Gut durch die Corona-Krise kommen
Gesund und fit im eigenen Zuhause
Mit diesen Tipps nimmst du erfolgreich ab G-Stock Studio / Shutterstock.com

Kampf den Corona-Kilos 5 Tipps, um den Corona-Kilos den Kampf anzusagen

Gesund durch die Corona-Krise Sitzt die Hose vom Naschen und rumsitzen schon zu eng? Höchste Zeit, etwas zu ändern und die Corona-Kilos wieder loszuwerden

Wir alle befinden uns zurzeit in einer ungewohnten Situation: Viel zuhause, geschlossene Sportstätten und Gyms, weniger Bewegung, vielleicht häufiger mal eine besondere Leckerei zum Trost. Kein Wunder, dass sich da das ein oder andere Kilo auf die Waage schleicht.

Immerhin sind Menschen Gewohnheitstiere und es fällt vielen nicht leicht sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen. Hattest du vorher eine gesunde Routine, musst du dir jetzt erst eine neue Routine aneignen.

Passt auch du nicht mehr in deine Lieblings-Jeans rein, haben wir Tipps, wie du die fiesen Corona-Kilos wieder loswirst. Doch wie kommt es eigentlich dazu, dass du gerade jetzt zunimmst?

Wieso nehme ich während der Corona-Pandemie so viel zu?

Keine Sorge, du bist nicht alleine und es gibt zahlreiche Gründe, wieso du gerade jetzt dazu neigst, dir ein paar Extrakilos anzufuttern:

  1. Langeweile, Frust und Angst: Du hast mittlerweile schon die ganze Wohnung geputzt und langweilst dich? Du kommt im Home Office nicht so gut zurecht wie im Büro? Du vermisst deine Freunde und hast Angst, wie sich die Situation mit Corona entwickeln wird oder fürchtest vielleicht sogar um deinen Job? All diese Gedanken spielen sich aktuell in unseren Köpfen ab. Zum Glück gibt es Schokolade, die eine schnelle Aufmunterung verspricht und zumindest für ein kurzes Glücksgefühl sorgt – bis sich das schlechte Gewissen einstellt.
  2. Zu wenig Bewegung: Gyms und andere Sportvereine haben zu, sodass du dich dort nicht auspowern kannst. Statt zur Arbeit zu gehen oder zu fahren, brauchst du jetzt nur noch wenige Schritte zu deinem Schreibtisch. Während du dich vor der Corona-Pandemie so viel bewegen konntest, wie du wolltest, kannst du jetzt fast nur noch Runden durch die Wohnung ziehen.
  3. Du trinkst mehr Alkohol: Und der ist ein echter Figurkiller. Reiner Alkohol hat mit 7 Kalorien pro 100 Gramm sogar mehr Kalorien als Kohlenhydrate! Zudem kommt bei Wein, Cocktails und Co noch eine ordentliche Portion Zucker obendrauf. So wird das Glas Wein am Abend schnell zur Kalorienbombe. Dass Alkohol sowieso ziemlich ungesund ist, müssen wir wohl nicht erwähnen.
  4. Du isst zu viel Fast Food: Mittags und Abends gesund zu kochen, ist ziemlich aufwendig. Und das tägliche Abendbrot hängt jedem irgendwann aus dem Hals heraus. Zum Glück gibt es Tiefkühl-Lasagne oder den Lieferservice, der dir ohne viel Aufwand deine Lieblings-Pizza vorbei bringt. Fertiggerichte sind leider alles andere als gesund und kalorienarm, sie schlagen meist mit viel Fett und einfachen Kohlenhydraten zu Buche, ohne deinem Körper einen Mehrwert in Form von Vitaminen und Mineralstoffen zu bieten.
Pizza ist zwar lecker, enthält aber viele Kalorien
Branislav Nenin / Shutterstock.com
Schnell Pizza bestellen und weiterarbeiten? Es gibt bessere Alternativen.

Tipp: Hier kannst du aktuell Mundschutze bei Amazon bestellen.

5 Tipps, mit denen du es schaffst die Corona-Kilos loszuwerden

Der Sommer steht kurz vor der Tür und kündigt sich bereits mit reichlich Sonne und angenehmen Temperaturen an. Zeit, den Bikini auszupacken und ein paar Sonnenstrahlen aufzutanken. Du fühlst dich gerade nicht danach? Doch, doch! Du sollst dich in deiner Haut wohlfühlst, auch wenn du ein paar Kilos mehr als vor Corona drauf hast. Jeder Körper ist schön und verdient es akzeptiert und geliebt zu werden wie er ist – auch mit Cellulite und Hüftspeck. Es ist jedoch auch nichts dagegen einzuwenden, wenn du deine Corona-Kilos wieder abnehmen möchtest (vorausgesetzt es bleibt im gesunden Rahmen). Mit diesen Tipps, wirst du das zusätzliche Gewicht im Nu wieder los:

Tipp 1: Das richtige Frühstück

Schokocroissants und Orangensaft sind zwar ziemlich leckere Frühstücksideen, allerdings der Killer für deine Figur. Sie lassen deinen Blutzuckerspiegel rasant ansteigen und umso schneller wieder in den Keller fallen. Die Folge: Heißhunger. Und das schon kurz nachdem du gegessen hast.

