Appetitzügler Diese 10 natürlichen Appetithemmer bremsen den Hunger einfach aus

10 rezeptfreie Appetitzügler
Statt Kaffee oder Tee sollten Sie einen frischen Minz- oder Ingwer-Tee mit Zitrone genießen, so hat Heißhunger keine Chance © Look Studio / Shutterstock.com

Schon wieder Hunger? Mit diesen 10 Lebensmitteln hemmen Sie Ihren Appetit auf gesunde Weise

Wenn der (kleine) Hunger kommt, fällt es vielen Frauen schwer standhaft zu bleiben. Und weil wir unseren Gelüsten nun mal nicht immer widerstehen können, landen viel zu oft viel zu viele Kalorien auf dem Teller. Dabei kann es so einfach sein, seinen Appetit unter Kontrolle zu bekommen. Zumindest wenn Sie zu den richtigen Mitteln greifen – und die finden Sie definitiv nicht in der Apotheke!

Es gibt nämlich zahlreiche natürliche Appetithemmer, die weder teuer sind, noch Ihrer Gesundheit schaden und in jedem normalen Supermarkt erhältlich sind. Das Geheimnis der rezeptfreien Hausmittel: Diese Lebensmittel sind schwer(er) verdaulich. Ihr Magen-Darm-Trakt muss dementsprechend mehr ackern und braucht länger, um sie zu verarbeiten. Das macht nicht nur pappsatt, Sie verbrennen auch noch zusätzliche Kalorien, da die Verdauung 5 bis 10 Prozent des gesamten Stoffwechsels ausmacht.

Diese 10 natürlichen Appetitzügler helfen Ihnen, Ihren Heißhunger zu kontrollieren. Clevere Tipps, wie Sie sie am besten im Alltag verwenden, liefern wir gleich dazu:

1. Ingwer zügelt den Appetit

Mit seinem intensiv-scharfen Geschmack verfeinert Ingwer nicht nur asiatische Gerichte, sondern hilft Ihnen auch effektiv beim Abnehmen: Im Mund stimuliert die Knolle nämlich zahlreiche Geschmacksnerven, wodurch der Appetit auf natürliche Weise gezügelt wird. Zudem kurbelt die Schärfe den Stoffwechsel an und Sie verbrennen so automatisch mehr Kalorien.

Alltags-Tipp: Wem purer Ingwer zu intensiv schmeckt, greift zu einer Tasse frischem Ingwer-Tee. Dafür die Wurzel in dünne Scheiben schneiden, mit heißem Wasser aufkochen und je nach Geschmack 3 Minuten ziehen lassen.

2. Fettreicher Lachs sättigt langanhaltend

Die gesunden Omega-3-Fettsäuren im Lachs sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und machen ihn zu einem gesunden Hunger-Stopper. Zusätzlich erhöhen sie den Gehalt des Hormons Leptin, das unter anderem den Hunger reguliert.

Die gesunden Fette im Lachs sättigen langanhaltend
Die gesunden Fette im Lachs sättigen langanhaltend © Dima Sikorsky / Shutterstock.com

Eine hohe Leptin-Konzentration im Blut signalisiert dem Körper "ich bin voll" und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich der Körper Energie aus den Fettpolstern holt. Andere gute Quellen für Omega-3-Fettsäuren sind Thunfisch, Forelle und Makrele.

3. Appetithemmer Chilischote gegen die Esslust

Falls Sie noch nicht auf den Geschmack von scharfem Essen gekommen sind, sollten Sie sich unbedingt damit anfreunden. Mit roten Chilischoten können Sie den Hunger nämlich ganz easy austricksen und gleichzeitig den Stoffwechsel, und damit die Fettverbrennung anregen.

Der Effekt ist übrigens noch größer, wenn Sie noch nicht an scharfes Essen gewöhnt sind. Höchste Zeit also, dass Sie Ihrem Stoffwechsel mit Hilfe der roten Schote einheizen.

4. Ballaststoffe in Äpfel machen pappsatt

Wenn Sie die Lust auf etwas Süßes überkommt, ist Obst immer eine bessere Wahl als ein Schokoriegel. Mit Äpfeln liegen Sie aber doppelt richtig: In ihnen steckt nämlich Pektin, ein Ballaststoff, der den Blutzuckerspiegel konstant hält. Die Folge: Das Sättigungsgefühl hält länger und zügelt Ihren Appetit ganz natürlich. Außerdem regen Äpfel die Verdauung an und stecken voller Vitamine, was Ihrer Gesundheit wiederum zu Gute kommt.

5. Mageres Fleisch bremst den Hunger aus

Wer die Kontrolle über sein Hungergefühl in den Griff bekommen will, der ist mit magerem Fleisch auf dem besten Wege. Eiweiß macht nämlich lange satt und bremst Appetit aus. Dafür sollten aber unbedingt qualitativ hochwertige Proteine auf Ihrem Teller landen. Davon reichen dann schon rund 120 Gramm Hühnchen, Rind- oder Schweinfleisch.

