Gesunde Küche 7 Tools, um im Sommer gesund zu kochen

Gesunde Küche
Gesund Kochen schmeckt nicht nur super, sondern kann auch richtig Spaß machen. © G-Stock-Studio / shutterstock.de

Schnell und gesund kochen muss nicht umständlich sein, wenn die Ausrüstung stimmt. Auf diese 7 Tools willst du bald nie mehr verzichten

Salate, Smoothies und leichte Gerichte – besonders im Sommer haben viele Menschen umso mehr Lust auf gesundes Essen. Doch oft scheitert es an der Umsetzung: Das viele Schnippeln von Obst und Gemüse ist lästig, Soßen werden lieber schnell gekauft als selbst gemacht, und die Tiefkühlpizza lächelt dich regelrecht aus dem Eisfach an.

Doch mit den richtigen Küchentools geht gesund Kochen nicht nur schneller und unkomplizierter, es macht auch richtig Spaß! Hier kommen 7 Empfehlungen:

1. Für Smoothie-Liebhaber: Der Standmixer

Echt rührend: Der WMF Mini-Standmixer © Hersteller

Wer gesund leben möchte, sollte viel Obst und Gemüse essen. Doch anstatt erst einen Apfel, später eine Banane und danach noch ein paar Erdbeeren zu essen, lässt sich das alles wunderbar in einem Standmixer zu einem leckeren Smoothie verarbeiten. Perfekt als fruchtiger Kickstart in den Tag oder beim WMF Mini Standmixer mit abnehmbarer Trinkflasche als flüssiges Obst-to-go fürs Büro!

2. Für alle, die nicht ohne Pommes leben können: Die Heißluftfritteuse

Für Fritten@home: Philips Airfryer Heißluftfritteuse © Hersteller

Seien wir mal ehrlich: Pommes machen einfach glücklich, auf Dauer aber eben leider auch dick. Doch ganz verzichten musst du auf die frittierten Kartoffelspalten trotzdem nicht, denn dank Heißluftfritteusen wie dem Philips Airfryer kannst du leckere Pommes mit bis zu 80 Prozent weniger Fett zubereiten.

Heiße Luft sorgt hier ähnlich wie im Umluft-Backofen dafür, dass die Pommes trotzdem schön knackig werden. Dabei wird allerdings weitaus weniger Energie verbraucht als bei einem herkömmlichen Backofen. Neben Pommes kannst du in dem Gerät auch Gemüse oder Fleisch garen - ziemlich vielseitig also!

3. Für alle, die immer zu viel Öl verwenden: Das Ölspray

Fette Dosierhilfe: Ölspray von Eletorot © Hersteller

Ein knackiger Salat, darüber etwas Essig und Öl, und am Ende schwimmen die letzten grünen Blätter doch nur noch im Fett. Die richtige Menge an Öl abzuschätzen, ist oft schwer. Das Ölspray von Eletorot erleichtert das Ganze enorm. Einfach ein paar Sprühstöße auf den Salat geben, und schon wird das Ganze nochmal eine Spur leichter und gesünder.

4. Für alle, die saftiges, aber fettarmes Fleisch lieben: Der Bratschlauch

Leckeres Paket: Toppits Bratschlauch © Hersteller

Ein günstiges und zugleich geniales Tool für eine gesunde Küche ist ein Bratschlauch wie der von Toppits (ab 1,99 €), denn hier gelingt saftiges, zartes Fleisch auch ohne im Fett zu schwimmen. Dazu wird das Fleisch zusammen mit ein bis zwei Löffeln Wasser in den Schlauch gegeben, alles mit einem Knoten verschlossen und in die Mitte des Schlauchs ein ein Zentimeter großes Loch geschnitten.

Im Backofen wird das Ganze dann schonend im eigenen Saft gegart. Es ist dadurch nicht nur fettärmer, sondern schmeckt auch intensiver. Das gleiche gilt für Gemüse. Dieses behält beim Garvorgang noch besser seine Vitamine und Nährstoffe.

5. Für Nudel-Freaks: Der Spiralschneider

ELIRIVAWET Spiralschneider
Für'n guten Schnitt: ELIRIVAWET Spiralschneider © Hersteller

Spaghetti mal anders! Immer beliebter werden mittlerweile „Nudeln“ aus Gemüse wie Zucchini oder Möhren. Mit dem ELIRIVAWET Spiralschneider zauberst du Handumdrehen gesunde Nudeln, die du anschließend in der Pfanne leicht anbraten und dann beispielsweise unter deine normalen Spaghetti mischen kannst. Das peppt das Standard-Nudelgericht noch einmal richtig auf und macht es zudem wesentlich leichter.

6. Für alle, die Eis lieben: Eisformen zum Selbermachen

Cool in Form: Topelek Eisformen © Hersteller

Es ist heiß, die Sonne knallt – jetzt ein Eis! Doch anstatt sich im nächsten Supermarkt eine große Packung Eis zu kaufen, lohnt sich in Zukunft der Griff ins eigene Eisfach. Denn mit den Eisformen von Topelek kannst du dein Eis in Zukunft einfach selber machen. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch gesünder, denn du entscheidest, was du einfrierst. Ob Säfte oder Quark mit püriertem Obst, dein Eis hat somit garantiert weniger Zucker als das Industrie-Eis. Und die selbstgemachte Erfrischung auf der Zunge schmeckt mit diesem Wissen gleich doppelt so gut!

7. Für alle, die ungern Gemüse schnippeln: Der Nicer Dicer Quick

Alles kurz und klein: Nicer Dicer Quick © Hersteller

Ein leckerer bunter Salat ist aufwändig, schließlich müssen Tomaten, Gurke, Paprika und Co. zuvor in kleine Stück geschnitten werden. Wenn dir das zu lästig ist, ist der Nicer Dicer Quick (ab 39,95 €) deine Rettung. Ob Scheiben, Würfel, Stifte oder Sechstel, mit dem handlichen Gerät schneidest du alles klein, was du dir in deinem Salat wünschst. So geht gesundes Essen ganz ohne großen Zeitaufwand.

Ob Salate, Pommes oder Nudeln – mit den richtigen Tools gelingt das alles nicht nur eine Spur schneller, sondern auch wesentlich gesünder. Die oben genannten Gadgets sind aus deiner Fitness-Küche einfach nicht mehr wegzudenken!

27.06.2019| © womenshealth.de
Aktuelles Heft
Sponsored Section