quark mit Mango und Chia

  1. Mango schälen, Weintrauben klein schneiden, Quark hinzufügen.
  2. Das Ganze gut verrühren und dann mit Honig abschmecken. Chia-Samen drüberstreuen.

  • Kalorien (kcal): 326
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 42g

Mandelpuffer mit Magerquark und karamellisierten Apfelspalten

Leckeres Rezept von Kochhelden.tv

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 180 ml Milch
  • 80 g Mandelmehl
  • 80 g Whey-Proteinpulver
  • 2 Msp. Vanilleschote(n)
  • 70 g Zucker
  • 3 mittelgroße(s) Apfel
  • 100 ml Apfelsaft
  • 80 g Mandelblättchen
  • 80 g Rosinen
  • 250 g Magerquark
  • 4 TL Butter
Zubereitung Mandelpuffer mit Magerquark und karamellisierten Apfelspalten

  1. Zucker in einer heißen Pfanne karamellisieren lassen. Apfelscheiben dazu geben, anschließend Mandelblättchen und Rosinen hinzufügen und mit Apfelsaft ablöschen. Das Ganze aufkochen, bis die Äpfel glasig sind.
  2. Eier, Mehl, Eiweißpulver, die Hälfte der Vanille, 2/3 Milch und 2 EL Zucker mixen. Aus dem Teig kleine Puffer mit Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze backen.
  3. Magerquark, etwas Zucker und den Rest Vanille mit 1/3 Milch glatt rühren.
  4. Anschließend Puffer, Quark und Apfelspalten abwechselnd schichten.

  • Kalorien (kcal): 649
  • Fett: 25g
  • Eiweiß: 45g
  • Kohlenhydrate: 59g

Quark-Frucht-Shots

Diese kleine “Energy-Shots” aus Früchten und Magerquark sind ein prima Snack nach dem Training. Sie ersetzen aber natürlich nicht das richtige Post-Workout-Meal.

Zutaten für 2 
  • 1 mittelgroße(s) Kiwi(s)
  • 1 Handvoll Himbeere(n)
  • 2 EL Magerquark
Zubereitung Quark-Frucht-Shots

  1. Kiwi schälen und klein schneiden. Mit einem Stabmixer Kiwi und der Hälfte des Quarks pürieren.
  2. Dann Himbeeren und mit dem Rest Quark separat pürieren.
  3. Zum spannenden Servieren abwechselnd 1 EL von beiden Pürees in ein Schnapsglas geben.
  • Die super Energy-Shot nach deinem Workout genießen.
  • Kalorien (kcal): 44
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 5g

Frühstücks-Shake mit Apfel

Dieser fruchtige Apfel-Magerquark-Shake ist blitzschnell zubereitet und lässt Sie gestärkt in den Tag starten. Ideal auch als kleiner Snack für Zwischendurch.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 ml Milch
  • 3 EL Haferflocken
  • 125 g Magerquark
  • 1/2 mittelgroße(s) Apfel
Zubereitung Frühstücks-Shake mit Apfel

  1. Alle Zutaten im Mixer miteinander vermischen.

  • Kalorien (kcal): 431
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 53g
Vorheriges Bild Nächstes Bild
05.01.2018| © womenshealth.de
Aktuelles Heft