Der hohe Proteingehalt in magerem Fleisch macht lange satt
Der hohe Eiweißgehalt sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl  © VICUSCHKA / Shutterstock.com

Vegetarier und Veganer können Ihre Eiweißzufuhr mit Hilfe pflanzlicher Proteinquellen wie Linsen, Bohnen, Kichererbsen und grünem Gemüse wie Spinat oder Brokkoli erhöhen. Die passen aber auch perfekt als Beilage zum Fleisch.

6. Appetitzügler Pfefferminze hemmt die Lust auf Süßes

Auch Pfefferminze gehört zu den besten natürlichem Appetithemmern. Besonders die Lust auf Süßes wird dank der Minze effektiv gestoppt. Verantwortlich dafür ist der frische Menthol-Geschmack. Das ätherische Öl erfrischt nicht nur, es wirkt auch noch antibakteriell und beruhigend.

Greifen Sie doch statt zum süßen Snack zu einer Tasse Pfefferminztee. Sie werden sehen, die Gelüste sind wie weggeblasen. Den gleichen Effekt gibt es auch mit einem Pfefferminz-Kaugummi oder wenn Sie sich mit einer Menthol-haltigen Zahnpasta die Zähne putzen.

7. Komplexe Carbs in Linsen halten lange satt

Besonders für Vegetarier und Veganer sind Linsen die perfekte Alternative zu magerem Fleisch. Die Hülsenfrüchte stecken nämlich voller Ballaststoffe und Proteine, die für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen.

Daneben sind komplexe Kohlenhydrate dafür verantwortlich, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam steigt und dementsprechend wenig Insulin ausgeschüttet wird. Auch das macht Linsen zur perfekten Wahl gegen ständigen Hunger. Darüber hinaus punkten Sie mit ihrem geringen Fettanteil. Die Hülsenfrüchte schmecken in vielen Varianten, wie zum Beispiel als Suppe, Eintopf oder Salat.

8. Mandeln verhindern Blutzuckerspitzen

Mandeln sind im Kampf gegen permanenten Heißhunger eine echte Wunderwaffe. Der hohe Ballaststoff- und Proteingehalt sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Außerdem regulieren sie den Blutzuckerspiegel und verhindern so Heißhunger-Attacken.

Viele Ballaststoffe in Mandeln machen lange satt
Mandeln halten den Blutzuckerspiegel konstant und verhindern so Heißhunger © Sea Wave / Shutterstock.com

Daneben liefen Sie eine Menge anderer guter Inhaltsstoffe und versorgen Ihren Körper mit Energie. Tipp: Damit die Nüsse Ihren Appetit wirklich zügeln, unbedingt zu ungesalzenen Mandeln greifen.

9. Vanille reduziert das Hungergefühl

Schon der Duft von Vanille reicht, damit sich Ihr Appetit in Luft auslöst. Der süßliche Geruch mindert aber nicht nur Ihr Hungergefühl, sondern führt auch dazu, dass das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet wird. Das hebt Ihre Laune im Nu. Stellen Sie dafür Vanille-Duftkerzen auf oder schnuppern Sie an der Schote. Mit dem Mark können Sie dann zum Beispiel Ihren Joghurt oder Smoothie verfeinern.

10. Zitrone regt den Stoffwechsel an

Eine heiße Zitrone mit frischer Minze ist ein klasse Appetitzügler
Perfekte Kombi: Zitrone und Pfefferminze in einem Tee vereint

Obwohl der Saft der Zitrone den Speichel anregt (was normalerweise Appetit aufkommen lässt), wird dieser Effekt durch die Säure gehemmt. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt und die Verdauung kommt in Fahrt, sodass Ihr Körper mehr Kalorien verbrennt. Daneben liefert die saure Zitrusfrucht eine Menge Vitamin C, was Ihr Immunsystem pusht und ein Plus für Ihre Gesundheit darstellt.

Aus Zitronen können Sie schnell leckere Getränke zaubern – egal ob heiß oder kalt. Besonders lecker wird es zusammen mit frischer Pfefferminze (Punkt 6) oder Ingwer (Punkt 1) in Form eines Tees oder eine DIY-Limo: Die perfekte Kombination gegen Heißhunger.

Rezeptfreie Appetitzügler aus dem Supermarkt

Ihren Appetit zu kontrollieren wird dank dieser natürlichen Appetithemmer zum Kinderspiel. Damit tricksen Sie permanente Gelüste nicht nur aus, sondern tun Ihrem Körper dank der gesunden Inhaltsstoffe auch noch etwas Gutes.

19.06.2018| © womenshealth.de
Franziska Orthey Freie Autorin Food & Fitness
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App