Eine bessere Wahl ist beispielsweise Vollkornbrot mit Hähnchenbrust und Gurkenscheiben oder ein leckeres Omelette mit geschmorten Tomaten und Pilzen. Das hält bis zum Mittagessen satt, sodass du konzentriert arbeiten kannst und nicht die ganze Zeit zum Kühlschrank läufst.

Tipp 2: Verleih deinem Wasser Geschmack

Oftmals wird Durst mit Hunger verwechselt: Du fühlst dich hungrig, obwohl dein Körper eigentlich Flüssigkeit benötigt. Möchtest du das nächste Mal etwas essen, trink zunächst ein großes Glas Wasser und warte 10 Minuten – häufig verschwindet der Hunger. Bist du immer noch hungrig, kannst du dir ruhig einen kleinen Snack gönnen.

Damit du genügend Wasser zu dir nimmst, und keine Säfte oder Softdrinks, kannst du dein Wasser aufpeppen. Gib einfach ein paar Scheiben Zitrone und Gurke oder einen Zweig Rosmarin hinzu. Das verleiht dem faden Wasser einen tollen Geschmack. Du wirst schnell merken, dass du viel mehr trinkst, weil es einfach so gut schmeckt.

Tipp 3: Mache kleine Workouts zwischendurch

Sitzt du den ganzen Tag am Schreibtisch, fährt dein Kreislauf herunter. Höchste Zeit, ihn wieder etwas anzutreiben. Gewöhne dir an, Micro-Workouts in den Arbeitsalltag einzubauen: Stehst du vom Stuhl auf und willst dich wieder hinsetzen, machst du vorher 30 Kniebeugen. Holst du dir ein Glas Wasser, machst du 30 Crunches. Gehst du ins Badezimmer, absolvierst du eine Minute lang High-Knees.

Diese kleinen Übungen, die du ständig einbaust, lenken dich nicht von der Arbeit ab, da du gerade sowieso eine kleine Pause machst, und sie bringen deinen Kreislauf ordentlich in Schwung.

Auch während Corona solltest du Sport treiben
Gorodenkoff / Shutterstock.com
Dein Home-Workout kannst du auch mit deinem Partner absolvieren.

Nach Feierabend kannst du dann ein größeres Workout einplanen. Dafür brauchst du kein Gym. Du benötigst nur deine Sportklamotten und dein Smartphone, denn ab jetzt trainierst du jeden Montag, Donnerstag und Sonntag mit Coach Marie in unseren Insta-Stories. Hier bekommst du nicht nur ein professionelles Training, sondern auch jede Menge Motivation und Inspiration.

Tipp 4: Meal-Prep spart Zeit

Kaufe beim nächsten Supermarktbesuch einfach etwas mehr ein und koche mehrere Portionen, sodass du die Reste entweder im Kühlschrank lagern oder einfrieren kannst. Hast du mal keine Zeit oder Lust zu kochen, kannst du die fertigen Gerichte einfach aufwärmen und hast eine gesunde Mahlzeit parat. So besteht erst gar keine Gefahr, dass du zu ungesunden Snacks greifst oder den Lieferservice rufst.

Tipp 5: Die richtigen Snacks

Schokolade macht im ersten Moment zwar glücklich, kurze Zeit später hast du jedoch ein schlechtes Gewissen diese leeren Kalorien in dich hinein gestopft zu haben. Verfrachte alle ungesunden Snacks also dahin, wo du sie nicht siehst – aus den Augen aus dem Sinn.

Stattdessen schneidest du beispielsweise Paprika und Gurken in mundgerechte Stückchen und legst sie in den Kühlschrank, wo du sie gut sehen kannst. Brauchst du einen kleinen Snack zwischendurch, greifst du zum gesunden Gemüse und lässt die Schoki einfach links liegen.

Der Sommer naht und du schlägst dich mit nervigen Corona-Kilos rum? Damit ist jetzt Schluss! Mit unseren 5 Tipps sagst du den Extra-Kilos den Kampf an bist energiegeladener und positiver als vorher.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Das könnte Sie auch interessieren
Joggen mit Mund-Nasen-Schutzmaske
Health
20-40 % der Menschen sind für ASMR empfänglich und können dadurch besser einschlafen und entspannen.
Gesund leben
8 Tipps, die dich vor dem Corona-Koller bewahren
Insta-Live Workout mit Nico Men´s Health
Trainingspläne